Paarungszeit geht nicht zu ende

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paarungszeit geht nicht zu ende

      Hallo zusammen,

      ich hab momentan das Gefühl, dass bei meinem grünen die Paarungszeit nicht mehr zu ende gehen will. Mittlerweile verweigert er schon seit 6 ½ Monaten das Futter und zeigt auch keine Anzeichen mal wieder fressen zu wollen. Die letzte Häutung vor knapp drei Wochen ist wie immer ganz unproblematisch verlaufen und sein sonstiges Verhalten ist auch ganz normal.
      Geht oder ging bei euch die Paarungszeit auch schon mal so lange ?

      Gruß
      Andy
    • ich kenne Böcke, die zehn Monate lang verweigern.. mein Jayapura-Bock verweigert auch ab Anfang August und frisst erst im März wieder...
      kannst ihm aber schon was vorgaukeln, indem du die Nachttemperaturen anhebst und die Beleuchtungsintervalle verlängerst... habe das bei einem anderen Bock schon erfolgreich praktiziert..

      aber ein Problem stellt so eine lange Phase nicht dar, solange er in der übrigen Zeit seine Reserven auffüllt.. und ein Bock muss ja auch nicht zwangsläufig große Reserven schaffen... wenn er wirklich Hunger hat, frisst er auch, wenn er ansonsten gesund ist und schon mal bei dir gefressen hat...
    • Hallo Chondro-Fan

      Bei mir ist es ziemlich ähnlich, mein Bock frisst nun bestimmt auch schon locker 6 Monate nichts, und wenn überhaupt mal eine Maus alle Paar Monate. Bin mir sogar nicht mal mehr sicher ob es nicht schon länger als 6 Monate sind.

      Bei mir laufen Paarungen seit April 2009 und immer wenn ich denk nun ist Ruhe gehts wieder von vorne los. Insbesonders wenn sich das Weibchen gehäutet hat!!

      Er ist zwar nicht wirklich groß und schaut auch noch nicht abgemagert oder so aus aber das mit der Temperatur anheben versuch ich dann jetzt doch vielleicht auch mal.
    • Mein Bock hat bis jetzt normal gefressen. Bis jetzt...
      Nun zeigt er sich allgemein "nervöser". Auch tagsüber wird nach allem geschaut was sich im Raum bewegt. Ja, und das sonst so geliebte Futter wird plötzlich nicht mehr genommen.
      Ist das nicht was spät? An den Temperaturen hatte ich nichts verändert.
      Es gibt keine Untiere - nur Unmenschen!