Pflanzen im Terrarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      Die Efeutute wächst auch super. Habe aber mit den Bromelien und den Gutzmanien so meine Probleme.
      Ich will auch nicht alles mit Efeututen zuwachsen lassen sondern schon ein gewisses Gleichgewicht zwischen den Pflanzen erreichen.

      Und hier ist eben die Nährstoffgabe das große Problem. Die Efeutute wächst überall wärend die anderen höhere Ansprüche haben

      Lg
      Peter
    • Also,
      Um mal eines zu sagen: Dünger an sich ist nicht giftig, nur in der konzentrierten Form problematisch, daher haben Dünger auch keine (!!!) Gefahrstoffkennzeichnung.
      Mithilfe der korrekten Dosierung ist also Dünger in der Regel kaum Problematisch, man sollte halt nur die Schlange nicht darin baden oder damit benetzen, oder diese Flüssigkeit zum Trinken anbieten.

      Hat man aber eine gute Giesskanne mit langem Strahlrohr, kann man den Dünger sehr gezielt und sicher den Pflanzen zuführen, ohne dabei die Schlange zu gefähren.

      Hat man z.B. Orchideen, so entnimmt man diese dem Terrarium, besprüht diese mit Düngerlösung, lässt es abtropfen, und hängt diese wieder ins Becken. So nimmt die Pflanze die Nährstoffe auf, ohne dass das Tier gefährdet würde. Zudem vermeidet man so eine Benetzung von Oberflächen, auf denen sich dann u.U. Schimmel bilden könnte.

      Aber, denkt daran: in normaler Dosierung ist Dünger recht unkritisch
      Es gibt 1000 verschiedene Meinungen, welche ist richtig?