Beiträge von Waldviertler

    Hallo, wir konnten die Terrarien von PRO-Cages im Einsatz sehen. Toma (crochondro) hat ca. 10 Stück im Einsatz, denke mittlerweile schon mehr! Esrstens, sehen sie wirklich sehr gut aus! Das schwrarze Design macht schon was her! An der Verarbeizung gibts nix zu meckern, sie sind Feuchtigskeits beständig und isolieren Wärme sehr gut ! Die Art der Luftzufuhr ist hier, meiner Meinung nach, am besten gelöst! Auch stimmt hier das Preis/Leistungs Verhältniss, vom den Versandkosten gar nicht zu reden! Der Vorteil hierbei ist sicher, das sie zerlegt in einem Karton geliefert werden und günstig versendet werden kann! Also, wir haben die erste Bestellung schon aufgegeben! :D LG Jürgen
    Danke Doc, für die Antwort! Ist ja interessant, wußte zwar das Reptilien diese Depots anlegen, aber das dies in einem solchen Ausmaß -wie auf den Fotos gezeigt- passiert verblüfft mich! LG Jürgen
    Sehr richtig Martin, ich hoffe er trifft die richtige Entscheidung! All die Theorien die hier aufgestellt wurden, helfen dem Tier sich nicht weiter! Es ist offensichtlich, das es sich hierbei um etwas ungewöhnliches handelt! Dann belehre ich dich eines besseren, es ist ein Tierarzt mit an Board!! :D Wenn er´s noch ist! Hab grad gschaut es gibt ihn doch noch! LG Jürgen
    Hi Chris, ich wünsche UNS auch viel Glück, das die Verpaarung ein Erfolg wird!! "lool" Sie ist eine wahre Augenweide, Mann O Mann!!! Weißt was ma mal machen sollten, da gibt´s im Kompendium vom Maxwell doch das Bild von den 3 Lemontree´s von Greg Schroeder! Das sollten wir mit "Persia", "My Sharona und "The Dawn" machen!!! :D :D Das wär DAS Hammerfoto, wenn es nur möglich wär!! @High-Yellow Das wir Freude an den Tieren haben ist unbestritten, ich hoffe DEINE kommt auch wieder mal zurück! ;) ;) ;) LG Jürgen
    Würd der Meinung sein, du lässt ihn mal vom Tierarzt anschauen! Sieht auf jeden Fall sehr ungewöhnlich aus, hab sowas auch noch nie gesehen! Ob das ne Hautfalte ist, ist schwer zu sagen. Und ob sich Fett an diesen Stellen ablagert, mag ich bezweifeln! LG Jürgen
    haa, wer wird sich den da vordrängen wollen??? :D :D ;) Dies war ein großes Anliegen von mir, das sie hier in diesem Kreis bleibt! Das Potential für HY in dieser Linie, ist Erfahrungsgemäß sehr groß! Sollte es zu dieser Nachricht kommen, wird gefeiert bis die Wände wackeln! Ahja, und Du -mein Freund- wirst unter den ersten sein die es erfahren! :tongue: ;) LG Jürgen
    Liebe Forengemeinde, ich möchte Euch unseren Neuerwerb nicht länger vorenthalten! Es handelt sich hierbei um ein Weibchen aus der "Seeger Linie" , nach unserem Wissensstand stammt sie aus einer reinen Biack Verpaarung. Sie war im Besitz unseres Freundes Christian Wallner "high-yellow", dem ich hiermit nochmals sehr Danken möchte das er uns die Chance gab, das Mädel, in unseren Bestand zu holen! Sie ist einfach umwerfend! Die bezaubernde Dame ist nun 7 Jahre alt und wir hoffen sie dieses Jahr/Anfang des nächsten, mit "Sauron" -einem unglaublichen "Mite Biak" Männchen- den uns "crocondro" zur Verfügung stellte, zu verpaaren! :D :D :D LG Jürgen
    Grüß Euch meine Lieben, In Anlehnung auf den Beitrag von "Eisenbahngeschuetz", möcht ich Euch nun Beweis liefern! Dies ist eindeutig ein Männchen! Diese abgestreifte Haut nahm ich heute aus dem Terrarium, von unserem "Tricolor" -jetzt wiss ma´s-Männchen! Ich bin sehr glücklich darüber, da ich die ganzen 2 Jahre gehofft hab das wir hier ein Männchen erworben haben und so ist es nun! :D :D LG Jürgen
    Chris, we must work out something, to keep this unique girl here in Austria! ;) My idea was, you will tell Toma, that "Sharona" breaked out of her cage and you can´t find her! :D ??"De ja vue"?? Maybe in a month, or 2 he has forgotten that, this girl has ever exists on this world! loool What do you think? Jürgen
    Servus, wie Jochen schon schrieb, besitzen Weibchen wie auch Männchen Aftersporne. Wobei sie bei zweiteren stärker ausgeprägt sind, aber auch hier gibt es immer wieder mal Ausnahmen. Ist wohl dafür gedacht, um die Mädels zur Paarung zu stimulieren. Ist also kein eindeutiges Indiz, für das Geschlecht! LG Jürgen
    Griaß Eich miteinand! Ich dachte schon bei uns, im Össiland geht´s besch..... zu mit den Behörden, aber was ich da les is ja noch schlimmer! Vielleicht hatt ich auch nur Glück mit dem "Netten" von der Naturschutzbehörde! Also ich hab vor ca. 2 Jahren unsere Chondros gemeldet, dieses Jahr im Juli war dann der erste Besichtigungstermin. Er wirkte auf den ersten Blick relativ sympatisch und ich er sollte mich auch nicht trügen. Er sah sich unsere Anlage an (war äußerst zufrieden damit, außer-siehe unten-), machte seine Aufzeichnungen, stellte Fragen über den Temperaturzyklus und Luftfeuchtigkeit und störte sich an unseren Terrarienhöhen. Leider keine 100cm wie vorgeschrieben sondern max. 73cm. Ich erhielt dann eine Frist (3 Monate) diesen Zustand zu ändern (großer Unmut tat sich in mir auf). Dann bekam ich auch noch ein paar Tipps und Tricks, wie ich ein bissl schummeln kann (Hurraaa). Und ein paar Tiere wurden einfach gekürzt (Ganz lieb)! Pssst, nicht weiter sagen!!! :D Das war´s!!! Kein Interesse an irdendwelchen Herkunftsbescheinigungen, warum ein Tier weniger da war als ich gemeldet hatte, usw.....! ?( Das nenn ich mal staatliches Service am Kunden! LG Jürgen
    Servus, ich halte die Becken ungeeignet für Chondros. Das größere ist mit 50cm Tiefe nicht ausreichend für adulte Tiere, und für ein Heatpanel halte ich es für zu hoch (habe aber das selbe Problem, hier in Österreich ist 100cm Höhe vorgeschrieben). Unsere derzeitigen Terrarien sind 65cm - 73cm hoch! Das ist leider nicht ausreichend, alle Argumente für niedrigere Terrarien halfen nix und jetzt kann ich den ganzen Sch.... umbauen! Hab aber auch noch keinen Plan wie ich die beheizen soll, werden Wohl oder Übel Keramikstrahler werden! Das kleiner Becken kannst sowieso nicht mit einem Heatpanel beheizen, (korregiert mich) da sie von den Abmessungen her zu groß sind! LG Jürgen
    Servus, 1. Das eine Ei kann unbefruchtet sein, aber auch nicht. Maxwell beschreibt zwar in seinem Buch, das die Weibchen "schlechte" Eier aussortieren, es kann aber auch sein das sie es nicht mehr aufnehmen konnte! Sicherheit bringt nur ein durchleuchten des Ei´s! Eine Naturbrut ist natürlich eine Erfahrung für sich, zu sehen wie die Mama es macht hat schon was ergreifendes an sich! Leider ist es auch mit einem großen Risiko verbunden, da man keinen Einblick für die Qualität der Eier hat, reicht ein faules Ei und das ganze Gelge ist hinüber (2008 haben wir, so, unser Biakgelege verloren), Wachseier stellen im Normalfall keine Gefahr da, aber beschalte unbefruchtete Eier sind tickende Zeitbomben! 2. Wir haben in unserem Inkubator 2 Thermometer mit 4 Fühlern, 2 messen exakt die gleiche Stelle! Wichtiger ist die Temperatur in den Eischalen/behältern oder zwischen den Eiern, weniger die Umgebungstemperatur! Welche Art der Inkubation würdest du betreiben? Wir machen es wie Maxwell es beschrieb, Substratlos mit einem Wasserbehälter als Wärmespeicher/-puffer. So haben wir in den Eibehältern eine gleichbleibende Temperatur. Ich muß aber dazu sagen, das wir leider auch noch nicht das Glück hatten den Inkubator einzusetzten! Ich führte -nach der Fertigstellung des Inkubators- einen 8 wöchigen Testlauf durch! Eine Woche ging alleine fürs justieren der richtigen Temperatur drauf! Aber war dies geschafft, lief alles exakt ohne Temperaturschwankungen! 3. Es gibt verschiedene Meinungen zur Inkubationstemperatur, manche empfehlen ein gleichbleibende über den ganzen Brutzeitraum, andere -und so werden wir es auch praktizieren- wechselnde Temperaturen. So würde die ausehen: 1te Woche: 30-30,5 dann 5 Wochen: 31,5 letzte Woche: 29,5-30 Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen. LG Jürgen
    Ich seh noch ein anderes Problem. Ist die Pflanze links ne Dieffenbachie? Falls ja, nimm sie raus! Deren Saft ist höchst toxisch, wenn du jetzt meinst Chondros fressen sowieso keine Grüpflanzen, mag das richtig sein! Aber folgende Stuation, ein Blatt bricht ab, die Pflanze "blutet"-Chondro züngelt daran und schon ist´s passiert. LG Jürgen
    Also, bei unseren Chondros konnt ich das noch nicht beobachten. Sehr wohl aber, dass manche nach dem Fressen ganz aufgeregt ihre Körper bezüngeln! Es bleiben auf jedenfall Duftstoffe vom Futtertier zurück. Als wir noch Boas hielten, war es Standard das sich Jungtiere in ihre Gier nach Fressen selbst bissen, aber dies legte sich mit dem Alter! War teilweise lustig zu beobachten, sie fingen richtig an an ihrem Körper rumzukauen, es blieben aber in den seltensten Fällen Verletzungen zurück! Jungtiere sind halt recht gierig und unerfahren bei der Futteraufnahme! LG Jürgen
    Toma, thanks for your warning! Mann, das wäre schon ein Schnäppchen gewesen! lool :smilie-wiegeil: Also Leute, hinterfragt solche Angebote bitte 3 od. 4mal und überweist auf keinen Fall eine Anzahlung! Informiert euch vorher genau z.B.: in den Foren, ob irgendwer genaues über diese Leute weiß! Ich möchte jetzt nicht alle osteuropäischen Züchter schlecht machen, es gibt natürlich sehr gute und seriöse Züchter mit Hammer Tieren, aber leider Gottes kommen von dort auch sehr viele Betrüger und das macht es den ernstzunehmenden Züchtern nicht gerade leicht ihre NZten an den Mann zu bringen! LG Jürgen