Welche Heizkabel benutzt ihr im Terra??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Je nach Größe des Beckens und Leistung der Heizung kann das sehr schnell gehen.
      In meinem gut isolierten Übergangsbecken braucht's weniger als 15 Minuten für einen Anstieg von 24° auf 30°.
      Das wäre mir so zu schnell, da bin ich ganz froh, dass ich die Möglichkeit habe, den Anstieg der Temperatur über einen längeren Zeitraum zu strecken.

      Gruß, Jochen
    • Wie oben erwähnt ist das ein erstklassiger Vorteil beim Biotherm die schreitweise Erhöhung und Absenkung der Temp.
      Es ist richtig die Überlegung hatte ich auch aber dann hab ich mich doch entscheiden einen Biotherm zu kaufen statt 2 TC eben aus den Grund hier einfach ein zuverlässigeres Gerät in Betrieb zu haben, weil ich noch nie von einem Ausfall gehört hab.

      Ich hab auch einen ThermoControl II an einem Becken laufen und der hat auch schon aussetzer gehabt und die Zeitschaltuhr ändert selbstständig mit der Zeit die Ein- und Ausschaltzeiten was echt nervig ist.

      Mir kommt nichts anderes mehr ins Haus.

      Qualität hat seinen Preis...und bei einem solchen Tier fang ich da bestimmt nicht an zu sparen :)

      My two cents ;)
    • Ich benutze momentan 4 Microclimate B1ME.
      Vorteile:
      - Nachtabsenkung (leider nur per Lichtsensor)
      - läuft recht zuverlässig
      - Dimmt die Wärmequelle

      Nachteile:
      - kein Einbaugerät
      - schlecht einzustellen
      - muss wegen dem Lichtsensor tagsüber hell stehen bzw. beleuchtet werden
      - teuer

      Für meine neuen Terrarien habe ich mir zwei TMT-200 bestellt. Leider waren beide schon bei Lieferung defekt.
      Vorteile:
      - Einbaugerät
      - günstig
      - Zeitschaltuhr und Thermostat in einem Gerät
      - Nachtabsenkung
      - gut ablesbares Display
      - leicht einzustellen (wenn man es erstmal begriffen hat)

      Nachteile:
      - bis jetzt hab ich noch keine entdeckt

      ich bin sehr gespannt wie sich die Geräte im Dauerbetrieb verhalten. Laut Verkäufer sind sie relativ unempfindlich und defekte äusserst selten. Entweder ich hab bei meinen beiden direkt ins "Klo gegriffen" (passiert mir öfters bei Elektronikartikeln), oder die Geräte sind doch etwas anfälliger als der Verkäufer behauptet. Die Zeit wirds zeigen.
      Bilder
      • 2322.jpg

        11,12 kB, 270×270, 108 mal angesehen
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Finger weg vom TMT 200.
      Von den beiden Ersatzgeräten funktioniert genau eins. Ich vermute das es sich um billige Chinageräte minderster Qualität handelt.
      Nichts desto trotz warte ich jetzt nochmal auf die nächste Ersatzlieferung und mache einen Langzeittest.
      Wenn jemand vorhat sich auch ein solches Gerät zu bestellen: Nehmt vier bis fünfmal so viele wie Ihr braucht. Vielleicht habt Ihr Glück und es funktioniert wenigstens eins davon. Den Rest könnt Ihr ja dann zurückschicken oder in die Tonne kloppen:D
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Mein Fazit bezüglich der TMT-200 nach einiger Zeit in Betrieb:

      Die Dinger laufen bis jetzt ganz gut. Einziger und auch leider recht großer Nachteil: Die Temperaturschwelle für den Alarm lässt sich nicht auf mehr als 5°C einstellen.
      habe ich also eine Nachttemperatur von 24° und eine Tagtemperatur von 30° piept das Thermostat bis eine Temperatur von min. 25° erreicht ist.

      Für Chondros also eher ungeeignet.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Habe an dieser Stelle eine Frage zu den Microclimate Thermostaten mit Lichtsensor.

      Wie empfindlich sind diese sensoren? Das Terrarium soll im Wohnzimmer stehen. Wenn also im Terrarium das Licht ausgeht ist im Wohnzimmer meistens ja noch Licht an, regieren die Sensoren darauf? oder muss man das Terrarium abdecken?

      Bin mir noch nicht ganz sicher welchens Thermostat ich in meinem Chondro Becken verwenden möchte.
      Habe bei meinen Boa und Tigerpython-Terrarien das Biotherm verbaut, und bin sehr zufrieden damit.

      Gruss Marco
    • Bei den Microclimates kann der Lichtsensor eingestellt werden.
      Ruf am besten mal bei Lanzo an. Es gibt übrigens die Tage neue Microclimates.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de