Terrarium-Bau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terrarium-Bau

      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier und brauch mal eure Hilfe und Rat ein bisschen! ;)
      also ich hab mir vor kurzem einen Teppichpython zugelegt!
      ich wollte schon immer mal eine schlange meine wahl wäre wahrscheinlich auch nie auf einen Teppichpyton gefallen hätte sie wahrscheinlich auch nie übernommmen aber ein bekannte hat diese schlange gehalten und wollte sie los werden und hat sie in einem terrarium(chen) gehalten 60x30x30 LxBxH.
      Ihre aussage war "das Terra is groß genug da kannst sie noch ne weile drin halten", die schlange is wohl gemerkt fast nen Meter lang!
      Das Tier tat mir so Leid dass ich es sofort mit nahm!
      Ein anderer Freund hielt bis vor kurzem Bartagamen und hatte sein Terra übrig das ich dann übernahm 150x80x80 LxBxH!
      Da meiner Ansicht nach das Terra doch etwas zu niedrig ist für dies schlangen Art, oder? Und dieser riesige Kasten jetzt total unförmig in meinem Wohnzimmer steht würde ich gern selbst ein ein Eck-Terra bauen!
      meine Vorstellung von den maßen wäre110x110x120 LxBxH und vorne kurze Schenkel mit 15 in etwa so
      ist nur ein Beispiel Bild!
      Mein Fragen:
      1. wäre das von den Dimensionen so einiger maßen in ordnung?
      2. Beluchtung hätte ich eine Tageslichtröhre eingebaut
      3. Heizung dachte ich an ein Wärmeplatte
      4. Luftzirkulation nach welchem schema mach ich die rein oder berechne das?
      5. Luftfeuchtigkeit durch Beregnungsanlage wenn ja mit welcher?
      6. Kann ich das irgendwie zentral steuern lassen wenn ja mit was? Sollte aber volldeppen sicher sein! :D

      So ich glaube das wars fürn anfang! 8)

      schon mal vielen Dank im vorraus
      Mfg
    • moin

      deine rettungsaktion in allen ehren,aber man sollte vorher alles passend haben und nicht hinterher versuchen was zu bauen....
      vorallem sollte man sich über die tiere genauestens informieren und nicht einfach haben wollen.....

      grundsätzlich ist dein geplantes terrarium aber jetzt schon zu klein oder max in nem halben jahr,vorallem lass die idee mit so nem 6eck becken sein

      4 ecken tuns auch ;)

      wenn der teppich schon knapp nen meter hat kannst du jetzt schonmal anfangen mit dem endterrarium was mindestens mal die maße 140-160x80x140-160cm(LxBxH) haben sollte


      belüftungen am besten vorne unten und hinten oben in ausreichender größe (alulüftungsgitter von ebay nehmen sofern die schlange da nicht noch zu klein für ist)

      luftfeuchtigkeit macht in nem vernünftig isoliertem holz terrarium überhaupt keine schwierigkeiten,und ganz so empfindlich wie überall behauptet sind teppiche garnicht

      wärme kannst du auch über spots in das becken bringen und licht über ne grosse (evtl. 2) T5 balken

      das terrarium von bartagamen kannste vergessen da es sicher nicht für feuchtigkeit ausgelegt ist,und ja die höhe ist auch was wenig

      wenn fragen sind immer her damit


      grüsse
    • n0gan schrieb:

      deine rettungsaktion in allen ehren,aber man sollte vorher alles passend haben und nicht hinterher versuchen was zu bauen....
      also die Schlange war nach 2 Stunden in ihrem jetzigen großen terra und dass is alle mal besser als das vorherige Kästchen! oder etwa nicht!?
      und zu dem hinterher "versuchen" etwas zu bauen, ich bin gelernter Maurer und Tischler ich versuche nichts zu bauen sondern ich baue und bin Profi genug mich im Vorfeld zu informieren welche Kriterien an mein Werkstück gestellt werden!
      versuchen etwas zu bauen sind leute die sich Werkzeug im discounter kaufen und dann Handwerker schimpfen und sich während der Herstellung informieren!

      ein 4 eckiges kommt leider nicht in betracht da dies einfach nicht rein passt deswegen das 5 eckige

      n0gan schrieb:

      das terrarium von bartagamen kannste vergessen da es sicher nicht für feuchtigkeit ausgelegt ist,und ja die höhe ist auch was wenig

      therotisch kann ich es schon nutzen das es komplett mit epoxidhartz ausgegleitet wurde zwecks Feuchtigkeit aber zum einen is es wie auch schon von mir erwähnt zu niedrig und zusätzlich hängen die Lampen dann auch noch nach unten ab die ich natürlich schon mit Käfigen gesichert habe die ich aber als lästig und störend empfinde!

      wie is es eigentlich mit den Spots was braucht denn mehr Strom ne Heizplatte oder die Spots? und mit was kann ich die Temperatur besser steuern? ich denke doch mal dass da bei beiden Kriterien die platte gewinnt oder?
    • Hallo also ich bin jetzt kein Fachmann für den Teppichpython, aber so pauschal wie von Noogan beschrieben würde ich an die Sache nicht ran gehen. In Deutschland sollte man sich nach den Mindestanforderungen für die Haltung von Reptilien richten. Dafür müsste man erst mal wissen welche Unterart hier gehalten wird, ist es ein mcdowelli welcher eine Endgröße von bis zu 250 cm erreicht, oder ein harrisoni die eine Endgröße von ca 180 cm. Erreichen, oder eine andere. Wenn wir von der kleineren harrisoni ausgehen und eine Lange von ca. 160 cm zu grunde legen die das Tier vermutlich in jedem Fall erreichen wird so gilt die Berechnungsformel für Rautenpythons unter 2 m 0,75 X 0,5 X 1,0 LBH also diese Werte mal 1,60 Meter ergibt die Größe des Terrariums. bei 160 cm also 120 X 80 X 160 LxBxH. Das Ergibt eine Grundfläche von 0,96 qm. wenn du also ein Eckterrarium baust solltest du auch auf mindestens einen qm Grundfläche kommen. Bei den Unterarten von Morelia die über 2 m werden ist die Berechnugsformel 0,5 X 0,5 X 0,75 wobei die Höhe des Terrariums auf 2 Meter begrenzt ist. Ich denke Teppichpythons sind auch immer dankbar für ein bisschen mehr an Platz, aber danach solltest du dich erst mal richten.

      Gruß

      Sascha