Fressverhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fressverhalten

      Meine Sorong-Dame (DNZ 2010), welche ich seit fast 3 Wochen habe, will nicht so recht fressen.
      Haltungsbedingungen stimmen. Aru-Mann in selben Terra frisst wie bekloppt.
      Ich habe es mit Mäusen und Babyratten versucht. Eine Ratte habe ich vorher mit Kükenfedern behangen.
      Es handelt sich jeweils um Frofu, welches langsam aufgetaut und dann mit warmen Wasser auf Temperatur gebracht wird (um die 40°).

      Die Schlange ist auch sehr interessiert und züngelt vor dem Beutetier, schlägt jedoch nicht zu. Ein Abwehrbiss beim ärgern erfolgt auch nicht (dafür ist sie einfach zu lieb :D). Wenn ich die Ratte auf den Ast neben Sie lege, nimmt sie es nach etwa einer Stunde in den Schwitzkasten. Leider hält sie die Ratte nur für ein paar Stunden ohne sie dann zu fressen.

      Wer kennt so ein Verhalten, was kann ich noch machen.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • In der zwischenzeit hat sie eine Babyratte gefressen. Es lief nach dem gleichen Schema ab. Von der Pinzette nehme geht garnicht, nach einiger Zeit vom Ast nehmen ist ok. Dann Stundenlang würgen und irgendwann Nachts hat sie dann einmal gefressen. Nach 3 Tagen habe ich es dann nochmal versucht - und sie hat wieder nicht gefressen. In der Nacht zu heute hab ich die Schlange mit einer kleinen Maus in eine Braplastdose getan, hat aber auch nichts gebracht.
      Mitlerweile ist die haut schon sehr faltig und das Wasser perlt garnicht mehr ab.
      Der nächste Versuch wird mit einer lebenden (Mini)Maus und danach Einzelhaltung in einem kleinen Terra sein.

      Hat sonst noch wer eine Idee?

      Könnte es eventuell funktionieren wenn ich wie bei Neonaten einen Indianer baue?
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Hallo

      Ja probiere es mal mi einem indianer!!

      Unsere HY-Biak wollte zuerst auch nicht fressen,
      dann haben wir auf rat von unserem Züchter mit einem indianer probiert und sie hat ohne probleme gefressen!! :D

      Und seit länerer zeit frisst sie ganz normale futtertiere!!

      Viel glück und gutes gelingen!!!

      Lg

      Stefan
      Hunde die Bellen beissen nicht!!!
    • Ich persöhnlich würde ihm einfach mehr Zeit geben und nicht mit Futter so " Drängeln". Irgendwann verbindet sie mit Futter was störendes und verweigert ganz. Ich selber habe daheim Tiere die auch ne ganze Weile nicht Fressen.
      Solange die Schlange nicht von der Statur abbaut, ist es in Ordnung.
      Vieleicht mal das Terra umgestallten und die Temp. ändern, so hat es bei meinen Königspython auch geklappt.
    • Die Häutung war erst vor knapp einer Woche.
      Einzelhaltung wird ab dem 31. praktiziert. Dann wird die neue Anlage eingefahren sein.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Hallo

      Ein indianer geht so!!

      Wenn deine kleine chondro keine mäusepinkys fressen will,
      kaufst du dier ein küken und rupfst dieses, danach kannst du das mäusepinky mit dem kopf in die daunen/federn eintauchen!!

      Meistens sollte die chondro dann fressen!!

      Und deshalb nennt man das indianer, wegen den daunen/federn am kopf des mäusepinky!!

      Hoffe konnte dir weiter helfen!!

      Lg

      Stefan
      Hunde die Bellen beissen nicht!!!
    • :thumbsup:

      chondro27 schrieb:

      Hallo

      Ein indianer geht so!!

      Wenn deine kleine chondro keine mäusepinkys fressen will,
      kaufst du dier ein küken und rupfst dieses, danach kannst du das mäusepinky mit dem kopf in die daunen/federn eintauchen!!

      Meistens sollte die chondro dann fressen!!

      Und deshalb nennt man das indianer, wegen den daunen/federn am kopf des mäusepinky!!

      Hoffe konnte dir weiter helfen!!

      Lg

      Stefan
      Hi stefan,
      Danke fuer die erklaerung !!!
      Toller trick:)!!!
    • Bitte Bitte keine sache, schön das ich dir helfen konnte!!!

      Ist ja ein forum und wenn man etwas nicht weis, dan fragt man!! :D

      Die CC ist ja für das da, das man sich austauschen und helfen/diskutieren kann!!

      Ja ist ein guter trick wenn es nicht klappen sollte!!
      Und nach einiger zeit wird die chondro das futter auch ohne daunen/federn akzeptieren!!

      Lg

      Stefan
      Hunde die Bellen beissen nicht!!!
    • So, Berta hockt jetzt in ihrem eigenen Terra.

      Kann mir noch jemand erklären aus welchem Grund die Einzelhaltung besser ist (insbesondere im Bezug auf die Nahrungsaufnahme)?
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Chondros sind einzelgänger, die dauerhafte Anwesenheit eines anderen Tieres kann Stress für eines der beiden oder auch für beide Tiere bedeuten auch wenn es nicht vom selben Geschlecht ist. Das äussert sich dann beispilsweise in der Futterverweigerung. Das heisst aber nicht das eine dauerhaft Vergesellschaftung unmöglich ist es gibt viele Halter die Tiere seit Jahren problemlos zusammen halten.

      Gruß

      Sascha
    • Tja, jetzt sind 12 Tage seit dem umsetzen vergangen und sie frisst noch immer nicht. Ich hab Indianer gebaut, hab sie mit der erwärmten Maus angestubst und hab die Maus auf einem Ast liegen lassen.
      Die einzigen Reaktionen:
      - Flucht
      - Kopf verstecken
      - mit dem Schwanzende umwickeln (nicht mit Fressabsicht)
      - und maximal zur Abwehr mit der Schnauze anstoßen

      Jetzt kommt der letzte Versuch mit einer lebenden Maus.
      Wenn das nicht funzt muss ich wohl mal beim TA vorbeischauen.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Manche Probleme lösen sich fast von alleine.
      Ich hab sie nochmal mit der Ratte geärgert, was dazu geführt hat das sie die Ratte mit einer Windung umschlungen hat (wieder ohne reinzubeißen). Dann hab ich etwas an der Ratte gezogen und die Schlange schliesslich in Ruhe gelassen. Nach einer Stunde habe ich wieder nachgesehen und die Ratte war weg.
      Da Berta weiter aufgeregt rumzüngelte, habe ich noch eine Babyratte aufgetaut und siehe da, Berta ist auf den Geschmak gekommen.
      Sofort zweimal ein Biss in richtung Ratte. Ich hab die Ratte dann einfach neben sie auf den Ast gelegt und nach ein paar Minuten war sie dann auch verspeist.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de