Chondro Anfänger hat mal eine Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chondro Anfänger hat mal eine Frage

      Hallo,

      ich habe bisher nur einige Köpys bei mir. habe mir allerdings immer Gedacht ein Baumpython das wäre mal was.

      Jetzt hatte ich einen Angeboten bekommen und wie ich dort hin kamm war mir klar das ich ihn da raus holen muste weil die haltungsbedingungen nicht sehr gut waren.

      Allerdings kenne ich mich noch nicht wirklich gut mit ihnen aus und etwas ungehaltener wie meine Köpys reagieren Sie auch aber damit hatte ich gerechnet.

      Nun zu meiner Frage er hat am Rücken einen Streifen eine verdickung und ich wüste gerne ob jemand sagen kann wo das her kommt. Er frisst ist fit und augenscheinschlich gesund sonst. Schaut mal auf die Bilder was ihr meint.

      Dankeschön !!!
      Bilder
      • Rücken.jpg

        545,13 kB, 1.493×899, 224 mal angesehen
      • Baum.jpg

        154,24 kB, 640×427, 214 mal angesehen
    • Ich würde auf eine alte Wunde tippen die verheilt ist. Meine Dame hat am Kopf auch eine ca. 5 mm große Narbe nach einer Wunde. Die scheint auch nach etlichen Häutungen nicht zu verschwinden.
      Ich würde ihn einem Tierarzt mit Schlangenerfahrung vorstellen und es abklären lassen, kostet nicht die Welt und dann hat man Gewissheit und vor allem ein ruhiges Gewissen.
    • Ich dachte erst schon das es ein Häutungsproblem ist weil der Vorbesitzer ihn eindeutig zu trocken gehalten haben muss. hab ihn mit terra übernommen und hatte so wie es war grossssse Probleme überhaupt etwas Luftfeuchtigkeit rein zu bekommen. Jetzt passt aber alles er frisst hat Stuhlgang ist nachts unterwegs es scheint ihn nicht zu belasten werde mir das mal 1 bis 2 Häutungen mal anschauen denke ich und wenn es dann nicht weniger wird mal bei einem Tierarzt vorbei schauen.

      Der kleine ist auch etwas leicht für sein alter denke ich vom gefühl her ich kann ihn leider nicht wiegen da ich sonst überall bissspuren habe :)
    • Er mag dehydriert sein, unterernährt ist er nicht. Speziell Männchen haben oft eher einen drahtigen Körperbau und das sind dann die besten Casanovas.
      Laß ihn sich eingewöhnen und gib ihm genug Feuchtigkeit bzw. optimales Klima. Wenn es keine Narbe ist (was ich nicht glaube), sollte sie sich verändern nach ein bis zwei Häutung und genug Luftfeuchtigkeit.
      Ist es eine Narbe, ist sie alt und verheilt.
    • Ich lasse ihn erst mal in Ruhe anfassen mag er eh nicht :) Er hat 2 tage nachdem ich ihn geholt habe 2 Mäuse gefressen. Werde ihm morgen Abend wieder was anbieden mal schauen ob er auch Tot frisst.

      Da er sonst einen guten Eindruck macht werde ich die nächste Häutung mal abwarten ob sich der Streifen verändert. Er kommt mir sonst nur etwas faul vor er bewegt im mom nur seinen Kopf mal von der linken seite des Astes wo er drauf hängt nach rechts und wieder zurück oder macht sich lang bis ans wasser das er sonst mal unterwegs ist hab ich nicht mitbekommen auch nachts nicht.

      Denke er wird wieder werte sind jetzt alle gut er hat es warm und feucht.
    • Das er faul ist ist nichts ungewöhnliches,mein Weibchen ist auch oft faul ^^ und trotztem fit und Gesund.
      Du solltest ihm nicht zu oft Füttern,lass mind. eine woche pause bevor du wieder Fütter anbietest :) , und achte bitte darauf dass sich keine staunässe bildet für längere zeit,es kann ruhig tagsüber für ein paar stunden die LF auf 60% bis 70% fallen , Nur jungtiere brauchen sehr hohe LF , bei älteren sollte es etwas weniger sein.
      Meine werte sind Tagsüber 70 bis 75% LF und an der Wärmste stelle 31°C, und Nachts 80 bis 90% LF und 24°C ,bei diesen werten hatte ich noch nie probleme, die tiere häuten sich perfekt,fressen sehr gut.
      1x Täglich die tiere selbst besprühen sie trinken oft die tropfen von eigenem körper aus.