Interessanter Bericht...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      in der Tat ein höchst interessanter Artikel, hab ich vor kurzem auch gelesen.
      Mit derartiger Literatur sollte man sich mehr beschäftigen, nur kriegt man die nicht auf dem Silbertablett serviert wie jedes x-beliebige Standardbuch, sehr schade...
      Leider stellt der Artikel auch nur einen kleinen Auszug aus der umfangreichen dreijährigen Arbeit von Wilson u. Heinsohn dar. Aus deren Studien sind - wie hier aufgelistet hermonslade.org.au/projects/HSF_03_6/hsf_03_6.htm - folgende weitere Publikationen hervorgegangen:

      Wilson, D. and R. Heinsohn. (in review). Geographic range, population structure and conservation status of the green python (Morelia viridis), a popular snake in the captive pet trade. Australian Journal of Zoology.

      Wilson, D., R. Heinsohn and J. Endler. (in press). The adaptive significance of ontogenetic colour change in a tropical python. Biology Letters.

      Wilson, D. (in press). Foraging ecology and diet of an ambush predator: the green python Morelia viridis in R. Henderson, and R. Powell, editors. Biology of the Boas and Pythons. Eagle Mountain Publishing, Eagle Mountain, Utah.

      Wilson, D., R. Heinsohn, and S. Legge. (2006). Spatial ecology of dichromatic green pythons (Morelia viridis) in Australian tropical rainforests. Austral Ecology. 31:577-587

      Wilson, D., R. Heinsohn, and J. Wood. (2006). Life history traits and colour change in the arboreal tropical python Morelia viridis. Journal of Zoology (London). 270:399-407

      Ist mit Sicherheit alles höchst lesenswert, quasi must-have für den Chondro-Halter, aber verständlicherweise in Form zoologischer Fachzeitschriften nur käuflich erwerblich. Werde demnächst mal zusehn, dass ich mir von den Zeitschriften die jeweiligen Ausgaben zuschicken lasse. Teilweise sind die Artikel zwar auch einzeln als pdf-Datei zu beziehen, die schlagen allerdings beispielsweise beim Australian Journal of Zoology mit 25$ zu Buche - für 7 Seiten ;)
      Da hab ich doch lieber was gedrucktes in der Hand, das verschlamp ich dann nicht so leicht wie irgend eine pdf-Datei in den Weiten meiner Festplatten^^

      Bin ja mal gespannt, ob in dem neuen Condro-Buch, das voraussichtlich noch Ende dieses Jahres erscheinen soll, derartige Studien erwähnt werden...

      MfG
      o
      L_
      OL

      This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.