Biak Gesamtlänge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Biak Gesamtlänge

      Hallo liebe Forenmitglieder ! Ich hätte da mal eine Frage:
      Also ich hatte vor einigen Jahren schon mal Baumpythons des Typus "sorong ", wo mir das Weib kurze Zeit nach dem Kauf verstarb! Meinen Nachforschungen zufolge bereite dem Vorbesitzer auch schon Probleme mit aufgeschwollenen Körper etc. Na gut, einige Zeit darauf verkaufte ich auch den wunderschönen Bock! Jetzt nach etwa 2 Jahren Spiele ich schon wieder mit dem Gedanken mir welche zuzulegen , wüsste jetzt ein biak Pärchen, von der Zeichnung nicht so sehr mein Fall aber gut, gesternttelefoniert ich mit dem Besitzer, dieser meinte das Weib nz08 bock nz10 hatten schon 2 gelege , was mich erst mal Stützung macht die Grösse Weib Ca 110cm und bock 80cm , die maße geschätzt von ihm, werden nur mit normalen Mäusen gefüttert (komisch), und das zweite er hält sie eher trocken mit nachttemperatur 16-17 Grad! Er befasst sich rund 20 Jahren mit schlangen und Züchter auch seit jeher für einen Händler aus Wien (Martin polaschenk) darum bitte ich euch um eure Meinung! Danke, Jürgen
    • Klingt für mich etwas merkwürdig.

      Mein Biakweibchen, das vor kurzem leider verstorben ist, NZ von 2010 brachte es auf 1,70 m Länge und etwas über 750 Gramm an Gewicht.

      Entweder verschätz er sich total oder aber da stimmt was nicht.

      Und das man die Tiere eher trocken hält bei Nachttemperaturen on 16 - 17 Grad halte ich nicht für bedenklich sondern schon eher tödlich für die Tiere................

      Sehr strange das ganze.............


      Gruß Gerd
      0.1 Heterodon nasicus
      0.2 Morelia viridis
      2.1 Pantherophis guttatus
      2.1 Python regius
      0.0.1 Corallus hortulanus
    • torsilinfo schrieb:

      Klingt für mich etwas merkwürdig.

      torsilinfo schrieb:

      Mein Biakweibchen, das vor kurzem leider verstorben ist, NZ von 2010 brachte es auf 1,70 m Länge und etwas über 750 Gramm an Gewicht.

      torsilinfo schrieb:

      Entweder verschätz er sich total oder aber da stimmt was nicht.

      torsilinfo schrieb:

      Und das man die Tiere eher trocken hält bei Nachttemperaturen on 16 - 17 Grad halte ich nicht für bedenklich sondern schon eher tödlich für die Tiere................

      torsilinfo schrieb:

      Sehr strange das ganze.............

      torsilinfo schrieb:

      Gruß Gerd

      torsilinfo schrieb:

      Klingt für mich etwas merkwürdig.

      Mein Biakweibchen, das vor kurzem leider verstorben ist, NZ von 2010 brachte es auf 1,70 m Länge und etwas über 750 Gramm an Gewicht.

      Entweder verschätz er sich total oder aber da stimmt was nicht.

      Und das man die Tiere eher trocken hält bei Nachttemperaturen on 16 - 17 Grad halte ich nicht für bedenklich sondern schon eher tödlich für die Tiere................

      Sehr strange das ganze.............


      Gruß Gerd

      Hallo Gerd, genau so denke ich auch! Mir kommt das ganze auch ein wenig komisch vor!