Länge???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Teilnahme an Internetforen ist erst ab 14 Jahren erlaubt.

      In besonderen Fällen, sprich mit Einverständnis der Eltern früher.
      Ich werde deinen Account vorerst sperren müssen, es sei denn, deine Eltern setzen sich mit mir in Verbindung und stimmen deiner Teilname hier im Forum zu.

      Sie sollen mich bitte per E-Mail an info@chondro-community.com anschreiben.
    • Dann befass dich erstmal ein bisschen mit den Tieren.... Wie in deinem anderen Thread zu lesen ist, gehe ich mal davon aus, dass du dich mit den Tieren noch so gut wie war nicht auseinander gesetzt hast...Ich weiß ja nicht, was ihr sonst so für Tiere habt, oder wie deine Eltern drauf sind, aber lass vor allem mal deine Eltern das Kompendium oder ähnliches lesen. Da sie wohl für alles aufkommen müssen und vermutlich auch die ganze "Drecksarbeit" machen werden...
      Selbst wenn du jetzt noch voll dabei bist. Schlangen werden nicht nur 2 3 Jahre alt. Du bist noch ziemlich jung und deine Prioritäten werden sich ändern...
      Gruß Tobi
    • ;)
      ich hab von meinen Eltern zu meinem 10. Geburtstag meine ersten Schlange geschenkt bekommen. Allerdings was pflegeleichteres in Form von zwei Bändernattern.
      Gerade wenn man noch jünger ist, mag man die schönen Tiere ja auch mal aus dem Terrarium rausnehmen. Dafür wäre ein Baumpython nicht geeignet, da sie sehr sensibel sind und auch recht beißfreudig. Last but not least kommt das Ganze eh auf deine Eltern an, da die Tiere und die Terrarien ausgesprochen teuer in der Anschaffung und auch in den laufenden Kosten (Strom, Futter, Tierarzt ect) sind.
      Wenn ihr euch wirklich für Reptilien entscheiden solltet, müsst ihr euch vorher sehr genau über die Bedürfnisse der entsprechenden Art informieren. In jedem Fall solltet ihr die Tiere bei einem Züchter vor Ort kaufen. D.h. dort hinfahren und mit ihm sprechen. Alles andere ist als Anfänger absolut abzuraten, da man bei allen andern Kaufmöglichkeiten (Börse, Zoohandel, Internethandel) ziemlich sicher auf die Nase fällt.

      LG
    • Ich habe auch als ich gerade 11 geworden bin meinen ersten Königspython bekommen. Und ganz ehrlich? Meine Eltern mussten sich nicht einmal um die Tiere kümmern, ich pflege die Tiere komplett selbstständig. Jetzt mit 15 habe ich noch einen weiteren Königspython und einen Chondro. Ich halte es für falsch generell davon abzuraten früh Pythons zu halten, es kommt auf die einzelne Person an.
      Freundliche Grüße, Alex
    • Naja ich denke niemand hat was dagegen wenn man schon "klein" anfängt. Ich sehe da eher ein anderes Problem da Kinder ja bekanntlich auch mal schnell das Interesse verlieren. Sowas muss schon gut durchdacht sein wenn man seinem Kind sowas kaufen möchte. Chondros zählen ja nun auch nicht zu den günstigsten Tieren.
      "Geiz ist die größte Armut"
    • Sorry Alex ich habe dein Beitrag garnicht gesehen. Meine Antwort war nicht direkt auf deinen Beitrag bezogen.



      Ich habe auch nichts dagegen wenn man jung anfängt. Wenn meine beiden mal älter sind werden die sicher auch mal ankommen und wollen was haben, aber das wird dann auch genau durchdacht. Die wachsen ja auch damit auf also kriegen sie auch von anfang an beigebracht was das für eine Veranwortung ist. :)
      "Geiz ist die größte Armut"
    • ist ja auch nicht schlecht früh Tiere zu bekommen. Ich denke sogar, dass jedes Kind Haustiere haben sollte, da man so lernt Verantwortung für etwas zu übernehmen. Allerdings sollte man sich vorher genau darüber informieren... und wenn dann jemand kommt, und Fragen stellt, die man wirklich sehr oft beantwortet findet (jedem Buch, Internetseiten, etc.) dann denke ich, dass man eher noch ein bisschen Zeit damit verbringen sollte sich zu informieren.

      Und wie Mandarine schon sagte ist eine Schlange kein Streicheltier...

      Natürlich ist jeder anders, aber ich bin dennoch der Überzeugung, dass die meisten ein Zeit lang begeistert sind, aber dann schnell die Lust verlieren, weil alles Alltag geworden ist, und es nicht besonderes mehr ist, sich um seine Schlange zu kümmern. Und wenn sich jemand seit er 6 Jahre alt ist einen Baumpython wünscht und mit 10 dann immer noch nichts darüber weiß... ohne Worte...

      das soll jetzt nicht böse gemeint sein. aber beschäftige dich lieber vorher nochmal richtig mit den Tieren.
      Gruß Tobi
    • Würd auch sagen mal sollte eher noch warten. Es ist ja nicht so dass es in 5 Jahren keine Baumpythons mehr gibt.

      Mann sollte schon Erfahrungen über Bekannte sammeln oder mit einem Praktikum in einem Zoogeschäft.

      Auf jeden Fall nichts überstürzen, es läuft einem ja nichts davon. ;)

      Du kannst ja mal in den nächsten Jahren zu einem Schlangenhalter oder Züchter Kontakt aufnehmen und dich somit aktiv weiterbilden.

      Baumpython ist auch nicht wirklich eine Anfängerschlange.

      Das Taschengeld von einem 10jährigen wird wohl auch kaum für einen Baumpython reichen.
    • pythonfreak schrieb:

      Ich habe auch als ich gerade 11 geworden bin meinen ersten Königspython bekommen. Und ganz ehrlich? Meine Eltern mussten sich nicht einmal um die Tiere kümmern, ich pflege die Tiere komplett selbstständig. Jetzt mit 15 habe ich noch einen weiteren Königspython und einen Chondro. Ich halte es für falsch generell davon abzuraten früh Pythons zu halten, es kommt auf die einzelne Person an.


      jupps, 100% so wie bei mir. Ich hatte als Kind auch n halben Zoo und meine Eltern haben nie geholfen nur bissl geschaut, dass alles soweit passt. Letzteres ist auch sehr wichtig. Aber kenne auch genug bei denen das anders war. Von daher... ich bin ja nach über 20 Jahren mit kurzer Studiumspause auch noch dabei :D