Verhaltensänderung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verhaltensänderung

      Hallo Forengemeinde,

      bevor ich euch meine Frage/ Beobachtung stelle, will ich mich noch kurz vorstellen.
      Ich bin 19 J. alt und halte neben einem Baumpython (Sorong, 0.1, NZ 05/10) noch 3 Kornnattern sowie 3 San Francisco Strumpfbandnattern.
      Nun meine Beobachtung:
      Vor ca. 5 Wochen bin ich umgezogen und seit ca 2 Wochen hat sich das Verhalten meines Baumpythons verändert.
      2, 3 Stunden nachdem das Licht erloschen ist und die Schlange aktiv wird legt sie sich auf den Boden des Terrariums, eingerollt wie eine "normale" Schlange, und verhaart dort mehrere Stunden.
      Vorher hat sie sich nie auf den Boden gelegt, sondern kroch allenfalls über die Liegeäste.
      Hat einer von euch ähnliche Beobachtungen gemacht und kann mir sagen, wie solch eine Verhaltensändrung zu Stande kommt? Ist es Zufall, oder liegt's am zunehmenden Alter des Tieres?
      Ich mache mir keine Sorgen, dass das Tier krank ist, würde dennoch gerne von euren Erfahrungen bzgl. des Themas Verhaltensänderung (eingehend mit eventuellen Haltungsänderungen) hören.
      Finde das Thema recht spannend.

      Noch kurz zu meinen Haltungsparametern:
      120x60x60 OSB Terrarium
      Nachdem ich kurz nach dem Umzug Probleme hatte nachts die Temperatur im Terrarium zu halten und es auch so tagsüber recht kühl war in der Wohnung und somit auch in dem Terrarium, habe ich nun die alten Temperaturen wiederherstellen können.
      Sprich Tagsüber 25-30 Grad in den verschiedenen horizontalen Ebenen des Terrariums und nachts nie unter 20 Grad.
      LF mind. 85 Prozent, meistens mehr, aber dennoch keine Nässe im Terrarium.

      Ich hoffe auf ein paar interessante Antworten/ Anregungen


      Lg

      Snakefever
    • Hi,

      Also darüber dass dein Chondro über mehrere Stunden am Boden liegt würde ich meine keine allzu grossen Gedanken machen, das kann schon mal vorkommen. Ich hab auch ein Sorong-Männchen das öfters mal sogar über mehrere Tage am Boden liegt und dann wieder normal auf seinem bevorzugten Liegeast. Die mögen halt manchmal die Abwechslung... ;)
      Hab auch schon von diversen Haltern gehört deren Chondros eigentlich immer am Boden liegen, das nennt man dann Bodenchondros.. :) Aber wie gesagt, das ist nichts Schlimmes und du brauchst dir auch keine Sorgen zu machen solange der Bursche sich ansonsten normal benimmt...

      Zu deinen Haltungsparametern wollte ich dir nur noch sagen dass die Tagestemperaturen zwischen 29 und 31 Grad liegen sollten und nachts nicht unter 23 Grad fallen sollten. 20 Grad ist doch schon etwas frisch für Chondros... Auch sollte deine LF im Durchschnitt zwischen 70 und 80% liegen und nur einige Zeit nach dem Sprühen bis auf fast 100% ansteigen...

      Weiterhin vill Spass mit deinem grünen Freund! ;)

      Mfg
      Ronny
    • Danke für die Antwort.
      War vlt etwas unglücklich formuliert mit den Parametern.
      Selbstverständlich steigt bei mir die LF auf 100 Prozent nach dem Sprühen. Die Temperatur beträgt auf manchen Liegeästen durchaus 30Grad, nur am Boden wirds halt nicht wärmer als 25 Grad.
      Die Temperaturen nachts sind vlt wirklich ein wenig frisch. Werde das nochmal überarbeiten.