Nacht Beheizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nacht Beheizung

      Hallo :D

      Ich bin neu hir und möchte mich mal vorstellen,ich komme aus der Schweiz und bin noch absoluter Anfänger habe noch nicht einmal ein Buch gelesen.

      Nun aber meine Frage: Ich besitz ein Terra. masse 140x65x140 könnte ich hir ein pärchen Aru halten? Und nun mein Problem mit der Beleuchtun die ich nun besitzen entsteht ein Temperaturgefäle von 33 bis 25C. Aber in der Nacht ist es blos Zimmertemp. 21C :thumbdown: . Dachte das man das mit einem Dunckelstralehr, Heizkabel oder Heizmatte angeschosen an ein Termostat regeln kan. Bin aber nicht sicher, und welche Wattzahl? :S

      Gruss und Danke
      Liebe Grüsse! :thumbsup:
    • Hi und Welcome in diesem Forum!

      Kurze Frage? Warum willst du ein zweites Heizelement einbauen? Regel die Twmperatur doch über einen Sensor der an ein Thermostat angeschlossen ist: Zb. Microclimate oder Thermocontrol! Was ist denn deine Heizquelle? Paar Infos brauch man schon um dir effektiv zu helfen! Was ist das für ein verbautes Material das Terrarium?

      Rück da mal mit raus dann kann ich dir evtl helfen.
      Gruss Paul :)
    • So wie ich das verstehe, entstehen die Tagestemperaturen durch die Wärmeabgabe seiner Lichtquellen... Frage wäre dann natürlich welche Lichtquellen genutzt werden...

      Die Nachtwärme könnte man dann über eine Infrarot Wärmelampe erzeugen, evtl. auch über einen Elsteinstrahler...

      Aus welchem Material ist denn dein Terrarium?
    • hallo

      Was die Heizquelle anget, über die Beleuchtung Heize ich die Ganze sache 2 mal T5 3 Spots. Kan aber ja nicht die Spots in der Nacht laufen lassen geben ja licht ab!!! Das Terrarium ist aus Glas. Wen ich so ein Elsteinstahler einbauen würde reicht einer? und welche Wattzahl? und was ist mit Heizkabel?

      Gruss
      Liebe Grüsse! :thumbsup:
    • Das die Wärme aus der falschen Richtung kommt habe ich mir auch schon überlegt, aber man könte das Heizkabel doch einfach wie bei der Aufzuchtterrarien hinten an die Rückwand mit einigen cm abstand anmachen oder?

      @Knoxville wie regelst du es den bei deinen jetztigen Terrarien?

      Gruss
      Liebe Grüsse! :thumbsup:
    • Hey, an der Heizquelle für den Tag ( Strahler ) hast du keinen Regler drann?
      Hattest du da vorher schon andere Tiere drin? Bist du Anfänger in Sachen Terraristik oder Morelia viridis? Ich weiß ja nicht, wo das Terrarium steht aber im Sommer könnt das gefährlich sein - Überhitzung.


      Ich würde dir empfehlen, zwei kleinere Terrarien zu kaufen oder Eigenbau ( Osb z.b ). Die kannst du komplett auf Chondro einstellen und das Glastterrarium kannst du dann als Stauraum nutzen...neue Terrarien drauf und Werkzeug rein.
      Bei der Höhe deines Glasterrariums ist es sehr aufwändig eine gute,konstante Temperaturstafflung übers ganze Jahr zu erreichen.

      Bester Gruß
      Angaben ohne Gewähr
    • Danke
      Klar habe ich die Strahler an einem Regler damit es im sommer nicht überhitzt.
      Das Terrarium wurde von Chamäleons Bewohnt deshalb hat es auch ser grosse Lüftungsfächer.
      In der Terraristik bin ich nicht neueinsteiger sonst würde ich mich nicht an ein Chondro wagen.
      Das mit dem zwei Terrarien ist mir schon klar aber ich wollte eben unbedingt ein Pärchen oder kleine Gruppe in einem Terrariu.
      Wen ich Zwei Keramistrahler an ein Termostat anschlies solt es hinhauen oder? Mit der Luftfeuchtigkeit solte es keine probleme geben habe nämlich eine Beregnungsanlage ein einem HYgrostat angeschlosen!
      Gruss
      Liebe Grüsse! :thumbsup:
    • Tipp von mir-vergiss die Beregnungsanlage-wer sich die Zeit nicht nehmen will oder kann ein bis zweimal mit warmen!! Wasser zu sprühen sollte sich keine Chondros zulegen.!
      Heatpanel sind wohla m besten Geeignet für die chondros aber Elstein STrahler gehen auch mit dem riesigen Nachteil das die Luft absolut schnell austrocknet. Zwei Starhler finde ich eh zu heftig. Ein nach leicht rechts oder links versetzter Elstein mit 100 W an ein Thermostat angeschlosser Spot sollte es tun-nur das es aufgrund der höhe des Terras wohl Problemne geben wird.

      Gruss Paul
      Gruss Paul :)
    • Hey, wollt auch nur nachgefragt haben. Da du geschrieben hast, bin absoluter Neuling, noch nicht einmal ein Buch gelesen....
      An dieser Stelle würde ich dir ein Buch empfehlen wollen. Dann weisst du, was auf dich zukommt und was für Vorraussetzungen gegeben sein sollten.
      33 Grad C sind für einen Liegeplatz zu hoch ( gibt auch Spezialisten-Exemplare die sich an Kabeln wohl fühlen und bei 33 Grad ist der dann bald durchgebacken ). Vielleicht erwischst du auch ein Exemplar, was gern auf dem Boden liegt und dann hat der Gute auch nen ordentlichen Wetterumschung auf dem Weg nach unten. In den Tropen musst schon ne Weile laufen bis du auf acht Grad runterkommst. Oder in eine Höhle griechen. Wenn im unterem Bereich 25 Grad sind hat der Bodengrund meist noch weniger. 140 cm an Höhe sind ne Hausnmmer, mir fehlt da die Erfahrung, wie man das am bester regelt.
      Z.B:
      Wenn der Sensor der Beregnungsanlage oben fühlt, dass es trocken wird und sprüht bin ich mir nicht sicher ( eigentlich schon ), ob sich am Boden bei 25 Grad die Feuchtigkeit nicht staut und dann gibts Probleme.
      Mein erstes Terrarium für die Grünen war ein Hochterrarium ( 120 cm ) nach einschalten der Techink und einer Stunde schauen, wie sich die Temperaturen verhalten habe ich es auch die Seite gelegt und in dieser Position ist es immer noch in Betrieb. Wenn auch mit umgebauter Front.
      Es gibt hier auch User mit Gruppen - Pärchenhaltung, die kannst ja mal anschreiben und fragen, wie es bei denen funtioniert.

      Hast du schon bestimmte Tiere im Auge bzw Kontakt mit einem Züchter? Warum ein Pärchen und kein einzelnes Tier?

      Bester Gruß
      Angaben ohne Gewähr
    • Ging echt schnel danke!

      Nun zu den Fragen
      Die Beregnungsanlage ist eben schon eingebaut, wegen dem früherem Tier!
      33c sind es nur unter dem Strahler der durchschnit oder in der mitte sind es ca. 28c, ist das den nicht ok. Und wird sich der Chondro nicht einfach ein Liegeplatz an der passenden Temp. suchen?
      Könnte doch eine Heizmatte oder kabel einsetzen falls es ein Bodenchondro wird.
      Klar fängt man mit einem Tier an aber irgendwan werden es doch 2 und in einem "grossen" terrarium siet das eben nicht schlecht aus oder!!!
      Buch habe ich schon bestel das Kompledium + Grüner Baumpython und Grüner Hundskopfschlingel habe gelesen das die in ordnung sind.
      Gruss
      Liebe Grüsse! :thumbsup:
    • hey,
      kla geht das hier schnell...ist ja auch nen klasse Forum ;)
      Das Tier wird sich eher einen Liegeplatz suchen, wo es sich sicher fühlt, als dass es sich nach der Temeratur richtet. Drum liegt es an uns, an den möglichen Liegeplätzen für gute Bedingungen zu sorgen.
      Gibt viele Fotos mit Chondros an den unmöglichsten Plätzen :) Drum am besten alles einplanen, was eigentlich nicht erwartet wird :huh:

      Wichtig ist, egal auf welche Art du dein Terrarium zum laufen bringst, dass du es einlaufen lässt. Leeres Terra so in Betrieb nehmen, als sei ein Tier drin und wenn dass alles passt kann auch das Tier rein.
      Jedoch solltest du auch an die Quarantäne achten ;) ;( ;) !!! Aber da die ja bestimmt fest in deinem Plan integriert ist, hat das Terrarium ja genug Zeit zum einlaufen.
      Da siehst du dann auch ob du eine Heizmatte am Boden unterbringen musst um der Feuchtigkeit herr zu werden.

      Klar fängt man mit einem Tier an aber irgendwan werden es doch 2 und in einem "grossen" terrarium siet das eben nicht schlecht aus oder!!!
      Ein Chrondro sieht nie schlecht aus ;) Drum sollte eine Gruppenhaltung nicht im Vordergrund stehen. Ungewollte bzw ungekonnte Schwangerschaften können auch hier, wie beim Homo sapiens zu einer Überforderung führen - die folgen auch nur Instinkten. Wenn die es sich aussuchen könnten, gäbe es mit Sicherheit weniger Gelege in unserer heilen Welt....Gut Ding will Weile haben.
      Ich muss gestehen, egal wie sehr ich etwas vorbereitet oder durchdacht habe ( Chondrotechnisch betrachtet), zum Schluss musste ich immer etwas ändern damit Mensch und Tier ihre Ruhe haben. Wobei ich Dummheit ausschließe ;) Man muss da glaub ich schon ein Stück weit reinwachsen. Aber wenn das Fundament des Ganzen ( hier das Klima ) steht, bekommt man seine Mühen belohnt.

      Wann kommt das Tier?

      Bester Gruß
      Angaben ohne Gewähr
    • Mein Beitrag noch: -Lies hier-du wirst informationen finden ohne Ende.
      - Du bestellst dir die ganzen Bücher-lies die aufmerksam durch-grade das Kompendium! (nicht zum einschlafen im Bett;-))


      Danach bist du einiges schlauer und weisst wie du dein terra einrichten musst-den "Feinschliff" -ob Heizspirale im Boden usw-musst du selber dann rausfinden und etwas tüfteln. Dann steht dir hier aber sicherlich jeder gerne mit Rat und tat zur seite wenn Fragen auftauchen. Jedes Terra verhält sich ja anders.... Denke nochmal drüber nach ob du dir ein Heatpanel zulegst und -meiner Meinung nach auch ein anderes Terra- Die Höhe kostet dich Kohle ohne Ende-denn du willst ja schließlich ein "vernünftiges,artgerechtes klima "erhalten! Also wenig zusätzliche Unnötige Heizquellen vermeiden. Die meisten Chondro werden eh den Höchsten Punkt an Liegemöglichkeit wählen-aus Instikt und nur zum Jagen tiefer Gefilde aufsuchen. Bei ca 1,40 Höhenunterschied scheint es mir unmöglich das passende Kilma einzurichten. Sorry aber so sehe ich das. Ich habe ein Becken (OSb) vom 1,3x0,6xx0,9 LxTxH wo auch zwei Tiere rein könnten! So ist es auch energiesparend. Im Endeffekt musst du selber wissen was du tust aber lese das Kompendium und da wird dir viel,viel erklärt.
      Nimm es mir bitte nicht Übel wenn ich das so schreibe.
      Gruss Paul :)