Corallus Caninus, probleme beim aufzucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sorry for the english and the late reply

      I've been keeping and breeding C. batesii for several years now, and last night I realized something that might help you (hoping it's not too late)
      for the last 2 months I've been feeding a 2 year old female mice because I had them and they were a good size, which she grabs fast like she'd been waiting for it and I'd find them the next day because she dropped them I was thinking "stupid girl" untill I thought "stupid me" last night, this girl has only been feeding on rats for her entire life, gave her a fuzzy rat and she took it and ate it within 30 minutes.

      so try a ratpup.
      I've also had great luck getting stubborm babies started on african softfur ratpup a.k.a. natalratpups or fuzzy's

      and if you are feeding frozen/thawed, like I do, make sure to not just warm the prey item but to get it hot
      I usually dip the prey items in hot water for a couple off seconds right before I offer it to the snake.

      Jurgen.
      "know how to make a small fortune breeding chondro's ? start with a large fortune! -Danny Brotto"
    • Hallo !

      Die kleine hat immernoch Nicht gefressen :( , ist auch Nicht dünner geworden, Ich war auch bei eine Tierärztin die Speziel auf Reptilien Ausgebildet ist und sie sagte WEDER EINE OP, NOCH SONST EINE ANDERE BEHANDLUNG WÜRDE HIER HELFEN; ICH SOLL EINFACH WEITERHIN PROBIEREN, desweiteren sagte sie: "DER FEHLER IST EIN GEBURTSFEHLER, ABER HAT KEIN EINFLUSS AUF DIE FUTTERANNAHME"

      GRUß Daniel!
    • Wieso findest du den Züchter nicht mehr?
      Er/Sie sollte dir und dem Tier zur Seite stehen!

      Sie hat jetzt 3 Monate gehungert und ist erst 6 Monate alt - das wird langsam kritisch.
      Caninus können zwar lange hungern, aber sie hat einfach nicht viel zuzusetzen. Weißt du zufällig, was sie wiegt? (Bitte nicht extra herausholen und wiegen, aber vielleicht weißt du es ja vom TA Besuch.)

      Hast du es mit einem Rattenbaby probiert?

      Bei den grünen Juwelen ist Streß die größte Gefahr, einer der Gründe warum ich meine Tiere praktisch nie anfasse. Wie geht es der kleinen jetzt? Ist sie nachts aktiv?
    • Also so wie ich das sehe, besteht hier doch so langsam eine Gefahr für das Tier.

      Was mich interessieren würde, warum kannst Du den Züchter nicht mehr finden?
      Ist das Tier wirklich eine Nachzucht oder könnte es sich doch evtl. um einen Wildfang handeln?.

      Wurde das Tier auch auf Parasiten hin untersucht?

      Wenn Du mit Mäusen keinen Erfolg hattest, wie sieht es mit Ratten aus? Vierzitzenmäuse? etc. etc.
      Gerade Jürgen hat da einen nicht zu verachtenden Hinweis drauf gegeben.

      Ich würde noch folgenden Trick empfehlen, einige Tiere fühlen sich auch durch die Anwesenheit des Halters gestört.
      Besorge Dir einen Taschenwärmer, so einem mit dem Klip wo man draufdrückt. Wickel den gut in ein sauberes Leinentuch ein wenn er aktiviert wird. Darauf legst Du dann ein aufgetautes und angwärmtes Futtertier. Versuche es so zu plazieren, das Dein Corallus es direkt ansieht. Danach entfernst Du Dich von dem Terrarium, je nachdem auch den Raum und löschst alle Lichter. Das würde ich mit allen Arten von Futtertieren durchprobieren.

      Und nochmal, checke alle Haltungsparameter genauestens durch. Irgendwas kann nicht stimmen.
      Sollte es sich aber tatsächlich um einen Wildfang handeln, dann gute Nacht. Wenn ja, würde ich mich auf jeden Fall mit erfahrenen Corallus Haltern in Verbindung setzen.
      0.1 Heterodon nasicus
      0.2 Morelia viridis
      2.1 Pantherophis guttatus
      2.1 Python regius
      0.0.1 Corallus hortulanus
    • Auch auf die Gefahr hin das ihr nun alle auf mir draufhaut.....aber wäre nicht langsam der Zeitpunkt da um ein Stopfen anzugehen?
      Ich mein...das Tier ist jetzt 6 Monate, davon hat es 3 Monate nicht gefressen.
      Frage ist doch wohl auch wie oft der überhaupt in den ersten 3 Monaten gefressen hat?
      Bei der ganzen Geschichte liegt doch der Verdacht nahe das der evtl vielleicht 1,2 oder auch 3 Mal erst gefressen hat
      Manche Tiere haben halt nicht den Lebensbiss.......passiert in der Natur alle Nase lang nur stört es da niemanden.
      Beim eigenen sieht das natürlich ganz anders aus....da soll jeder überleben.
      Ich hätte nun nicht mehr die Ruhe tatenlos zuzusehen wie der Wurm immer schwächer wird.
      Ohne Frage ist das richtig Stress für ihn, gar kein Thema, aber was ist nun besser?

      Nur mal meine Überlegung
      0.2 morelia viridis
      1.2 heterodon nasicus
      1.1 lystrophis mattogrossensis
      1.1 lampropeltis alterna blairi
    • Hallo!

      Ich habe jetzt schon Alles ausprobiert die kleine geht auf NIX los, sie hat einfach Angst vor allem.
      Mir war das langsam zu riskant, das tier weiterhin hungern zu lassen, deswegen habe ich die kleine gestopft!
      2 Babymäuse hat sie bekommen, diese hat sie auch ohne weitere probleme angenommen. Nachdem die mäuse im maul waren, hat sie diese selbständig weiter heruntergeschluckt. Jetzt muss ich abwarten bis zu nächsten Fütterung und versuchen, den TIPP von TA zu befolgen: eine kleine echse im Terrarium laufen lassen, da die tiere in der Natur als Jungtiere sich auch von echsen ernähren würden.
    • Laß die Finger von Echsen.
      Bei Chondros funktioniert das (wobei ich es da auch nicht tun würde, die Gefahr sich Parasiten einzuschleppen ist einfach zu groß), bei caninus habe ich dazu noch keine positiven Erfahrungen gehört.

      Du hast jetzt angefüttert und sie hat gefressen -> sehr gut.

      Wenn nichts anderes hilft, ist das manchmal die letzte Möglichkeit. Bleibe bei Mäusen bzw bei Rattenbabies.
      Meine batesii Babies sind verrückt auf lebende Mäusespeckies, wenn sie nachts aktiv sind und lauern, fressen sie die mit Begeisterung.
      Versuche es mal damit, aber erst nach ein bis zwei Wochen nach der letzten Fütterung, vorher hat sie keinen Hunger.

      Viel Glück!