Handel eines schnapplustigen Baumpythons ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Handel eines schnapplustigen Baumpythons ...

      Hallo,

      wollte mal fragen, wie ihr das macht, wenn ihr einen schnapplustigen Kollegen mal rausholen müsst 8o


      Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.
      Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft.
      Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

      Arthur Schopenhauer
    • Wenn es wirklich sein muß dann am besten mit seinem Sitzast wärend er schläft, oder halt mit Handschuhen! Ausser es geht gerade so das ich ihn am Kopf packen kann, hab heute Terrarien geputzt! 2 Tiere konnt ich ohne Probleme drinnen lassen, und die anderen beiden sind jeweils mit ihrer Sitzstange nach draussen gewandert und meine sind auch sehr beisfreudig.
    • Höhö - also die Terras immer mit herausnehmbaren Ästen 8)
      Ist ja sonst auch megablöd, wenn man die vom Ast abmachen muss. Ist ja superstressig für die Kerlchen.
      Was für Handschuhe benutzt ihr denn da - so welche, die über den Arm gehen (sorry - kenne mich in der Moreliawelt überhaupt nicht aus).


      Zum Wiegen am besten auch so eine Wiegekonstruktion, wo man die einfach mit dem Ast dran hängen kann und dann das Gewicht vom Ast (welches ja bekannt ist) abgezogen ... :rolleyes:


      Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.
      Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft.
      Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

      Arthur Schopenhauer
    • Ich hab ganz normale Arbeitshanschuhe, schau einfach das wenn du welche im Bauhaust besorgt das es solche sind wo etwas mehr Lederanteil haben. Denn durch den Stoff kommen se bestimmt durch wenn se wollen .. Wobei ich aber sagen muß das ganz selten nach mir gebissen wird wenn ich Handschuhe anhabe. Vor allem mag ich es auch nicht so sehr die Tiere damit zu nehmen weil man einfach das nötige gefühl nicht hat leider. Meist ist es auch so das sobald das Tier vom Ast und aus dem Terrarium ist man eigentlich es recht gut Händeln kann ohne besondere Hilfen. Zum wiegen hab ich ne normale Küchenwage worauf ich eine Schüssel stell und die kleinen rein setze. Kommt allerdings ganz ganz selten vor, eigentlich hab ich keinen großen Grund die Gewichtzunahme zu verfolgen, wäre vielleicht was anderers wenn einer über einen längeren Zeitraum nichts frisst und den anschein macht abzumagern.
      Aber wenn du Äste hast welche du raus nehmen kannst samt Schlange hast es um vieles leichter auf jeden fall
    • Ach das ist ja interessant. Und wenn du keine Handschuhe anhast, wird dann schon mal eher geschnappt? Vielleicht wegen der Wärme...

      Und wenn sie draußen sind, sind sie unter Umständen etwas netter?
      Ich habe hier auch eine Boa sitzen, ein ganz schönes Bürschchen, aber wenn er draußen ist, ist er hochanständig.

      Womit das wohl zusammenhängt...


      Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.
      Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft.
      Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

      Arthur Schopenhauer
    • Ich denke das liegt daran das es vielmehr Abwehrbisse sind wenn man sie vom Ast zupfen möchte und sie sich gestört fühlen da es ja eine Gefahr sein könnte. Aber wenn sie mal draussen sind und nur gestützt werden, sind sie eher neugierig. Eine meiner Boas war damals ähnlich im Terrarium wenn man sie rausnahm immer total hektisch aber kaum draussen eigentlich doch recht ruhig.
    • Wir haben nur einen der sich vom Ast runter nehmen lässt. Der wird hinter den Kopf gepackt und und dann raus geholt. Man kann ihn auch so raus nehmen aber dann versucht er zu beisen. Wir benutzen Schweiserhandschuhe haben sich schon bewehrt ^^ . Die kleinen sind da schon sturer die kommen dann einfach mit Stange raus.
      "Geiz ist die größte Armut"