Vermischung von Morelia Viridis Sorong

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vermischung von Morelia Viridis Sorong

      Hallo,

      beschäftige mich zwar erst seit kurzem mit dem Thema Morelia Viridis speziell für die Form Sorong, was mich aber schon die ganze Zeit interessiert ist folgendes:

      warum bekommt liest man immer wieder über Vermischungen zwischen Morelia Viridis Jayapura und Sorong? Ich mein warum vermischt man die beiden Formen miteinander? Kennt jemand einen Züchter der reine Sorong verkauft?

      Und noch eine Frage: kommt bei Morelia Viridis ein Darmvorfall wirklich so oft vor wie man überall liest?

      LG
      Sandra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sandy025 ()

    • also abgesehen davon, dass es bei Festlandtieren beinahe unmöglich ist, eine "reine" Verpaarung zu garantieren, da in der Natur die Grenzen zwischen den einzelnen Lokalformen (natürlich nicht Sorong und Jayapura) fließend sind und damit auch die genaue Herkunft der Importtiere nicht nachweisbar ist, ist eine Sorong/Jayapura Verpaarung (von Züchtern, nicht in der Natur) auch nicht häufiger, als Aru/Sorong oder Biak/Sorong...

      bei den beiden letzteren Festland/Insel-Mischungen (von Züchtern, nicht in der Natur) könnte man das Kriterium noch eher anbringen, da es sich vielleicht wirklich um die Vermischung zweier Unterarten handeln könnte (Morelia viridis x Morelia v. azureus)

      es gibt eine Menge Züchter, die Sorong/Sorong anbieten... nur zeigt die Nachfrage, dass der allgemeine Trend eher zu Farbmorphen hin geht.. wobei es natürlich auch Farbmorphen gibt, die aus Sorong/Sorong entstehen wie z.B. High Yellow Blue Line

      das mit den Darmvorfällen kommt häufig bei Babys und Jungtieren vor, wenn man zu oft füttert und nicht wartet, bis abgekotet wird.. durch das häufige Ausstülpen der Kloake passiert das dann schnell mal.. auch zu dünne Liegeäste oder Befälle mit Einzellern wie z.B. Flagellaten können ein solches Problem begünstigen..
    • Hallo Sandra,

      die Festlandformen wie Sorong und Jayapura sind teilweise schwierig zu unterscheiden. Man könnte theoretisch alle Tiere die von dem Festland stammen als "Sorong" bezeichnen, da es sich in den meisten Fällen um "grüne Schlangen mit einem blauen Rückenband" handelt. Es gibt auch natürliche Barrieren in dem Herkunftsgebiet der Tiere die von denen nicht überwunden werden können aber einen Baumpython realistisch betrachtet nur anhand seiner äußerlichen Merkmale zu Kategoriesieren ist sehr schwierig, gerade bei den Festlandformen. Bei den Inselformen ist dies einfacher. Viele der Namen, die wir kennen, z. B. Merauke, ist auch kein Fundort, sondern ein Umschlagsplatz. Es wird sehr schwierig werden, wenn nicht sogar unmöglich, einen Züchter zu finden, der dir zu 100 % garantieren kann, dass ein Tier von einem bestimmten Fundort abstammt.

      Darmvorfälle kommen bei Morelia Viridis schon mal vor, aber es ist nicht die Regel.


      MFG

      Alex
    • Hallo,

      danke für die schnellen Antworten. Mir ist schon klar,dass man in der Natur gerade bei den Festlandformen eine Verpaarung unterschiedlicher Formen nicht verhindern kann bzw eindeutig erkennt. Nur will ich wenn ich mir ein Tier kaufe gerne eines haben das aus einer Verpaarung Sorong x Sorong kommt (auch wenn der Züchter nicht zu 100% garantieren kann, dass es 100% ein echter/reiner Sorong ist-von importieren FZ/WF-Elterntieren ausgehend).

      LG
      Sandra
    • Original von chondrophil
      ...fließend sind, ist eine Sorong/Jayapura Verpaarung auch nicht häufiger, als Aru/Sorong oder Biak/Sorong... bei den beiden letzteren Festland/Insel-Mischungen könnte man das Kriterium noch eher anbringen, da es sich vielleicht wirklich um die Vermischung zweier Unterarten handeln könnte (Morelia viridis x Morelia v. azureus)



      Hallo,

      also dass sich Aru und Sorong bzw. Biak und Sorong in der Natur vermischen halte ich für sehr fraglich, wenn nicht ausgeschlossen - es sei denn, die Tiere können (ARU) ca 100 km, und bei Biak ca 50 km schwimmen und wollen/machen das auch!?

      Bezüglich Festland: Sorong und Jayapura liegen ca 800 km auseinander. Wenn ich es richtig sehe, ist dazwischen auch noch eine Gebirgskette. Das sich diese Varitäten also vermischen halte ich eher - außer vielleicht im Übergangsgebiet - für unwahrscheinlich. Mir ist schon bekannt, dass es keine festen Grenzen für die entsprechenden Gebiete und Fänger gibt, aber das scheint mir doch eher sehr weit!?

      Ich neige dazu, hier eine Assoziation mit den Boas zu ziehen, wo es auch Lokalformen gibt, und im Überschneidungsgebiet "Vermischungen". Doch der wirkliche "mischmasch" kam erst durch die in Gefangenschaft gehaltenen Tiere, die Auswüchse annahm, dass man heute nur mehr wenige "reine" Tiere bekommt (zB Stöckl).

      Ich sehe also hier als einzige Beweggründe die individuellen vorlieben (Farben, Zeichnungsausprägungen), bzw. das Ziel, einen Morph zu kreiren!?

      Wäre auf Antworten von diesen Züchtern daher sehr interessiert!

      LG

      Martin
    • lol

      nichts anderes habe ich geschrieben bzw. gemeint ;) !!!

      es geht um Verpaarungen in Gefangenschaft... die geografischen Gegebenheiten sind mir durchaus bekannt... Vielleicht wars ein bissl sehr wirr geschrieben, sorry, habs gerade editiert..
    • Original von chondrophil...

      es gibt eine Menge Züchter, die Sorong/Sorong anbieten... nur zeigt die Nachfrage, dass der allgemeine Trend eher zu Farbmorphen hin geht....


      Das ist ein Grund, wieso ich der Sache skeptisch entgegen sehe.

      Kann nur hoffen, dass es nicht die Dimentionen wie bei den Köpys annimmt.

      Ansonsten ist nichts gegen Farbmorphen zu sagen. Der eine mag es, der andere nicht.
    • Original von Schlangensucht
      Hallo,

      ne ne so demensionen wird das nicht annehmen....beim Chondro kann man die genetik ja nicht berrechnen da sich fast alles Intermediär verärbt (ausser Albino) und man kann nie sagen, wie viele HY`S z.B.: in einem Gelege sind....auch weiß man nie wie sich die Tiere umfärben.....


      MFG

      Alex


      ja mal sehen wie lange das noch so is ich denke wir geben dem ganzen noch 5-10 jahre dann gibts da auch alle mäglichen farbmorphe die sich rezzersiv und codominant vererben..
    • Original von Schlangensucht
      Hallo,

      ne ne so demensionen wird das nicht annehmen....beim Chondro kann man die genetik ja nicht berrechnen da sich fast alles Intermediär verärbt (ausser Albino) und man kann nie sagen, wie viele HY`S z.B.: in einem Gelege sind....auch weiß man nie wie sich die Tiere umfärben.....


      MFG

      Alex


      so mehr Tiere gezüchtet werden des do mehr Farbvarianten werden auch auftauchen. Die dann vielleicht nicht alle Intermediär vererbt werden.
    • Hallo,

      Doch wird es kann ich dir vorraus sagen.

      Es gibt hier in deutschland nur 3 Richtige Morphe oder Linienzuchten

      -Rademacher
      -Gläser
      -Seeger

      wenn ich jemande vergessen habe, koregiert mich bitte!!

      Wenn wir wie in America noch mehr Linien hätten wie Z.B.

      Lemo
      Os
      Calico
      Dream
      Blue
      Kombos aus allen
      etc

      und folglich noch krassere Morphe...

      dann würden die Preise in deutschland noch mehr ansteigen, weil es noch mehr potentail geben würde......und noch abgefahrenere Chondros, die noch bessere Preise erzielen.......auch wäre der Chondro dann immer noch keine Massenware, weil man eben die Genetik nicht berrechen kann, auch ensteht nicht alle 5 Minuten ein neuer Morph wie beim Köpy.....alle genannten Linien Deutsche und Amy`s sind das ergebnis von ca 30 Jahren Abreit...

      ich glaube in der Gleichen Zeit gab es bei dem Köpy z.B: 100 Morphe oder sogar noch mehr

      Ich denke ihr vergleich gerade nen Handgemachten Ferarie....mit einem VW Golf......

      Der Italiener wird nie eine Massenproduktion sein so auch nicht der Chondro


      MFG

      Alex
    • Hallo,

      da hast du recht...beim normalen Chondro kann man schon einen kleinen Preisverfall bemerken....

      schuld daran sind aber nicht die farbmorphe sondern billig importe, und züchter die keine zeit haben sich um ihre tiere zu kümmern und diese dann zu dumping preisen verramschen....weil sie sie schnellstmöglichst wieder los werden wollen


      Albino chondros gibt es aber schon so weit ich weiß seit 2002...und das ist der teuerste top morph in der terraristik überhaup.......bis der erschwinglich werden wird, bin ich bestimmt schon im zauberwald..... ;)

      hier ein link zu floyd

      kingsnake.com/salceies/

      Mfg

      Alex
    • Hallo,

      eigentlich wollte ich mich ja aus Themen wie "Terrariengröße" und "Designer-Morphe" oder "Genschrott", "Tiere mit Gendefekten" wie ich es eher, unbeschönigt, nennen würde raushalten, weil es ohnehin aussichtslos ist. Diejenigen, die es praktizieren, lassen sich nicht davon abbringen, mit den Tieren zu machen, wonach Ihnen grade der Sinn steht, die Gegner solcher Genmanipulationen werden sich aber auch sicherlich nicht zu Morph-Liebhabern machen lassen.
      Wenn ich allerdings in einem anderen Thread - zu dem ich mich nicht mehr extra äussern werde - Sprüche lesen muss wie "...Und bleibe auf meinem Standpunkt das wir nicht von einer Bastardisierung in diesem Fall sprechen dürfen ...", ungeachtet dessen, was sich in der Wissenschaft mittlerweile fast etabliert hat, nur weil es einem nicht in den Kram passt, oder "...ich würde auch nie so treist sein, dabei von Bastardisierung oder Hybridisierung zu sprechen....". Es hat mit Dreistigkeit absolut nichts zu tun, wenn man Fakten darlegt.
      Zu einer solchen Beratungsresistenz fällt mir echt nichts mehr ein. Die eigene Meinung über wissenschaftliche Forschungsergebnisse stellen, nur weil man sich sonst eingestehen müsste, dass man sich mit seinen Verpaarungen auf dem gleichen Level bewegt wie bei den viridis x spilota Kreuzungen, das nenn ich dreist.

      Und wenn ich dann auch noch sowas lesen muss:

      Originally posted by Schlangensucht
      ..und folglich noch krassere Morphe...

      dann würden die Preise in deutschland noch mehr ansteigen, weil es noch mehr potentail geben würde......und noch abgefahrenere Chondros, die noch bessere Preise erzielen......


      Dann fällt mir echt nur noch die Kinnlade runter und man sieht mal wieder die wahre Motivation, die hinter dem ganzen "Supertolle-Buntgesprenkelte-Schlangen"-Hype steht.
      Da frag ich mich echt, warum man seinen männlichen Ego-Spieltrieb nicht an 'ner Modeleisenbahn oder beim Auto-Tuning auslassen kann.
      Ich finde, dass in der Terraristik nicht zuletzt auch der Arterhaltungsgedanke eine wichtige Rolle spielen sollte. Und mal rein hypothetisch angenommen, von heute auf morgen wäre unser kleiner grüner Freund in freier Natur weg vom Fenster und aussenstehende kommen auf die Terraristik-Szene zu und sagen "hey, immerhin wird er ja in Gefangenschaft seit Ewigkeiten nachgezüchtet, ausgestorben ist der Baumpython also doch noch nicht ganz" und dann stellt sich raus, dass ein Großteil davon buntgesprenkelte Irgendwas-Tiere sind, die mit dem Baumpython an sich nichts zu tun haben, dann schäme ich mich schon jetzt für mein Hobby.
      Hier fände ich wäre es durchaus nötig, wenn auch nicht machbar, eine gesetzliche Regelung im Sinne des Tierschutzes zu schaffen, die Bastardisierung (Hybridisierung, für all diejenigen, denen der Begriff nicht zusagt) zu unterbinden.
      Im übrigen lasse ich die fadenscheinige Ausrede "...Reinrassigkeit ist sowieso nicht nachweisbar, also verpaare ich einfach alles mit allem" auch nicht gelten. Es wäre ja schonmal damit getan, dass man Tiere, die augenscheinlich nicht einer (Unter-)Art angehören eben nicht verpaart. Wenn man wirklich wollte, könnte man Hybridisierung vermeiden oder wenigstens in Grenzen halten.

      So, mein Blutdruck ist wieder ausserhalb des messbaren Bereichs, wird wohl das Beste sein, wenn ich Posts in diesem Bereich in Zukunft erst gar nicht mehr lese. Nur das wollte ich grade nochmal loswerden.

      MfG
      o
      L_
      OL

      This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.
    • Hallo,

      Das Wort Bastard ist ein altertümliches Schimpfwort, welches heute nicht mehr gebraucht wird....es wurde früher von adligen und auch von der Kirch benutzt z. B.: für uneheliche Kinder oder wenn eine farbige Frau mit einem weißen man ein Kind gezeugt hat....und ich finde der Ausdruck ist voll daneben.....

      Ich glaube ich müßte hier einen 2-3 seiten bericht verfassen um grundliegende Dinge über genetik, freie Marktwirtschaft, und toleranz bei dir zu klären, was mir aber irgendwie auch gerade zu viel ist...

      Wenn du meinst, das eine Biak x Sorong verpaarung mit einem Capondro gleich zu setzen ist, dann ist das deine Meinung und ich kann dir nur sagen, du musst diese Tiere ja auch nicht kaufen....das ist ja genau so wenn du sagst das nen Labrador X irgendein andere hund ein neue Wesen ist...das ergebnis in diesem Fall ist immer nur ein Hund.....und ich finde der vergleich hinkt extrem....wir verpaaren ja schließlich nicht eine Katze mit einem Hund...das wäre dann ein neues wesen (so wie der Carpondro)

      Und ich glaube habe aber auch das recht meine Meinung über wissenschaftlich ergebnisse zu stellen, wenn diese noch nicht einmal anerkannt sind und auch noch nicht klar ist ob diese überhaupt anerkannt werden...ich habe sogar das recht, diese für mich nicht anzuerkennen, wenn ich diese schwachsinnig finde.....das lass ich mir von niemandem vorschreiben...

      ich werde immer Baumpythons nach ihrem äußeren erscheinungs bild und merkmalen zur zucht ansetzen um bei den baby`s mekrmale zu manifesttieren, die mir gefallen...und wenn ich teuere Tiere einkaufe und auch dem entsprechend teure Preise für Baby`s verlange habe ich auch kein Problem damit....ich denke an erhlich verdientem Geld ist nicht auszusetzen....und Geld spielt nun mal bei der Reptilienzucht auch eine Rolle.....Top Morphe kosten viel, weil sie selten sind....und nicht weil ich ein fieser Halsabschneider bin der seine Tiere nur hat weil er Geld verdienen will.....und wenn dir die teuren verpixelten Chondros nicht gefallen, dann mußt du sie dir doch auch nicht kaufen...

      Ich habe selten einen so unlogischen beitrag gelesen wie deinen....aber vielleicht beruhig es dich wenn ich dir sage, dass ich am wochenende 3 Kisten Kombacher kaufen werde, dann werde ich 3 Quatratmeter regenwald retten sodass auch dir der "Reine" (kein Genmutant) Chondro erhalten bleibt...............du musst dann nur noch nach PNG fliegen und ihn dir Fangen...sodass du die Reinrassigkeit selber bestätigen kannst....wollen ma mal nur hoffen, das du dir dann auf Biak kein Tier fängst, was wie nen Sorong aussieht.....echt Lachhaft...oder auch Naiv....mehr fällt mir dazu nicht ein.!!!!

      MFG

      Alex