Trinkgefäß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trinkgefäß

      Hallo alle zusammen,

      würde mal gerne wissen, was für Trinkgefäße ihr in euren Terrarien habt.

      Ich habe nur eine Trinkschale am Boden... Wird aber glaube ich nicht benutzt. Ich habe allerdings schon ein paar mal gelesen, dass Chondros ab und an aus Trinkgefäßen trinken. Ich bin am überlegen ein kleines Gefäß in der Höhe anzubringen.

      Habt ihr solche, und wenn ja, wie habt ihr sie befestigt?
      Gruß Tobi
    • Hi

      Also ich habe in allen meinen becken nur eins aufen dem boden in den selten fällen wo sie was daraus trinken finden meine chondros ganz sicher das am boden stehende wasser ;) Ein Trinkgefäßen in höhe anbringen halt ich für überflüssig ausser es dient optischen gründen für was auch immer.

      Keine sorge wenn deine was trinken wollen werden sie das wasser schon finden, das solltes deinen Tieren schon zutrauen^^

      LG Robin
    • Wie nehmen normale durchsichtige Plastikschalen diese stehen auf dem Boden auf der kühlen Seite. Bisher trinken alle Tiere aus den Trinkgefäßen, aber meistens wenn sie in der Häutung sind. Ansonsten trinken sie eben von Blättern oder vom Körper.

      Diese hier hab ich schon öfters in Chondro-Terrarien gesehen. Kann man auch gut höher befästigen cgi.ebay.de/Vogelnapf-Edelstah…goryZ149085QQcmdZViewItem . Musst nur drauf achten das die rostfrei sind.
      "Geiz ist die größte Armut"
    • Hallo,

      ich persönlich hänge keine Näpfe in die Höhe. Ich halte aber auch keinen Regenschirm übers Tier wenn ich sprühe.... ^^ will heissen: wenn ein Chondro nicht in der Lage ist Wasser aus einem Gefäss am Boden zu trinken, dann soll er es eben bleiben lassen. Das grenzt schon an nicht lebensfähig. Ich glaube kaum, dass in der freien Wildbahn Näpfe in den Bäumen hängen und Pfützen wird es da auch nicht viele haben (auf dem Baum). :rolleyes:

      Tatsächlich wird dies aber von einigen Leuten praktiziert und das soll ja auch so sein.

      Gruss und Gutes Gelingen

      Martin
    • Diesel23 schrieb:

      Hallo,

      ich persönlich hänge keine Näpfe in die Höhe. Ich halte aber auch keinen Regenschirm übers Tier wenn ich sprühe.... ^^ will heissen: wenn ein Chondro nicht in der Lage ist Wasser aus einem Gefäss am Boden zu trinken, dann soll er es eben bleiben lassen. Das grenzt schon an nicht lebensfähig. Ich glaube kaum, dass in der freien Wildbahn Näpfe in den Bäumen hängen und Pfützen wird es da auch nicht viele haben (auf dem Baum). :rolleyes:


      dito - ich habe meine näpfe auch am boden in der kühlen ecke stehen und kann meine tiere regelmäßig beim trinken beobachten...
      komischerweise fast immer am gleichen tag nach dem das wasser gewechselt wurde :) ihnen ist frisches wasser dann doch lieber :thumbsup:
      www.morelia-python.com
      www.chondro-python.de
    • bp-alex schrieb:

      Diesel23 schrieb:

      Hallo,

      ich persönlich hänge keine Näpfe in die Höhe. Ich halte aber auch keinen Regenschirm übers Tier wenn ich sprühe.... ^^ will heissen: wenn ein Chondro nicht in der Lage ist Wasser aus einem Gefäss am Boden zu trinken, dann soll er es eben bleiben lassen. Das grenzt schon an nicht lebensfähig. Ich glaube kaum, dass in der freien Wildbahn Näpfe in den Bäumen hängen und Pfützen wird es da auch nicht viele haben (auf dem Baum). :rolleyes:


      dito - ich habe meine näpfe auch am boden in der kühlen ecke stehen und kann meine tiere regelmäßig beim trinken beobachten...
      komischerweise fast immer am gleichen tag nach dem das wasser gewechselt wurde :) ihnen ist frisches wasser dann doch lieber :thumbsup:



      Kann mich dem nur anschließen ;)

      LG
    • Anfangs hatte ich auch Näpfe auf "Chondrohöhe" hängen (an der Wand befestigt). Nach angaben des Herstellers sollten diese auch nicht rosten, was sie dann dennoch taten... :thumbdown:
      Den Rost war anfangs gar nicht sichbar, weil er zwischen Befestigungsschraube und Terrarückwand angesetzt hatte. Dort wo einmal die Schraube war ist das Becken jetzt auf einer kleinen Stelle schön verfärbt :cursing:

      Derzeit habe ich keine Trinkgefäße in meinen Becken. Die Tiere nehmen in regelmäßigen Abständen die Flüssigkeit von den Pfalnzen und/oder von ihrem Körper auf. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Srühflasche, die einen dünnen, nicht festen Strahl abgibt. Dabei kommt man mit der Hand zwar sehr nahe an den Kopf ran aber wenn die Tiere erst einmal gemerkt haben, dass es nichts mit Nahrung oder Handling zu tun hat, kann man sie auch daran gewöhnen.
      Ich belästige sie aber nicht jeden Tag damit, sondern gebe ihnen ab und an einfach mal die Chance ;) Zusätzlich habe ich so auch eine relative Sicherheit, dass der Flüssigkeitshaushalt passt...und sie merken, dass die Hand nicht immer was mit Handling (was ich nur mache, wenn es auch notwendig ist) zu tun hat.
      Wissen kann mans aber auch nie genau...

      Allen noch einen guten Start in die Woche = Ich bin ab morgen erstmal für eine Woche Urlauber :D