Aufzucht Terrarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So,
      Musste die Lüftungsflächen um einiges verkleinern um die benötigte Luftfeuchtigkeit halten zu können.Die Temperaturen passen so weit.Habe vor gut 3Stunden mit warmem Wasser durchgesprüht Luftfeutigkeit lag dann bei knapp 90%.Jetzt nach drei Stunden Liegt sie noch bei 70%.Wenn die Night Glow und die T5 sich abschalten sollte die Luftfeuchtigkeit ja wieder ansteigen.
      Raumtemperatur fällt nicht unter 22 Grad auch nicht im Terrarium.
      Kann ich die Werte so lassen oder noch etwas ändern.?
    • So wie du gesprüht hast und die Lf beschrieben passt das schon
      Das terra sollte halt abtrocknen nach dem sprühen bis zum nächsten Mal

      Heizmatte kannst du installieren aber wenn du sowieso immer 22-23 Grad nachts hast ist es nicht unbedingt notwendig
      Hilft natürlich auch zum abtrocknen des bodengrunds

      Gruß Patrick


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    • Weil ich meine Neonaten bis zu nem 3/4 Jahr bei nicht weniger als 26,5°C in der Nacht halte.
      Jüngere sogar durchgehend ohne Nachtabsenkung. Ist meine Erfahrung und meine Meinung.

      Und ich frag mich was er meint mit ner Night Glow....ist doch ne Mondlicht-Lampe.

      @ Andreas du schreibst " wenn die Night Glow und die T5 ausgeht" heizt du dann nur mit ner Night Glow?

      Ich persönlich heize nur mit Panel und höchstens zusätzlich mit ner Heizmatte.
      Und das gesteurert über ein Thermostat. Habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Und wenn man neu einsteigt in die Chondrohaltung
      sollte man nicht rumexperimentieren und es gleich richtig machen. Natürlich müssen auch mit nem Panel die Parameter genau eingestellt werden.

      @ Andreas Du hast mir gesagt du willst dir das Panel und den Thermostat sparen und hast dir ne 40 Watt Glühbirne eingebaut.
      Hab dir davon abgeraten.....hast mir dann gesagt du kauft dir ein Panel und ein Thermostat.

      Du kannst natürlich dir einbauen was du willst....finde trotzdem deine Aussagen widersprüchlich
    • Bei Neos hab ich eine Tagestemperatur von höchstens 28 Grad
      Thermostat is natürlich unabdingbar egal wie man heizt
      22 nachts is völlig ok
      Wobei auch manche Raumtemperatur nachts haben und das ohne Probleme aushalten
      Die Tiere werden nicht krank durch Kälte sondern durch Erreger
      Ein gesundes Tier wird mit 22 Grad nachts keine Probleme machen

      Gruß Patrick


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    • @chondro-maniac
      Natürlich hast Du recht damit wenn Du sagst, das man keine Experimente mit einem Lebewesen anstellen soll.Hab ich ja auch nicht vor.
      Das Terrarium befindet sich ja noch in der Testphase.Und bis jetzt sieht es doch sehr gut aus mit den Werten.
      Ich Heize in einem 12 Stunden Rhythmus dh.8 Uhr morgens schaltet sich die T5 und die Mondlicht Lampe an.
      Bis abends 20Uhr.Danach nutze ich die natürliche Nachtabsenkung in diesem Fall zwischen 22-23Grad.
      Auf der Homepage von Michel Kroneis Festland-Baumpythons.de gibt es einen Gratis Download von seinem Buch.
      Darin wird dies auch sehr gut beschrieben.
      Auch er verzichtet bei seinen Anlagen auf eine elektronische Steuerung der Temperaturen.
      Ich finde es sehr gut wie er dies umsetzt,und scheint damit sehr gute Erfahrungen zu machen.
      Ich bin mittlerweile der Meinung das ein Baumpython ob Neonat,Juvenil oder ausgewachsen in der freien Natur bei weit größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.Wenn man sich einmal die lokalen Nachttemperaturen ansieht die Stellenweise unter 20 Grad fallen.
      Auch bin ich der Meinung das Tiere die so gehalten werden, bestimmt Stabiler sind als Tiere die in der Nachtabsenkung nicht so weit entfernt sind von der Tagestemperatur.
      Es stimmt das ich sagte das ich ein Panel verbauen will lässt sich aber leider nicht umsetzen bei diesem Terrarium.
      Wie gesagt ich mache keine Experimente noch ist das Terrarium leer.
      Gruß Andreas
    • Ich gehe da mit dir konform Andreas. Ich bin mittlerweile auch dazu über gegangen meinen Tieren einen höheren Temperatur unterschied zur Verfügung zu stellen. Ich habe keinerlei negativen Auswirkungen feststellen können, die Tiere haben keine Erkrankungen und gehen bestens an ihr Futter. Ich glaube das es für die Tiere gesünder ist wenn der Metabolismus auch mal runter fährt. Zum Thermostat ja oder nein kann ich nur sagen viele Wege führen nach Rom. Einfacher ist es aber mit Thermostat, da man nicht mehr abhängig von den Umgebungsbedingungen ist.
    • Tagsüber mit ner Mondlicht-Lampe beheizen?

      @ Klar Sascha ein höhrer Unterschied zwischen Tag und Nacht ist nicht verkehrt. Du hast ne Menge Erfahrung die ich niemals in Frage stellen würde. Aber das immer 22°C in seinem Wohnzimmer sind, auch über Winter kann ich nicht so recht glauben.

      @ Andreas Klar sind im natürlichen Habiat andere Temperaturen
      Wir sind hier aber nicht in Sorong oder auf Biak Andreas. Es handelt sich aber meistens um DNZ :)
      Und das ganze zu betreiben ohne eventuell ne Heizquelle nachts zu haben die sich evnetuell zu schaltet........naja musst du wissen.

      Übringens Michel Kroneis hat seine Anlage in nem Raum wo schon sehr hohe Temperaturen walten und die becken übereinader und gestapelt sind.

      Ich werde mich zu diesem Thema nichts mehr schreiben.
      Und bitte Andreas schreib mir nicht mehr ne PN ich habe kein bock das ganze andauernd zu wiederholen
    • Ja da wirst du recht haben Jerome deswegen hab ich auch geschrieben das man mit einem Thermostat unabhängig von den Umgebungsbedingungen ist, ich verwende alleine schon um es mir so einfach wie möglich zu machen in allen Becken Thermostate. Um ein Becken ohne Thermostat zu betreiben bin ich auch deiner Meinung das der Raum dauerhaft 22 Grad haben sollte. In meinem Schlangenraum ist das so aber trotzdem gibt es dort kein Becken ohne Thermostat
    • @chondro-maniac
      Du hast mir Erklärt wie Du es machst bzw.machen würdest das ist richtig.
      Auch habe ich meine Pläne wieder komplett über den Haufen geworfen wie ich das Terrarium am besten beheizen werde.
      Ich habe dich diesbezüglich einmal angeschrieben SORRY.
      Warum denn nicht mit einer Mondlichtlampe beheizen.?Milde Wärme kein störendes helles Licht.
      Es gibt bei Dir um die Ecke ein Geschäft wo vor Jahren schon einmal ein Terrarium so beheizt wurde für einen Biak.
      Und dort sprechen wir von 25 Jahren Terraristik Erfahrung.
      Wie schon geschrieben wurde viele Wege führen nach Rom.
      Und was soll daran jetzt verwerflich sein wenn es so funktioniert.
      Natürlich sind es nicht immer genau 22Grad im Wohnzimmer auch dort gibt es Schwankungen die ich aber mit einem Steckdosendimmer regeln kann.Im Sommer wird die Mondlichtlampe dann gedrosselt und im Winter erhöht.
      Es geht bei mir um ein Terrarium an dem ich täglich kontrollieren werde.Also sehr überschaubar.
      Gruß Andreas