Die erste Häutung im neuen zuhause beginnt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ronnie schrieb:

      Gebe Jens da bedingt recht.

      Da hat jeder so seine Ansichten.
      Ich denke jedoch, dass es für das Tier x-mal mehr Stress ist, hin und wieder gehandelt zu werden, als es einmal mit sicherem Griff hinter dem Kopf zu packen und zu begutachten, untersuchen oder was auch immer, wenn es denn unbedingt sein muss.
      Mein alter (8Jahre) Biak Bock, wird auch nach dem x mal handeln kräftig zubeißen, wenn er nicht sicher hinter dem Kopf gepackt werden würde.
      Einen Chondro an die Menschliche Hand zu gewöhnen zu wollen, ist meiner Meinung nach Unsinn.
    • Hast du das Tier seit 8 Jahren, oder schon älter gekauft? Ich glaube schon, dass sich Schlangen, die man von klein auf aufzieht, mit der Zeit daran gewöhnen, dass "die Hand keine Gefahr ist" und somit eher nicht sofort zupacken. Dass junge Chondros nicht herausgenommen werden sollten, hat meiner Ansicht eher damit zu tun, dass sie anfangs halt arg klein und empfindlich sind. Ich nehme meine Tiere aber auch nur raus, wenn ich Boxen /Terrarium reinigen muss. Bei chondros nur von der Sitzstange, wenn diese dreckig / vollgekotet ist. Selbst damit kommen die Tiere ja in gewisser Weise in Kontakt mit der Menschen hand, die um sie herumwerkelt.
    • Jens_D schrieb:


      Mein alter (8Jahre) Biak Bock, wird auch nach dem x mal handeln kräftig zubeißen, wenn er nicht sicher hinter dem Kopf gepackt werden würde.
      Einen Chondro an die Menschliche Hand zu gewöhnen zu wollen, ist meiner Meinung nach Unsinn.


      Natürlich....wenn ich dich immer nur am Hals rausziehen würde, wärst du auch stinkig und würdest mir gegebenfalls eine zimmern. ;)

      Es ist jedem selber überlassen ob er händelt oder nicht.
      Ich tu es und mach da kein Geheimnis draus. Und wer damit nicht klarkommt hat halt Pech gehabt ;)
      Und ob das Unsinn ist einen Chondro an die Hand zu gewöhnen lasse ich mal dahin gestellt.
      Jedenfalls sind meine Tiere ruhig und zucken nicht bei jedem kleinen Ding zusammen. Auch nicht beim sprühen ;)
    • Handeln ist das eine, sich mit dem Tier auf die Couch zu setzten das andere.
      Ich habe natürlich auch ruhigere Tiere, die nicht beißen würden. Diese kann ich auch problemlos aus dem Terrarium nehmen, nur warum wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Aber wie Du schon sagst, es ist jedem selbst überlassen.

      Ps.: Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?
      Warum packe ich meinen 8 Jahre alten Bock hinter dem Kopf? Vielleicht habe ich keine Lust, nochmal von seinen langen spitzen Zähnen erwischt zu werden!?