Fressverhalten in den Griffbekommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Das einfachste wäre eine Heizmatte an eine Seitenscheibe von aussen anzukleben. Gibt es in verschiedenen grössen würde auf mindestens 25-30 Watt nehmen, diese dann über einen Thermostaten (z.b. Thermocontroll pro 2 von LR) laufen lassen. Dort kannst du die Tagestemperatur und Nachtemperatur einstellen.
      Licht wenn es sein muss eine kleine T5 Leuchtstoffröhre die Du nur oben auf das Terri legst.
      Temperatur gefälle somit gegeben halt horizontal.
      Um vieleicht noch einen Sichtschutz und einen kleinen Isoliereffekt zu erzielen kann man die Rückwand und die Seitenscheibe die offen ist mit einer PResskorkplatte auskleiden.

      Wäre jetzt mein Rettungsvorschlag für das Terri.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChristianG ()

    • Hallo,

      @ christianG

      ich glaube das ne kleine Heizmatte von aussen noch weniger bringt wie eine unten so zu instalieren wie sie schon vorhanden ist...
      Dann müsste die Wärme ja noch durch das Glas und der Effekt ist dann gleich null.... die Heizmatten bringen nur etwas in ner Kombination mit anderen Heizquelle und nicht als alleinige Heizquelle in der Nacht und schon gar nicht bei nem Glasbecken , welches einfach so gut wie keine Isolierung hat.. man kann mit ner heizmatte nem Bodenbewohner vielleicht nen aufwärmpunkt schaffen aber sie wird niemals die Lufttemparatur im Behälter auf 26 grad bringen.

      und den Thermocontrol zu empehlen ist ja auch nicht so ganz das ware.. ich glaube das das Tier schon genug gestresst ist, wegen der falschen haltungsbedinungen und dann müßte es ja auch noch die enormen temperaturschwankungen des TC 2 aushalten. diese waren als ich das Geräte hatte manchmal bei ca. 2,5 grad +/- und ich denke das dieses Gerät nicht besonders gut ist... mit ausfällen muss man auch noch rechnen.... ich würde ein gepulstes Thermostat empfehlen...Urwaldbewohner lieben eine gleichmäßige Umwelt mit wenig schwankungen!

      Wenn er meine genannte Variante wählt kann er auch geld sparen, da er nicht noch ein Zwischenbecken kaufen müßte...Erstmal ist das zwar umständlich und teuer aber so ist das Ja bei Chondros meistens ;)

      @greeny

      diese kleinen Analogen Thermometer die du in deinem Terrarium hast kannst du niemals für eine genaue messung nehmen. Du kannst die höchstens für eine Augenscheinliche Kontrolle nehmen so dass man z. b. auf einen Blick sehen könnte, dass alle Geräte normal arbeiten. Für eine genaue Messung sind diese absolut ungeeignet....Die können auch schon mal 5 Grad falsch gehen....

      Du musst dir einen genauen Thermometer kaufen jetzt am besten noch.... die Geschäfte haben noch offen... man kann auf keinen Fall die Temperatur schätzen....das geht nicht.... ?(

      Du solltest auch einige Bücher lesen in denen du genau erfährst welche Ansprüche Regenwald bewohner benötigen und welche Technik am besten geeignet ist um Regenwald schlangen zu halten....

      Ich merke an deinen Fragen und der Problematik, dass bei dir ein noch nicht ausreichendes verständnis vorhanden ist, wie man ein Terrarium richtig den ansprüchen entsprechend einstellt und am laufen hällt....

      Es ist auch wirklich schwierig, hier über das Forum diese Problematik zu beheben...das sind eigendlich grundliegende Dinge die man lernt bevor der Chondro bei einem Einzieht....ich weiß jetzt auch nicht wie ich dir weiter helfen soll...


      Ich hoffe jedenfalls, dass ich dir irgendwie weiterhelfen konnte....Merke dir nur bitte, dass bei Terrarientechnik und instrumeten leider niemals die Billigste variante die beste ist... solche dinge gehen wirklich ins geld und müssen auch investiert werden....

      MFG

      Alex
    • Also ich sag mal so ich hab einige bzw Tage Stunden damit verbracht das Kompendium zu lesen und die Temp hab ich ja nicht geschätzt hab sie ja auch mit einem digitalen gemessen und da haben sie übereingestimmt

      aber ich werds schon hinbekommen
      Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

      1.0 Python Regius Wildfarben 08
      1.0 Morelia Viridis Merauke 10
    • Hallo,

      schön das Du das Kompendium gelesen hast, ist echt ein "spitzen" Buch...

      Was ich nur nicht so ganz verstehen, wieso hast Du dann dein Becken technisch so eingerichtet?

      Und wieso misst Du mit solchen ungenauen analogen Thermometern und das dann auch noch im unteren drittel an ner kalten Glaswand..?Dann solltest du doch wenigstens in der HÖHE messen, wo auch der "Zwerg" liegt...

      Ich glaube Maxwell beschreibt doch die Haltung von Jungtieren schon ein bissel anders oder? ;)


      MfG


      Jenny
    • @schlangensucht

      dito - und in Sachen Thermostat ist bei Chondrobabys der Microclimate das Maß aller Dinge.. er dimmt die Heizquelle und hält die Temperatur absolut konstant... bin damit hochzufrieden...


      jetzt geht es darum, schnellstmöglich optimale Haltungsbedingungen zu realisieren... ob mit Strahler über dem Terra oder Box unters Panel im Endterra ist egal... hauptsache, der Kleine bekommt schnell ideale Parameter, sonst bleibt es nicht bei einer Futterverweigerung...

      Lg, Andy
    • @ chondrophil

      da hast du recht... es muss sich schnellstens was tun....egal wie...

      viele wege führe nach Rom... :)

      Ich habe die B2ME, (die Pulsenden) in den Terrarien und auch in den Racks... ich bin auch vollstens zufrieden... ich würde auch nie mehr was anderes kaufen..


      @downunterpythons

      55€ bei E-bay?... ok das ist echt nen schnäppchen....was sich dann auch, denke ich jeder leisten kann... Haste das Gerät mal auf die genauigkeit getestet?...Mal in nen inkubator gelegt, oder mit nem geeichten verglichen oder so?


      @greeny


      halt uns hier aber mal bitte auf dem laufenden...welche änderungen du machst und wie der kleine drauf reagiert... ok?

      Würde mich und ich denke die anderen auch interessieren.

      MFG

      Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlangensucht ()

    • ihr habt ja um ein update gebeten:

      also er hat sich in der selben nacht noch in einem stück gehäutet und danach hab ich ihn dann in eine 25x25x17 lxbxh box gegeben und ins terrarium gestellt
      mittlerweile hat er schon 2 mäuse verdrückt am licht hab ich nichts geändert da ich mit meinem Züchter gesprochen habe und bei ihm ist es auch immer hell.


      mfg Patrick danke nochmal für eure hilfe
      Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

      1.0 Python Regius Wildfarben 08
      1.0 Morelia Viridis Merauke 10