Morelia Viridis hat Falten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morelia Viridis hat Falten?

      Hallo!

      Ich habe soeben bei meiner 7 Monate alten Morelia Viridis Sorong eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht. Die ganze Schlange weist aum gesamten Körper Falten auf. Vor 2 Tagen sah sie noch ganz normal aus.
      Die letzte Häutung war vor genau 6 Wochen. In den letzten 4 Wochen bekam sie jedoch nur 2 Babyratten da sie nie abgekotet hatte und ich dachte dass ich besser noch warten soll mit der nächsten Fütterung.
      Meine Haltungsbedingungen müssten passen:
      Tag Temperatur: 32 - 24C°
      Nacht Temperatur : 25-26C°
      Luftfeuchtigkeit Nachts zwischen 90% und 99% und Tags um die 70- 80% (morgens mehr und bis zum Abend geht sie auf 70% runter)
      Lichtrythmus 12 Stunden
      2 mal täglich wird gesprüht (morgens, abends)
      also alles optimal meines Erachtens.
      Ich besitze das Tier seit 3 Monate und sie frisst immer und hat sich bis jetzt 1 mal problemlos gehäutet.
      Wie oft sollte sie sich häuten? Ich denke dass ich vielleicht mehr füttern sollte?
      Anbei 2 fotos (dort war sie gerade auf dem boden zum abkoten)
      Bilder
      • sorong.jpg

        52,08 kB, 338×592, 1.034 mal angesehen
      • sorong1.jpg

        57,76 kB, 789×330, 1.039 mal angesehen
    • Leider kann ich dir auch nicht sagen, woran es liegt... ?(

      Mein Wurm ist jetzt 6 Monate alt und ich füttere alle 7 Tage. Zum Teil auch schon leicht befellte Rattenbabys. Das stellt auch kein Problem für das Tier da. In der Natur darf man ja auch nicht wählerisch sein ;)
      Ich denke, dass die Tiere gerade in den ersten Lebensmonaten viel Energie benötigen um zu wachsen. Wachstum einhergehend mit Häutung kostet viel Energie und G.M. schreibt in seinem Buch ja auch, dass er schon viele "abgemagerte" Tiere gesehen hat, obwohl es die Besitzer ja in den meisten Fällen gut meinen.

      Dennoch würde ich nicht darauf vertrauen, dass es unbedingt mit der Fütterung zu tun hat. Ich würde einen Tierarzt aufsuchen und mir seine Meinung einholen. Dann ist man abgesichert.

      Vielleicht hat der Ein oder Andere hier ja auch noch ein paar Ideen.

      Ich hoffe, dass es deinem Chondro bald wieder "besser" geht!
    • Ich denke nicht das er unbedingt zum Ta muss. Ein Check ist natürlich ok.

      Allerdings würd ich einfach mal nur ein bisschen mehr füttern. 2 Babyratten im Monat finde ich wenig für ein Tier im Wachstum.
      Alle 7-10 Tage ein Rattenbaby ist auf jedenfall machbar.

      Da die Angaben deiner Haltungsparameter passen eigentlich, daher kann ich zu trockene Haltung ausschließen. Auf diese hätte ich die Falten zurück geführt oder eine bevorstehende Häutung.
    • Wie groß ist das Becken eigentlich oder hab ich das auch überlesen?

      Frage weil das Temperaturgefälle am Tag auch nicht passen kann oder?
      Dein Mindestwert erscheint mir doch arg bzw zu extrem.

      Tag 30 und Nacht meinetwegen 25-26 aber ned am Tag irgendwas zwischen 24-32 ?( ?( ?( ?(

      Das solltest du neben der Geschichte mit der LF dringendst überdenken sonst hast du nicht lange Freude an dem Wurm
    • ich denk eher, die Bilder sieht man nicht komplett, weil er sie zugeschnitten hat, damit er sie hier erst reinstellen kann.

      und außerdem denke ich, dass das "Faltige" daher kommt, dass der Wurm sich häutet.



      grüezi
      "Die häuten sich nach jedem Spiel?"
      "Das nennt man "Trikottausch" und das macht man so beim Fussball...!"
    • Alex schau dir die Bilder doch bitte mal an wenn sie in der Vorschau klein sind und beachte mal die Verfärbung der Seitenwand genauer. ;)

      Möchte nix unterstellen aber das schaut wie Schimmelbildung aus und die Verfärbung wurde bewusst weggeschnitten.

      Und die Haltungsbedingungen sind wie oben beschrieben auch nicht optimal.
      Die sind mir aber beim ersten lesen garnicht so aufgefallen bzw habe das übersehen

      Das die Falten von der Häutung ausgehen sollte jedem ja jetzt bewusst sein, obwohl ich das bei meinen Tieren noch nie so extrem beobachten konnte.

      Finde aber das die anderen Punkte wie zu hohe LF und auch das extreme Temperaturgefälle am Tag dringendst überdacht werden müssen
    • Ich will auch niemandem was unterstellen, deswegen geh ich für mich von der einfachsten Lösung aus.

      Eigentlich sieht jeder Python kurz vor der Haus so faltig aus. Komisch, dass des euch noch net aufgefallen is...

      Er frägt nach den Falten, seine Haltungsbedingungen hab ich mir gar net erst durchgelesen, weils für mich gleich klar war, dass die von ner bevorstehenden Häutung kommen.
      Wenn der gute Mensch Schimmel im Becken hat un nix dagegen macht- sorry, dann is ihm auch net mehr zu helfen.



      LG
      "Die häuten sich nach jedem Spiel?"
      "Das nennt man "Trikottausch" und das macht man so beim Fussball...!"
    • Bisschen offtopic:

      Ich hab in meinem Aufzuchtrack (40x30x17,5) ähnliche LF Werte.

      Wenn er das Tier in einer Box aufzieht kann es gut sein, dass er solche LF Werte selbst mit nur wenig sprühen hat. Es ist fast unmöglich in Plastikboxen keine hohe LF zu haben. Das Zewa muss man natürlich öfter wechseln. Bei mir war noch nie Schimmel oder sonst was, es ist aber auch alles sehr steril eingerichtet nur Wasserschale und PVC-Äste + Zewa und es wird oft und gut gereinigt und desinfiziert.
      Man hat selbst nur mit Wasserschale, ohne groß zu sprühen, in Plastikboxen locker 70-80% LF mit genügend Luftlöchern vorn und hinten, außer man misst an der Heizquelle, was sowieso Unsinn ist, weil kein Hygrometer an Heizquellen betrieben werden sollte, weil dort die Werte verfälscht werden (Fischer Haarhygromter, Anleitung).

      Futtertiergröße wäre sinnvoller in Gramm anzugeben. Ich glaube jeder hat so seine eigenen Vorstellungen von "Babyratte". Mein Chondro (Januar 2010) frisst momentan 15-17g Rattenfuzzies, alle 7 Tage, das entspricht Ratten, die ca 1 Woche alt sind, vielleicht auch etwas älter, kommt drauf an. Er hat auch schon größeres gefressen, aber war dann doch sehr lang "fett".

      PS: Die Wände sehen fast aus wie grünes Styrodor? Und dass ihn die Falten irritieren kann ich schon verstehen. Chondro Babys sind schon teilweise extrem faltig in der Häutung im Vergleich zu anderen Arten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FlorianZ ()

    • Original von FlorianZ
      Wenn er das Tier in einer Box aufzieht kann es gut sein, dass er solche LF Werte selbst mit nur wenig sprühen hat. Es ist fast unmöglich in Plastikboxen keine hohe LF zu haben.


      Selbst in den Aufzuchtboxen habe ich Vormittgas keine 70-80% mehr. ;)
      Und das sind nicht die ersten Chondro-Neonaten die ich aufziehe ;)


      Original von FlorianZ
      Bei mir war noch nie Schimmel oder sonst was, es ist aber auch alles sehr steril eingerichtet nur Wasserschale und PVC-Äste + Zewa und es wird oft und gut gereinigt und desinfiziert.


      Die Aussage interessiert mich etwas genauer.
      Geh ich richtig der Annahme das du aktuell nicht deinen ersten Chondro-Neonaten aufziehst?
      Auch sind Wasserschalen bei Babys unwichtig, sie trinken eh nicht daraus ;)


      Original von FlorianZ
      Futtertiergröße wäre sinnvoller in Gramm anzugeben. Ich glaube jeder hat so seine eigenen Vorstellungen von "Babyratte". Mein Chondro (Januar 2010) frisst momentan 15-17g Rattenfuzzies, alle 7 Tage, das entspricht Ratten, die ca 1 Woche alt sind, vielleicht auch etwas älter, kommt drauf an. Er hat auch schon größeres gefressen, aber war dann doch sehr lang "fett".


      Das macht man am Anfang vielleicht noch die Gewichtsangaben von Futtertieren nachmessen und drauf achten.
      Bei mir geschieht das nach Augenmaß und beruht auf Erfahrung ;)

      Wenn ich von Rattenbaby spreche dann sind das die, frisch nach der Geburt maximal 1-2 Tage
    • Ronnie, Wasserschalen tragen erheblich zur LF bei, das meinte ich. Gerade in Plastikboxen, deswegen meinte ich es ist fast unmöglich eine super niedrige LF zu bekommen, außer man stellt eine super kleine Schüssel rein. Wenn ich z.B. bei einer 40x30x17 Box eine 16cm Durchmesser Schale reinstelle habe ich allein dadurch schon über 70% in der Box, ganz ohne Sprühen. Aber er scheint eh ein Styrodor Terrarium zu haben.

      Das macht man am Anfang vielleicht noch die Gewichtsangaben von Futtertieren nachmessen und drauf achten.
      Bei mir geschieht das nach Augenmaß und beruht auf Erfahrung


      Ja, aber der Vergleich mit anderen ist, so finde ich, einfacher. Weil sich Augenmaß unterscheidet.
    • Original von Alexandra L.
      Wenn der gute Mensch Schimmel im Becken hat un nix dagegen macht- sorry, dann is ihm auch net mehr zu helfen.


      Mich wundert es das keiner auf diese Aussage reagiert.
      Ich persönlich finde sie absolut daneben und sowas gehört nicht hier ins Forum !!

      Dieses Forum soll helfen und Tipps geben. Leute mit der Einstellung: "Nach mir die Sinnflut" sollten sich mal Gedanken machen ob ein Forum der richtige Ort für sie ist.

      Gerade von dir hätte ich mit solch einer Aussage nicht gerechnet, eher das du da nachharkst
    • Ich denke auch, dass der Themenstarter hier gepostet hat, um einige hilfreiche Antworten zu bekommen.
      Jeder von uns sorgt sich um seine Schlangen und ist immer mal auf Hilfe angewiesen.
      Da geht´s einem ja noch schlechter, wenn man dann auch noch Vorwürfe bekommt ?(

      Jeder sollte sich hier wohl fühlen und Ratschläge und Tipps von anderen bekommen die auf deren Erfahrungswerte zurück zu greifen sind.

      "Dann ist ihm auch nicht mehr zu helfen" gehört für mich nicht dazu!