Darmvorfall

    • Darmvorfall

      Tagchen zusammen,


      ich eröffne mal dieses Thema da ich bei einen meiner Nachzuchten immer wieder das Problem Darmvorfall habe =)
      Das ist natürlich sehr ärgerlich, besondres wenn man es immer erst früh am Morgen sieht bevor man zur Arbeit muss ;) .


      Das Tier ist nun ca 5 Monate alt, und hatte Anfangs keinerlei Probleme aber die letzen Wochen häuft sich leider dieser Zustand.
      Der Darm lässt sich mittels Sonde immer wieder herein schieben, und ist für meine Meinung auch nicht sonderlich arg geschwollen, vielleicht weil ich es immer rechtzeitig bemerke.


      Meine Frage nun viel mehr was mach ich dagegen, probiert habe ich bereits die Temperatur abzusenken, Fütterungspausen bis zu 3 Wochen, andere Ast Durchmesser bishin zu Äste komplett zu entfernen aber leider werde ich bisher nicht Herr dieser Lage.


      Wie sind hier eure Erfahrungen ? Gerade im Bereich Neonaten.



    • An der Größe liegt es nicht :) hab größer und kleiner probiert bei dem Tier.

      Das deiner davon nun ein darmvorfall bekommt denk ich nicht der wird einfach etwas länger zum verdauen brauchen

      Wenn er so groß ist wie den was ich aus den Gelege habe dann würde ich trotzdem mit der Größe etwas runter gehen, das Tier bekommt vzm mit ca 3 - 4g



      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    • Letze Möglichkeiten sind mit probiotische biokulturen es zu probieren oder den Darm am Bauchwand annähen lassen . Hilft das auch nicht ... Erlöse das Tier . In der Natur wäre es wahrscheinlich schon Tod . Für mich ergibt kein Sinn warum solche kaputte Kandidaten zum jeden Preis am Leben gehalten werden.


      Lg Cristoci.Sent from my iPhone using Tapatalk
      LG Christos
    • Hey Christos, wie läuft das mit probiotische biokulturen ? Ich denk für eine OP ist der kleine echt zu klein noch.
      Warum am Leben erhalten? Warum nicht, das Tier macht sonst keine kaputten Eindruck, und hatte dieses Problem auch nicht von Anfang an, also kann ich nicht ausschließen das ich dafür verantwortlich war in dem es ihm vielleicht zu warm war weil ich die kleinen Anfangs Konstant gehalten habe.
    • Google nach avipro plus . Chondros sind nicht gewohnt Nager zu essen . Die nützliche Bakterien sollten gebildet werden damit Die Tiere damit klar kommen . Durch Durchfall kommt meist ne darmvorfall . Sind diese biokulturen vorhanden kann sein das dieses Problem verschwindet .

      Eine op finde ich auch riskant aber wäre die letzte Alternative .

      Stefan mir ist bewusst das du alles was du weißt und kannst ausprobierst hast . Mir ist ebenfalls bewusst das du mehrere junge Tiere gleich gehalten und mit gleiche Futter gefuttert hast . Wenn die anderen einwandfrei sind dann verkraftet dieses Tier etwas nicht . Aus diesen Grund schreibe ich das Tier erlösen . Ich denke da ein wenig anders , ein wenig radikaler .


      Lg Cristoci.Sent from my iPhone using Tapatalk
      LG Christos
    • Stimmt du bist da etwas abgehärteter schon wie ich wahrscheinlich, gerade weil es das erst Gelege ist von mir kämpf ich vielleicht noch etwas verbissener um die kleinen =)

      Den anderen Tieren geht es gut stimmt. Ich werd mir nun einfach mal zum probieren eine Salbe gegen Hämorrhoiden besorgen habe diese in den Blick genommen

      • Hametum Wund und Heilsalbe
      In dieser Salbe ist der Hauptinhaltsstoff die Hamamelis Pflanze und ist bei einer leichten Form von Hämorrhoiden sinnvoll. Auch bei anderen leichten Hautverletzungen und Schleimhautentzündungen ist diese gut geeignet. Mit Hilfe einer dünnen Schutzschicht dichtet die Salbe kleine Verletzungen ab und hemmt somit die Bildung von Entzündungen und leichten Blutungen.


      Ich weiss nicht ob das hilft, ich werd einfach beim nächsten mal hier etwas auf die Sonde machen schaden kann es nicht denk ich.
      Nach Avipro Plus werd ich auch mal schauen danke für den Tip Christos :) [list][/list]