• So hab jetzt umgestellt auf Box mit Vermiculit und das Ergebnis gefällt mir ;-) Die Box beschlägt jetzt auch schön und ich hoffe, dass die Eier jetzt in den nächsten Tagen nun auch ihr volles Volumen erreichen.
  • Ich möchte euch an dieser Stelle eine kleine Geschichte erzählen. Wie ihr ja wisst habe ich ein Jungtier, dass einfach nicht alleine fressen will. Ich habe es einmal geschafft es selbstständig zum fressen bewegen zu können, nachdem ich ein Wochenende nichts anderes getan habe. Danach wieder das gleiche Spiel. Also habe ich mich dazu entschlossen es einfach etwas hungern zu lassen, in der Hoffnung es wird irgendwann so Hunger haben, dass es einfach fressen muss. Futter habe ich in der Zeit zwar immer wieder angeboten, jedoch auf weitere Zwangsfütterungen verzichtet. Leider hatte ich auch damit keinen Erfolg und so musste ich dann doch wieder stopfen, da das Jungtier immer schwächer wurde. Da ich das andere Jungtier bereits mit größeren Babymäusen füttere und keine anderen zur Hand hatte versuchte ich es damit. Als es die Maus schon halb heruntergeschluckt hatte begann es auf einmal das Maul weit zu öffnen und offensichtlich an Kraft zu verlieren. Ich masierte das Futtertier sofort wieder heraus, kaufte am nächsten Tag die kleinsten Babymäuse die ich finden konnte und versuchte es erneut. Diesmal passierte dasselbe auf halbem Weg fing das Tier an das Maul immerwieder weit zu öffnen und wie ich danach feststellen musste nach Luft rang. Wieder masierte ich das Futtertier so schnell ich konnte heraus doch diesmal war ich nicht schnell genug und das Tier hing leblos über meinem Finger. Es regte sich nichts mehr und ich war kurz davor das Tier einzutüten , wollte aber wissen warum es immer zu dieser Reaktion kam wenn das Futtertier bis ca zur Hälfte heruntergeschluckt war.Also durchleuchtet ich das Tier mit meiner Lampe und stellte fest, dass genau an dieser Stelle die Lunge sitzt. Im selben Moment stellte ich aber zufällig fest, dass die Pupillen des Tieres noch reagierten! Es musste also noch ein Funke leben in dem kleinen stecken. Beim durchleuchten war aber zu erkennen, dass das Herz nichtmehr schlägt. Ich hatte keine Hoffnung für das Tier aber irgendwie konnte ich auch nicht nichts tun und wie versucht man jetzt bitte so ein winziges Ding zu "beatmen". Das einzige was mir einfiel war das Tier genau an der Stelle wo die Lunge sitzt nach oben und unten zu biegen um den "Brustkorb" sozusagen zu öffnen und zu schließen. Gleichzeitig masierte ich mit dem Daumen ganz vorsichtig das Herz. Ich kam mir irgendwie echt etwas blöd dabei vor aber ich wollte das Tier einfach nicht aufgeben. Zwischendurch kontrollierte ich immer wieder die Pupillen und siehe da tatsächlich nach ca 5 min sah ich die kleine Zunge wie sie aus dem Maul kommt. Ich machte einfach weiter und nach weiteren 5 min begann das Tier immer mehr zu züngeln. Nach insgesamt bestimmt 15 min kam dann auch endlich langsam Kraft und Spannung ins Tier zurück, zwar nicht viel aber spürbar. Ich lies ihm einige Zeit sich etwas zu erholen nahm zwei Babymäuse und verabreichte sie ihm diesmal flüssig mit der Spritze. Das widerholte ich über zwei Wochen alle drei Tage und siehe da heute hat es die Maus ohne zögern und ohne es reizen zu müssen auf den ersten Versuch angenommen. Es war wohl so, dass es schon so schwach geworden war, dass es sogar nichtmehr in der Lage gewesen ist noch zu atmen während das Futtertier auf dem Weg zum Magen an den Lungen vorbei kam. Ich denkenihr könnt euch vorstellen wie ich mich gefühlt habe hätte sowas auch niemals für möglich gehalten.
  • Das ist natürlich eine schöne Geschichte und es freut mich, das es geklappt hat. Gerade wenn man nachzüchtet ist es ein tolles Gefühl, auch so ein Tier durchzubekommen. Trotzdem habe ich mir da so meine Gedanken gemacht und eröffne dafür einen neuen Thread, mit der Hoffnung auf eine rege Diskussion.
    [align=center][b]0.1 Heterodon nasicus 0.2 Morelia viridis 2.1 Pantherophis guttatus 2.1 Python regius 0.0.1 Corallus hortulanus[/b][/align]
  • Kurzes Update zum aktuellen Gelege: Alles läuft wie gewünscht die Eier haben sogar etwas an Volumen zugelegt und bie auf ein paar kleine Dellen sehen sie alle wirklich gut aus. Zum Vergleich: Beim letzten Gelege waren die Eier zu diesem Zeitpunkt schon fast bis zur Hälfte eingefallen. Und noch eine weitere erfreuliche Nachricht um auf meine kleine Geschichte zurückzukommen, der kleine ist seit dem Vorfall kaum noch zu bremsen er frisst ohne Ende, ich muss ihm dazu nur das Futtertier vors Maul halten, muss nichtmal irgendwie reizen er nimmt es ohne zu zögern.
  • Hi, auch meine Daumen sind gedrückt und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Ist wirklich ein intressanter Beitrag und die Geschichte von dem nicht atmenden kleinen Wurm ist der Oberhammer :thumbsup: Grüsse Jan
  • Ich möchte an dieser Stelle verkünden, dass ich eins meiner beiden Jungtiere abgeben werde und hoffe, dass ich für ihn hier ein neues Zuhause finden kann. Bilder sind ja genug vorhanden, werde aber nochmal eins posten. Es handelt sich um das Tier, welches schon von Anfang an immer gut gefressen hat. Mein Sorgenkind wird ich erstmal selbst behalten;-) Bei Interesse bitte über PN an mich :-) PS: Das Tier ist jetzt fast ein Jahr alt und noch nicht umgefärbt, wird aber somit nicht mehr lange dauern.
  • [quote] Grade hat das erste Jungtier seinen Kopf aus dem Ei gestreckt :-)[/quote] :thumbup: Sehr schön , wünsche einen spannenden und erfolgreichen Schlupf! Halt uns auf dem laufenden. [quote] :thumbup: Coole Sache, bei mir sind immer noch nicht alle raus, das geht nun schon 3 Tage so =) Spannende Zeit! Drück dir die Daumen [/quote] Moin Stefan, wie viele sind denn schon geschlüpft ? Waren bestimmt 3 super Tage für Dich :) MfG Thorsten
  • Thorsten bei mir sitzen nun 10 Tiere im Rack, 2 schauen aus dem Ei noch. Werd Bald Fotos machen und im Thread zeigen :) Hab die Köpfe hier von Shinobi auch schon gesehen sind süße Racker [size=10] [/size]:D[size=10] [/size][size=10] [/size]:thumbup:[size=10] [/size] [size=10]Da dürft ihr euch auch bald auf Bilder freuen [/size][size=10] [/size]:)[size=10] [/size]
    [url='https://www.facebook.com/pages/Neva-Chondros/134164720050341?ref=hl']Neva-Chondros @ Facebook [/url]