Luftfeuchtigkeit (sprühen)

  • Welche Methode zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit praktiziert ihr?
    Sprüht ihr händisch oder automatisch über eine Anlage?


    Bis jetzt haben wir einige Sprühflaschen ausprobiert und Ultraschallvernebler, das beste Ergebniss erzielten wir von einer Sprühflasche aus dem Baumarkt.
    War zwar, im Vergleich zu anderen, S...teuer (ca. 130€) aber der Sprühnebel ist so fein das eine erhöhte Luftfeuchte innerhalb von Sekunden bemerkbar ist. Auch hält sich diese um vieles länger als bei anderen Produkten.


    Noch eine Frage: Sprüht ihr jeden Tag oder macht ihr hin und wieder auch mal eine Pause von 2-3 Tagen, um die Terrarien völlig abtrocknen zu lassen?


    Jürgen

  • moin,


    ich habe eine Sprühanlage. Diese läuft am Tag 3 mal für ca 15 sek jeweils.
    Bisher fahre ich damit sehr gut. Die Tiere haben keine Häutungsprobleme und die Becken trocknen zwischen den Beregnungen ganz gut ab.


    In anderen Becken nutze ich einen 5l Drucksprüher Marke Einhell. Kostenpunkt 9 euro und das Teil leistet gute Dienste.


    An sich sprühe ich aber doch jeden Tag, außer wenn ich mal vergesse, den Wasserspeicher zu füllen.^^

  • ganz klar: Handsprühen (drucksprüher)
    man bekommt einfach ein besseres Gefühl für das Klima


    wenn man eine Beregnungsanlage (hatte früher ENT-Anlagen, als ich abends immer sehr spät heim gekommen bin) vernünftig einsetzen will (sprich vorgewärmtes Wasser, kein kaltes Restwasser in den Schläuchen, keine Bakterien etc.) hat man imho mehr Arbeit als wenn man von Hand sprüht..


    Greeeeeeeetz, Andy

  • Hallo,


    also ich sprühe Abends 1 std. bevor das Licht aus geht.
    1 Tag in der Woche sprühe ich garnicht.
    Soll ja auch nicht triefend nass sein.



    PS.Schwöre auf die Gardena Gartenpumpe. :D

  • Hallo,
    ich sprühe auch per Hand mit einer Drucksprühflasche.


    Ich sprühe 1 mal täglich morgens, die Luftfeuchtigkeit sinkt beim mir bis zum nächsten tag dann auf ca. 70 % ab, das Terrarium ist dann fast trocken ausser in der äusseren Ecke gegenüber vom Panel.


    MfG


    Sascha

    [url=http://www.the-green-dream.de][img]http://www.the-green-dream.de/images/banner.jpg[/img][/url]
  • Hallo,
    ich spühe manuell mit einer Flasche aus dem Baummarkt, die möglichst feinen Sprühnebel erzeugt.
    Das ganze meistens zweimal täglich. Manchmal auch nur einmal am Tag und einmal pro Woche gar nicht.
    Ich habe schon einmal mit dem Gedanken gespielt mir einen Ultraschall -
    Nebler zuzulegen. Da ich aber bisher noch von keinen Erfahrungswerten gehört habe, warte ich noch ein wenig ab.
    Vielleicht findet sich ja jemand, der darüber berichten kann, ob diese Nebler brauchbar sind oder nicht.
    Gruß Denise

  • Also, ich benutze den Ultraschallvernebler kaum mehr, hin und wieder im Zimmer selbst um die Luftfeuchte zu erhöhen. Im Terrarium bringt er meines erachtens nicht viel, sieht zwar schön aus wenn sich die Nebelschwaden bilden, aber es bilden sich kaum Wassertropfen. Außer er läuft mehrere Stunden.


    Jürgen

  • hallo,
    ich sprühe auch mit einer drucksprühflasche.
    sprühe abends kurz bevor die beleuchtung abschaltet.
    einmal in der woche wird pause gemacht, sprühe aber sehr unterschiedlich, einmal werden die tiere direkt besprüht, einmal das ganze becken oder nur der boden. was mir aufgefallen ist, wenn ich abends sprühe sind alle tiere viel aktiver, hat den vorteil das die tiere schneller koten (vorallem die großen weibchen).
    lg alex

  • Hallo,
    also ich sprühe jeden Morgen per Hand. Ich habe eine ganz günstige Sprühflasche, die sehr feinen Nebel erzeugt. Die Luftfeuchtigkeit hält sich über 24 Stunden :)


    Gruß Sonja

  • Hallo


    Ich sprühe jeden zweiten Tag. Da meine Terrarien die LF sehr gut halten. Sprich ich habe nach zwei Tagen immer noch ca. 70-80% LF am Tag und <99% in der Nacht.
    Es kann auch mal vorkommen das es drei Tage keinen Regen bei ihnen gibt :-) Ich kann trotz geringem Sprühen meine Tiere selten ab dem Wasserbecken trinken sehen.
    Und auch ich sprühe per Hand. Ich denke ich kann so meine Tiere besser kontrollieren...

  • Hallo,


    Hab zwar noch keinen Chondro aber meine Pazifikboa benötigt auch um die 65-85% Luftfeuchtigkeit.


    Ich benutze einen Nebler (von LR Super Fog) der an den Hobby ClimaControl angeschlossen ist den ich übrigens spitze finde weil ich dort über den Tag verteilt (insgesamt 8 Einstellungen) die Luftfeuchtigkeit regeln kann.
    Natürlich wird auch noch mit einem handelsüblichen Handsprüher gesprüht. Die Luftfeuchtigkeit wird meiner Meinung nach sehr gut gehalten, aber befreit natürlich nicht vom Sprühen. Der Vorteil für mich ich muss nicht Ständig die LF kontrollieren und die LF (soweit die Instrumente genau sind aber ob 65% oder 70% spielt in meinen Augen keine Rolle) bleibt in den eingestellten werten. Ein weiterer Vorteil das Terrarium ist nicht Nass. Ich mache 1 x in der Woche einen Tag unregelmäßig eine Pause vom Sprühen.



    MFG

  • Hi,


    also ich bin der Meinung das Nebler in der Schlangenhaltung nichts zu suchen haben.
    Beim Chondro sowiso nicht.


    Grund:


    Entweder ist der "Nebel" zu kalt dadurch können die Tiere Lungenentzündungen bekommen und wenn man ihn temperiert züchtet man sich Bakterien die ich meinen Chondros nicht zumuten möchte

  • Hallo,


    Danke für die Info!


    Ich hatte, habe noch keine Probleme damit.
    Ich achte auf 1-2 sachen bei mir wird Täglich das Wasser in dem Nebler gewechselt und 1 x Wöchentlich gründlich gereinigt, achte ich darauf das der Nebel nicht direkt auf das Tier eingeleitet wird.


    MFG

  • Hi,


    jeder macht so seine eigenen Erfahrungen.


    Ultraschallvernebeler haben nichts in Terrarien zu suchen! Die Dinger sind als nette Deko auf dem Wohnzimmertisch in einem Brunnen ganz brauchbar, aber sonst auch nicht!


    @ Christian
    wenn ich dich richtig verstehe ist der LR Super Fog ein Fogmaster
    der ausserhalb des Terrariums steht.
    Die Schlange sollte keinesfalls mit den Ultraschallvernebler während des Betriebes in Berührung kommen!


    Hier würde ich aber eine Beregnungsanlage vorziehen.


    LG Marc

  • HI


    Zitat

    Ultraschallvernebeler haben nichts in Terrarien zu suchen! Die Dinger sind als nette Deko auf dem Wohnzimmertisch in einem Brunnen ganz brauchbar, aber sonst auch nicht!


    Zitat

    wenn ich dich richtig verstehe ist der LR Super Fog ein Fogmaster der ausserhalb des Terrariums steht. Die Schlange sollte keinesfalls mit den Ultraschallvernebler während des Betriebes in Berührung kommen!


    Ganz deiner Meinung!
    Natürlich steht der ausserhalb alles andere wäre unsinn.
    Der Nebel wird durch einen Schlauch ins Terrarium eingeleitet.


    MFG

  • Hallo Christian,


    Zitat

    Natürlich steht der ausserhalb alles andere wäre unsinn. Der Nebel wird durch einen Schlauch ins Terrarium eingeleitet.


    Ich habe Pferde schon vor der Apotheke kotzen sehen.
    Es gibt Halter die Ultaschallvernebler in das Wassergefäß innerhalb des Terrarium legen. ?(


    "(Unsinn)" für Halter die wissen was sie tun. ;)


    Aber diese Thread"s lesen nicht nur erfahrene Leutz nicht vergessen. :P

  • @ gregi
    bin voll und ganz deiner Meinung.
    einmal am tag alles schön absprühen, und dann wieder abtrocknen lassen (es sind ja keine fische) :)
    Und man muß sich nicht auf unsinnige technik verlassen, die eh keiner braucht.


    Grüße Stephan