Zookette verkauft chondros

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zookette verkauft chondros

      hallo community,

      war vor zwei tagen in einer zookette mit einem panda als logo ( weiss nicht ob ich den namen hier erwähnen darf, aber ich glaub jeder weiss welche ich meine) in weiterstadt.

      Wollte eigentlich aquariumsilikon und e-profile für mein terrarienbau zu kaufen...

      der fachberater für terraristik gab mir die schienen, nach genauerem betrachten viel mir auf, dass er mir zwei mit der selben höhe gegeben hatte, ich wies ihn darauf hin, dass man oben eine hohe und unten eine niederige schiene brauch, weil sonst das einsetzten der glasschiebetüren sich sehr schwierig gestalten könnte, darauf hin wurde deutlich, dass er wohl anderen kunden anscheinend zwei niedrige verkauft hatte, da garkeine niedrigen mehr da waren 8|

      Dann kam meine freundin und meinte das in einem terrarium chondros sitzen würden, ich gleich mal gucken gegangen! Alsooo die beiden neonate sahsen in einem ter. in dem auf der einen hälfte ein rebstockblock!! senkrecht stand, der eine neonat hatte sich auf dem kabelbinder der senkrecht den rebstockblock an der rechten ter.wand festhielt gewickelt und der andere neonat hatte sich auf den block gelegt und den versuch sich festzuhalten anscheinend aufgegeben. Beide tiere waren sehr runzelig und scheinen nicht ausreichend mit flüssigkeit versorgt zu werden. Der Fachberater konnte mir auch nicht beantworten, ob es sorong, biak , aru oder was weiss ich sind. Vom Aussehen her würde ich behaupten das es sorong waren, der preis beträgt pro stück 265€.

      Warum ich diesen Beitrag schreibe? Weil ich ehrlich gesagt etwas sauer bin!! Habe den laden dann auch ohne jeglichen Einkauf verlassen! Da wird immer breit getreten, wie falsch die leute ihr schlangen zu hause halten würden... und wie sieht es mit solchen riesen zooketten aus? :cursing:

      Die für ihre salzwasseranlagen zehntausende euro ausgeben aber nicht in der lage sind die richtigen bedingungen für eine chondro zu schaffen? Abgesehen von der absoluten Inkompetenz des Fachberaters....

      lg sascha
    • Richtig das du dort nichts gekauft hast. Die in Weiterstadt haben es auch nicht verdienst an Terraristik Geld zu verdienen . Kauf da auch bloß keine Tiere . Bin echt geschockt das die jetzt auch Chondros haben . Den Preis finde ich aber erstaunlich niedrig für eine Zookette .

      Gesagt hast du wahrscheinlich nichts oder? Aber dann hättest du wahrscheinlich sowieso nur Hausverbot bekommen ;) 8) .



      LG Ela
      "Geiz ist die größte Armut"
    • für mich käme nie in frage dort ein tier zu kaufen, jedoch ist es dort so, dass ein tierarzt im hause ist, bei dem du kostenlos das tier checken lassen kannst bevor du es kaufst und dieser dir auch eine bestätigung gibt, dass das tier gesund ist, hätte mich mal interessiert was der dazu sagt..... den preis von 265€ find ich erstaunlich!! Aber das liegt natürlich an den züchtern, die die tiere so günstig an den zoo weitergeben... naja auf jeden fall fand ich die oben beschriebene gesamtsituation etwas erbärmlich...
    • achso zwecks was sagen... ich habe ihn darauf hingewiesen, dass die haltebedingungen nicht der schlange entsprechen auch habe ich ihn darauf hingewiesen, dass er dann wohl leuten die ebenfalls falschen profile verkauft hat... kam nichts dazu....
    • Wie heißt der Arzt denn ?

      Mag sein das da einer drin ist, aber deswegen sind die Haltebedingungen wie du ja gesehen hast nicht grade optimal. Ich weiß das schon öfters kranke Tiere verkauft wurden und nicht lange überlebt haben dann .

      Diese Kette hat in jeder Filiale ein angeblichen Arzt mit drin. Der ist nur dafür da dir ein Zettel auszufüllen das, dass Tier gesund ist, damit sichern die sich ab . So kannst du von dene auch kein Geld zurück verlangen. So umgehen die nämlich ganz clever die Regresspflicht.

      Würden die das ohne Arzt und diesen Diagnosezettel machen, könnte man theoretischerweise das Tier von einem Arzt, wo du z.B hingehen würdest, untersuchen lassen wenn es gestorben ist und stellt sich dann raus das dass Tier doch länger krank war , könntest du theoretisch dein Geld von denen zurück verlangen .



      Führungsschienen bekommt man außerdem auch im Baumarkt
      "Geiz ist die größte Armut"
    • das mit dem arzt sehe ich genauso wie du! Ich bin auch der meinung das er lediglich zur absicherung dient und nicht mehr! ich frag mich eher welcher züchter seine neonate freiwillig an diese kette verkauft!?! Weil wenn die die neonate für den preis weitergeben, was bekommt dann wohl der züchter? Also ich finde, dann lieber garnicht züchten bevor ich meine nachzuchten für so nen preis abgebe...


      lg sascha
    • Ich selbst arbeitete auch mal 4 Monate beim Panda, war in meiner Ausbildung inbegriffen.

      Die gehen auch auf Börsen teilweise und schauen was es interresantes gibt, trotzdem bestellen Sie eher bei Großlieferanten zB:Hoch.

      Trotzdem finde ich den Preis ziemlich niedrig, vor Jahren wo ich mal dort war kostete ein Jungtier um die 700.-.

      Komisch dass die die Tiere so günstig verkaufen, da Sie ja normal auch was dran verdienen wollen. ?(
    • Das Thema Börsen hat sich hoffentlich eh bald erledigt ;)

      Denn es gibt einige Organisationen die seit 2 Jahren ihre Hausaufgaben sehr gut gemacht haben und einige Börsen auf Dauer besucht haben.
      Die Zustände dort sind erschreckend, das weiß ein jeder von uns. aber genau das wird der Grund sein warum es bald hoffentlich keine Börsen mehr geben wird ;)

      Und genau das wird es uns kleinen privaten Züchtern wieder um einiges besser machen.
      Denn der Preisverfall findet als aller erstes auf Börsen statt. Diese geben uns privaten kleinen Leuten nämlich die Marschroute vor und das muss ein Ende haben.

      Wieviel private Züchter mit Nachzuchten sind denn noch auf Börsen?
      Der Prozentsatz ist erschreckend klein.

      Den Markt beherrschen die Händler denen das Wohl der Tiere sch....egal ist.

      Daher sage ich: Weg mit den Tierbörsen !!!!!!
    • @ronnie: ich stimme dir voll und ganz zu!!!! Für mich gehören die börsen lediglich für tierzubehör zugelassen!!! ich finde auch das tiere dort fehl am platz sind. Wie du ja schon bereits erwähnst, sind "kleine" züchter ja eher selten dort besiedelt... ich möchte nicht alle über einen kamm kehren, aber die größte zahl der händler gehts nur ums geld und nicht um die tiere. hoffe es fühlt sich jetzt keiner auf den schlipps getreten, aber so sehe ich das...

      lg sascha
    • Naja, So schlecht finde ich Börsen ja nicht, aber eher im Bezug darauf das man hier und da mal neue Leute kennenlernt oder eben Tiere übergeben kann, weil manche Strecken ja auch schon ziemlich lang sind . Da finde ich sowas z.B nicht grade schlecht. Es gibt eben auch Tiere die es noch nicht oder nur sehr sehr selten als Nachzuchten gibt. Wie bei uns eben die Candioa aspera und wenn wir auf der nächsten Börse mal sind werden wir nach solchen Tieren aussicht halten. Es gibt viele die sich für diese Tiere interessieren, aber sich nicht an Wildfänge rantrauen.

      Unser Ziel ist es da welche nachzuziehen und dafür brauchen wir noch so 2-3 Tiere.

      Man sollte die Vorschriften und was nicht alles dazu gehört mehr beachten und es sind ja nicht alle Leute schrecklich dort. Ich finde nur das es viel zu oft Börsen gibt. Wer braucht 4 x Hamm im Jahr? Keiner außer die großen Händler. Aber jeder hat da ja seine eigene Meinung und wir werden ja alle mitbekommen was die Zukunft so zeigt :)
      "Geiz ist die größte Armut"
    • Also ich war hier auf der Börse und war im Allgemeinen recht erschrocken wie die für "Showzwecke" untergebracht waren, zumindest viele. Das was mir am meisten aufgestoßen hat war ein Chamäleon, eingezwengt in eine Plastikbox ohne jeglichen Freiraum. Es stieß wirklich vorn und hinten an und konnte sich keinen Milimeter bewegen... :cursing:

      Allerdings haben wir auf der Börse auch einen Chondro Züchter als Aussteller gehabt. Die Dame war sehr nett und gesprächig, und hat für mich auch einen Kompetenten Eindruck gemacht... Hab mich allerdings nur kurz mit ihr unterhalten...