Futtertierzucht

  • servus


    ab welcher bestands grösse würde sich eine eigene futtertierzucht retieren?
    ich habe es mal selber versucht, aber wenn die arbeit die futter und einstreukosten die geruchsbelästigung sehe habe ich es wieder aufgegeben. bei 4 grossen teppichpythons bei 3 juvenilen und einem juvenilen chondro dauert es ewig bis aus einer babyratte ein passendes futtertier wächst.
    deshalb wäre es mal interessant wie es bei euch und eurer futtertierzucht aussieht.


    mfg markus

  • Mein Bestand an Ratten wechselt sehr oft, aber im durchschnit habe ich ca 2.8 und damit versorge ich schon seid über einem Jahr meine 14 Schlangen, ausnahme sind meine NZ für die kaufe ich wenn es nötig gefrorenen Futter.


    Allerdings habe ich auch schon oft überlegt die Ratten wieder abzuschaffen.
    Weil vom Geruch ist es schon nicht ohne wenn die im bewohnten Bereich stehen, und das obwohl ich die Boxen ca alle 5 Tage reinige.
    Aber rein vom Zeitfaktor + Ausgaben für Einstreu und Futter lohnt sich die Zucht für mich zu 100%.

    [img]http://u.jimdo.com/www52/o/s41ccb43ccf7aabc7/img/ia1ae71dd499b1220/1343511866/std/image.jpg[/img] [url]www.Amethystpython.de[/url]
  • wenn ich mir so überlege das ich ne 180g ratte im internet für 1.39 euro bekommen kann, kann ich mir fast nicht vorstellen das sich des lohnt. habe meine rattenboxen auch jeden 4. tag gereinigt. wenn die vieher net so stinken würden.


    mfg markus

  • Zitat

    Original von Chondro-Pythons
    @Basti:


    Versuch mal wenn du die Zuchtboxen gereinigt hast ne Handvoll altes Streu reinzuwerfen.
    Dann markieren die Böcke nimmer so viel;)


    Das werde ich testen.

    [img]http://u.jimdo.com/www52/o/s41ccb43ccf7aabc7/img/ia1ae71dd499b1220/1343511866/std/image.jpg[/img] [url]www.Amethystpython.de[/url]
  • Hey!


    Da ich 17Schlangen habe lohnt sich eine eigene Futterzucht allemal.


    Zudem ich auch andere Liebhaber damit versorge.Der Geruch ist Nebensache,


    da ich es im Nebengebäude habe.Zu dem weiss ich was sie alles gefressen


    haben.

  • @ markus,


    für 1,39.- € bekommt die ratte wahrscheinlich nicht das futter wo sie braucht. denke dran dass das futter sehr sehr viel ausmacht.


    ich habe einen super futterlieferanten, werde aber im nächsten frühjahr selber mit der zucht beginnen, mein bestand (16 tiere) braucht im augenblick so viel futter, dass ich mir mit der eigenen zucht sicher viel geld spare.die zeit darf ich natürlich nicht rechnen. bei übersuchuß habe ich aber auch schon ein paar abnehmer, von dem geld kann man wieder futter kaufen. was aber noch wichtiger ist, ich weiß was meine tiere dann an futter bekommen. die schlangen werden es dir mit sicherheit danken. also wenn du die möglichkeit hast, züchte selber.


    lg alex

  • Also ich habe z.Zt. 27 Tiere hier.


    Bis vor ca. einem dreiviertel Jahr habe ich 90% nur FroFu gefüttert.
    Bis mir ein Tier (fast 5.000,-) am FroFu verreckt ist.
    Von dem Moment an, habe ich angefangen 100% der benötigten Ratten selber zu ziehen.
    Die Rattenzucht (+/- 200 Tiere) macht nun zwar mehr Arbeit als die Schlangen ansich,
    aber alles andere ist für mich gespart am falschen Ende.
    Gerade wenn die Schlangen die gehalten werden einen Cent mehr kosten...


    Die Ratten, die für 1,39 (und das auch noch adult !!!) verkauft werden,
    die können nicht doll sein (ich meine es dauert länger als einen Monat,
    um eine Ratte mal auf über 150g zu bekommen ?( ).
    Das geht selbst bei großen Mengen kaum,
    oder es sind eben solche Ratten, die aus den Ostblockländern kommen...
    Alle großen FroFu-Fredels aus dem Netz kaufen dort,
    oder zumindestens zu.
    Gerade wenn ich weniger Tiere hätte,
    würde ich 1000% selber das Futter/die Ratten ziehen !


    Meine Meinung/ Erfahrung =)



    Gruß


    Alex

    [b]besten Gruß[/b] [b] [/b] [b]Alex[/b] [b] [/b][b][url=http://www.facebook.com/pages/SNAEKEScom/310557818986658]SNAEKES ab sofort nur noch auf FACEBOOK, musste nur hier drauf drücken ;-)[/url] [/b]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von *SNAEKES* ()

  • Ich sehe das genau wie Alex.


    Bei der eigenen Zucht weis ich wenigstens was die Ratten gefressen haben, und ich bin dann nicht in der bescheidenen Situation fremden Verkäufer vertrauen zu müßen.

    [img]http://u.jimdo.com/www52/o/s41ccb43ccf7aabc7/img/ia1ae71dd499b1220/1343511866/std/image.jpg[/img] [url]www.Amethystpython.de[/url]
  • Zumal die vermeindlichen Händlier,
    ja in Wahrheit auch nur Zwischenhändler sind.
    Wie erwähnt, ich kenne keinen, wirklich keinen FroFu-Händler,
    der nicht ganz bzw. teilweise aus den Ostländern zukauft.


    :evil:

    [b]besten Gruß[/b] [b] [/b] [b]Alex[/b] [b] [/b][b][url=http://www.facebook.com/pages/SNAEKEScom/310557818986658]SNAEKES ab sofort nur noch auf FACEBOOK, musste nur hier drauf drücken ;-)[/url] [/b]
  • Ich habe mich eigentlich noch nie richtig mit der Materie Frostfutter und deren Zucht/zukauf befassen müßen/wollen.
    Aber ich habe schon genug schlechte sachen gehört, und das reicht mir eigentlich.
    Aus welchem Grund ist dein Tier eingegangen?

    [img]http://u.jimdo.com/www52/o/s41ccb43ccf7aabc7/img/ia1ae71dd499b1220/1343511866/std/image.jpg[/img] [url]www.Amethystpython.de[/url]
  • servus


    das sind alles prima argumente die ihr habt. habe mein futter auch mal selbst gezüchtet, dann aber probleme mit grabmilben gehabt, und das ganze wieder aufgegeben. 1,39 euro ist bezogen wenn man 100 ratten kauft deshalb sind sie so günstig. was haltet ihr von frostfutter.de, hab eigentlich nur positive über die qualität und zustand des futters gehört. vielleicht kann ja jemand mal ein paar fotos von seiner futtertierzucht anlage reinstellen. in was für boxen haltet ihr die ratten.


    mfg markus

  • Hey Leute!


    Also für meine Ratten habe ich Käfige mit den Maßen 2m langx60cm x60cm


    gebaut.Davon habe ich 4Stck.,da ich nach der Devise handele das auch die


    Futtertiere es so gut wie nur möglich haben sollen.Habe mal gesehen das


    ein Rattenbock in einem Käfig gehalten wurde wo er sich gerade mal so um


    drehen konnte.Sich aufzustellen war auch Fehlanzeige.Und das sollte ja bei


    Ratten gegeben sein.