Verhalten normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verhalten normal?

      Meine beiden Viridis (0.1 Sorong und 1.0 Aru beide NZ10) liegen auch nach ausschalten der Beleuchtung faul auf ihren Ruheplätzen. Zumindest bis ca. 5 Stunden danach, länger hab ich noch nicht beobachtet.

      Beiden scheint es gut zu gehen (Sehen normal aus und fressen gut). Ich halte sie in einem üppig bepflanzten Terra 100x50x120 mit den üblichen Temperaturzonen. Die Luftfeuchtigkeit wird über manuelles sprühen erreicht.

      Jetzt zum mir komisch vorkommenden Verhalten:

      Ich arbeite 24 Stunden von 12:30 bis 12:30 Uhr. Vorgestern gegen 14 Uhr rief mich meine Frau an und teilte mir mit, das Sorong-Weibchen liegt komisch auf einem Ast und atmet komisch.
      Da wir sie erst letzte Woche bei niedrigen Aussentemperaturen geholt hatten, vermutete ich das sie kalte Zugluft abbekommen hatte und in Folge dessen jetzt eine Atemwegserkrankung entwickelt.
      Als erste Maßnahme erhöhte meine Frau die Temperatur im Zimmer und hängte einen Lappen mit etwas Japanöl ins Terra (steht so im Buch von Ralf Vitt beim thema Lungenentzündung).
      3 Stunden später (Beleuchtung im Terra zu dieser Zeit schon aus) rief meine Frau mich aufgeregt an und berichtete, die Chondros würden im Terra umherkriechen und Zitat: "gehen auf Kuschelkurs" :D .

      Als ich dann gestern nach hause kam war alles wie immer. Beide hockten auf ihren Ästen und von komischer Atmung war auch nichts zu sehen.

      In anbetracht des Alters (2010) schließe ich einen Paarungsversuch einfach mal aus.

      Meine Vermutungen:

      1. Die Nachttemperatur von 25° reicht den beiden nicht (eher unwahrscheinlich).
      2. Die ätherischen Öle vom Japanöl wirken aphrodisierend bzw. positiv oder auch negativ auf die Aktivität der Chondros.

      Jetzt meine Fragen an Euch:

      - hat jemand ebenfalls derart "faule" Chondros?
      - hat schon wer ähnliche Erfahrungen mit Japanöl gemacht?
      - fangen Eure Chondros kurz nach ausschalten der Beleuchtung an aktiv zu werden, oder erst Stunden danach?
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Huhu

      Also meine beiden Würmer sind auch sehr faul, die kriechen 3-4 Stunden nachdem das Licht aus ist auf die LSR und daliegen sie dann bis die wieder angeht.
      Am Anfang hatte ich Angst das sie sich verbrennen aber inzwischen ist das so gut eingespielt das ich mir da kein Sorgen mehr mache.

      Was das heftige Atmen angeht, da bin ich überfragt, sowas konnte ich noch nicht beobachten.
      Im Zweifel würde ich dir da einen besuch beim TA empfehlen, wenn es wirklich eine Atemwegserkrankung ist lässt die sich mit Sicherheit im Anfangsstadium besser behandeln als wenn du abwartetest und es noch schlimmer wird.

      VG Kato
      Mein Traumchondro ? Sieht aus als hätte er n Schlumpf gefressen 8o
    • Das heftige Atmen ist komplett weg. Daher glaube ich auch nicht das es sich um eine Erkrankung handelt bzw. gehandelt hat. Evtl. hat meine Frau die Schlange nur etwas gestört, dann reagieren sie ja ab und an so.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Also meine beiden sind dermaßen Faul.......................

      Nee, jetzt mal im Ernst, wahrscheinlich war das Tier einfach gestresst und hat deswegen so geatmet. Und die gesteigerte Aktivität hat natürlich was mit dem Öl zu tun, die Tiere nehmen ja die Geruchspartikel war und fangen an die Quelle des neuen Geruches zu suchen.

      Ich selbst tausche zwischendurch mal die Farne in den Terrarien aus. Und jedesmal nachdem ich das getan habe waren die Tiere für kurze Zeit im Terrarium unterwegs. Sobald sie sich daran gewöhnt haben kehren sie zu Ihren Instalationsästen zurück und hocken da wieder.

      Deswegen sagt man ja auch, das sich ein Chondro im Terrarium "installiert", sobald ihm ein Platz gut gefällt, bleibt er auch da...............
      0.1 Heterodon nasicus
      0.2 Morelia viridis
      2.1 Pantherophis guttatus
      2.1 Python regius
      0.0.1 Corallus hortulanus
    • viel mit bewegen ist bei mir auch nicht... bei mir geht um 8 Uhr das Licht aus und in der Regel pünktlich um viertel nach kommt er nach vorne an einen Ast und geht in Lauerstellung. Jeden Tag exakt das gleiche spiel, selbst wenn er gefüttert wird. Dann macht er einmal ne kleine Runde im Terrarium, bis die Maus schön im Magen liegt und ab gehts wieder auf den Lauerast. Einzige Ausnahme ist, wenn er in der Haut ist, dann bleibt er hinten hängen.
      Gruß Tobi