Seltsamer Fetisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seltsamer Fetisch

      Berta hat einen seltsamen Fetisch.







      Nachdem sie ja wie Ihr wisst nur unregelmäßig frisst, hat sie sich heute selber gebissen und gewürgt.



      Ich war nichtmal mit der Maus in Terrariennähe, sondern habe nur die Scheibe aufgeschoben. Berta hat sich sofort selber gebissen und minutenlang in sich selber verschlungen.







      Kennt jemand sowas oder habe ich eine "bekloppte" Schlange erwischt?
      Bilder
      • Zwischenablage01.jpg

        60,62 kB, 800×680, 205 mal angesehen
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de
    • Hmmm, so witzig wie das Bild aussieht und die Situation auch sein mag, ich würde mir doch so meine Gedanken machen.

      Was ich selbst schon bei meiner Biakdame erlebt habe war folgendes: Lebendige Maus verfüttert. Die wuselt am Boden Rum, Trigoni geht inJagdposition und knallt volle Kanne in den Bodengrund, ohne die Maus zu erwischen, dafür aber ein Blatt und Stengel von der Efeutute. Dannach hat sie das Blatt dann auch mehrere Minuten gewürgt. (Nachdem die Anspannung dann vorbei war konnte ich den Mist aus ihrem Maul und zwischen den Zähnen entfernen, was nicht gerade spaßig war............)

      Auf jeden Fall muss Berta ja enorm angespannt gewesen sein, das so eine extreme Reaktion erfolgte. Meine Vermutung geht dann eher in die Richtung, welches das Tier unter Stress leidet. Das könnte auch das unregelmäßige Fressverhalten erklären.
      Da Du ja schon geschrieben hast, das die Haltungsparameter ansonsten in Ordnung sind, würde ich mal versuchen das Terrarium eine Weile abzudecken, sprich das Tier hat keinen großartigen Sichtkontakt nach außen. Und dann das Tier so wenig stören wie möglich. Und zum Füttern würde ich dann erst mal wieder lebend versuchen, wenn die Maus keine Möglichkeit hat im Terra nach oben zu kommen, kannst Du die auch ruhig eine Weile im Terrarium lassen. Einfach nur unten am Boden einen Sehschlitz offen lassen und dann abwarten und beobachten was passiert.

      Im Grunde genommen, wenn ich alle Deine Threads nochmal so durchlese die Berta betreffen, sprich die Häutungsprobleme, das unregelmäßige Fressverhalten und jetzt das hier, das sind alles Verhaltensweisen und Probleme die bei Tieren auftreten die unter Stress leiden. Einzel betrachtet sind das Kleinigkeiten, aber zusammen.

      Würde mich freuen wieder von Dir zu lesen.

      Gruß Gerd
      0.1 Heterodon nasicus
      0.2 Morelia viridis
      2.1 Pantherophis guttatus
      2.1 Python regius
      0.0.1 Corallus hortulanus
    • Kleiner Zwischenbericht:

      Berta hat jetzt dreimal problemlos gefressen und hat sich vor drei Tagen selbstständig und ohne Probleme gehäutet.
      An der Haltung habe ich übrigens nichts geändert.

      Da das Terrarium in einem separaten Raum steht, der sowieso so gut wie nur zur Schlangenpflege betreten wird, erschien es mir unsinnig das Terrarium extra abzudecken. Ich hab alternativ eine weitere große Pflanze zum "verstecken" ins Terra gestellt.

      Jetzt mal die nächsten Wochen abwarten ob es weiter so gut läuft.

      Ich danke Euch natürlich trotzdem für Eure Tipps und Ratschläge
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.1 Aru
      1.1 Sorong
      0.1 Biak
      1.2 Thamnophis eques insperatus

      2.0 Labrador Retriever
      0.1 Ehefrau
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      möllmann-online.de