krankes futtertier: kranke schlange?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • krankes futtertier: kranke schlange?

      hallo zusammen,

      hat jemand von euch erfahrungen wenn man mal unbemerkt ein krankes futtertier verfüttert.
      wenn zum beispiel mal eine ratte innerlich einen tumor oder auch eine verkältung hat (niesen, husten usw....)
      mich würde echt interessieren ob da erfahrungsberichte vorliegen, und ob die krankheit unseren lieblingen was anhaben kann.

      freue mich auf eure antworten.

      gruß alex
      www.morelia-python.com
      www.chondro-python.de
    • Erfahrungen nicht unbedingt, aber beruflich bedingt kann ich dir sagen, das ein Tumor nicht ansteckend ist. Anders sieht es mit einem Schnupfen aus. Sogar ich kann meine Schlenge mit einem Schnupfen anstecken. Was fütterst du denn? Tod oder lebend? Wenn das Futtertier gefrostet ist, kann ich mir nicht vorstellen das es noch ansteckend ist (da die meißten Bakterien und Viren bei starker Kälte absterben), bei lebend sieht es da aber ander aus.
    • Hi Alex,
      also wie schon gesagt.......ein Tumor ist kein Problem.
      Aber eine erkältete Ratte würde ich nicht verfüttern.
      Sowieso füttere ich nur noch Frostfutter, seitdem ich bei einer Schlange mal eine Verletzung hatte, die nur durch das Strampeln der Ratte zustande kam.
      Die Ratte hat der Schlange großflächig die Schuppen zerkratzt und Schlange hat erst viel zu spät losgelassen.
      Siehe Bild:
      Gruß
      Denise
      Bilder
      • Verletztung.jpg

        328,58 kB, 1.224×1.632, 721 mal angesehen
    • Die Ratte, die keinen Schnupfen hat muss erst noch erfunden werden. Naja ganz so schlimm ist es nicht, aber die meisten Ratten die ich so erleben durfte haben alle mehr oder weniger geniest.
      Diese Tiere nicht zu verfüttern erscheint mir unsinnig, da ich in den letzten 4-5 Jahren längst mal etwas nachteiliges erlebt haben müsste.
      Meines Wissens ist die Virologie bei Säugern eine ganz andere wie bei den Kaltblütern.
    • Hallo Jens....

      wieso gehst Du davon aus, dass eine Ratte die nießt eine Erkältung hat.... ?(


      Könnte doch auch Heuschnupfen sein :P......


      Nein, aber mal Spaß bei Seite, nur weil eine Ratte nießt heißt es doch noch lange nicht, dass sie krank sind, das ist doch wirklich absurt.....

      Das Einstreu ist immer staubig....und die Nießgeräusche, die Ratten überlicherweise von sich geben, sind eine natrüliche Reaktion um die Atemwege freizuhalten...und bestimmt kein Schnupfen..... ?( ?( ?( ?(

      MFG

      Alex
    • Hallo Alex,

      ich bin jetzt von wirklich erkälteten Tieren ausgegangen. Ich hatte mal bei einem bekannten Froster 10 ausrangierte lebende Weiber gekauft. Die waren alle am niesen und hatten blutige Nasen. Ich habe sie alle schnell der Reihe nach verfüttert und es gab nie Probleme.
    • Hallo Jens,

      das Thema ist ja schon ein bissel älter aber egal....

      Da hast Du ja echt Glück gehabt, dass Deine Schlangen nicht krank geworden sind duch die kranken Futtertiere...

      ich würde keine Tiere verfüttern die augenscheinlich krank sind.....

      Ich hätte da zu viel angst, das meine Schlangen irgendwas bekommen könnten....

      Ausserdem denke ich man ist was man isst.....

      Qualitativ hochwertige, und gesunde futtertiere sind daher wichtig...

      MFG

      Alex
    • Alex, das Gesetz der Natur scheibt vor, dass der stärkere den schwächeren frisst. Sofern er ins Beuteschema passt.
      In der Natur bekommen unsere Pfleglinge zum großen Teil kranke Tiere. Für Boas steht mittlerweile schon ziemlich fest, dasss sie sich auch von Aas ernähren.

      Aber in der Terraristik hast Du natürlich Recht und meine Tiere bekommen natürlich zu 99% immer selbst gezüchtetes und bestens ernährtes Futter.
    • Naja den Schnupfen wird sich die Schlange vielleicht nicht einhandeln...
      Bei Darmparasiten sieht es schon anders aus.
      Ich bin auch grad am überlegen ob ich nicht selbst Züchte + Einfriere.
      Da kann ich selbst bestimmen wie lange die Maus schon gefrostet ist ehe sie verfüttert wird bezw was genau die Mäuse/Ratten zu Fressen bekommen!
      Die andere Frage ist nat. was an Vitaminen verloren geht, wenn die Futtertiere eingefroren werden.