Beiträge von CristocI

    Google nach avipro plus . Chondros sind nicht gewohnt Nager zu essen . Die nützliche Bakterien sollten gebildet werden damit Die Tiere damit klar kommen . Durch Durchfall kommt meist ne darmvorfall . Sind diese biokulturen vorhanden kann sein das dieses Problem verschwindet . Eine op finde ich auch riskant aber wäre die letzte Alternative . Stefan mir ist bewusst das du alles was du weißt und kannst ausprobierst hast . Mir ist ebenfalls bewusst das du mehrere junge Tiere gleich gehalten und mit gleiche Futter gefuttert hast . Wenn die anderen einwandfrei sind dann verkraftet dieses Tier etwas nicht . Aus diesen Grund schreibe ich das Tier erlösen . Ich denke da ein wenig anders , ein wenig radikaler . Lg Cristoci.Sent from my iPhone using Tapatalk
    Letze Möglichkeiten sind mit probiotische biokulturen es zu probieren oder den Darm am Bauchwand annähen lassen . Hilft das auch nicht ... Erlöse das Tier . In der Natur wäre es wahrscheinlich schon Tod . Für mich ergibt kein Sinn warum solche kaputte Kandidaten zum jeden Preis am Leben gehalten werden. Lg Cristoci.Sent from my iPhone using Tapatalk
    Ich bin nicht der Themenstarter und nicht ich hab nach Meinung gefragt Martin. Du bist derjenige der ein Diskussion aufbauen wollte und jetzt der kein weitere Meinung akzeptiert.- Ich habe dir /euch meine Theorien aufgestellt. Problematik das Absterben Voll entwickelte neos. Das einzige was alle diese Leute gemeinsam haben mich inklusive ist diese Inkubations Methode die vielleicht doch nicht so perfekt ist. Ich betrachte einiges mit Skepsis aus den selben Grund wie du. Habe aber angefangen an die Gemeinsamkeiten zu arbeiten und nicht an die Differenzen. Verschieden Haltungsart,Parameter,Tiere, gelege,Beschallung,inkubatorart usw. Von mir bekannte Tragezeiten nach der Ovulation sind 35-80 Tage. Ich wiederhole das ein Ei diversen Phasen durchbringt. Eins diese Phase ist zum Schluss in Mutter die Entwicklung des Embryos. So liegt die Mutter die Eier Tag 45 ab, wird das Embryo in eine X Stadium sein. Liegt diese am Tag 80 ab werden diese Eier wahrscheinlich nur 30-35 tage brauchen bis die Babys schlüpfen.Das gab es in Pythonforum .Heute wissen wir warum so was passieren kann. Dammalls hatte wir diverse Theorien. Wenn du also schreibst das du richtig abgesenkt hast weil du höhere Temperaturen hattest usw....trotzdem ist es fehlerhaft weil die Messungen bereits ab der Ovulation stattfinden soll und es muss bekannt sein welche Stadien das Ei macht zum welchen Zeitpunkt. Alles andere ist nach wie von Zufall und Glücksache. Ich praktiziere schon lange andere Methode. Gestern sind bei mir von 19 Eier 17 Babys gekommen. 2 Habe ich heute geschnitten und Ja sie waren voll entwickelt Tod. Diese haben nicht mal versucht das Ei zu schneiden. Hätte ich diese retten können und wenn ja wären die qualitativ i.o.? Weitere fragen die ich nicht bereit bin zu analysieren mit eine Gesprächspartner deine Art. Nur zu info weil anscheint für dih nicht logisch klingt warum optisch einwandfreie tiere sterben. Anatomisch können diese eine Fehler haben. Ich hab eine ganze gelege verloren an Tiere die Deformation in der Lunge hatten. Optisch alle mehr als Top. Als später der Vater gestorben ist zeigte eine nekropsy das auch er ein deformierte bzw missgebildete Lunge hatte. Die meisten von uns starten nicht mal ein Untersuchung dieser Babys. Wird einfach angenommen das ein Inkubations oder XY Fehler sei. Aber egal.... Da du mich studiert /beobachtet hast weißt sicherlich das auch so ein Antwort von mir kommen würde. Sicherlich kennst du auch meine nächste schritte. Aber auch ich bin ein Beobachter...so hast du geschrieben: Ich soll vor meine eigene Türe kehren ...in deiner Vorstellung hast du geschrieben... [quote]Ich habe schon seit einiger Zeit hin und wieder in der Community mitgelesen, bin aber seit 9 Jahren hauptsächlich im Schweizer Schlangenforum und auch etwas im Morelia viridis Forum (USA) aktiv. Im Schlangenforum bin ich der einzige Züchter, der regelmässig postet, sodass kaum ein Austausch möglich ist. Ich hoffe deshalb, hier mehr Gelegenheit dazu zu haben und etwas zu diesem Forum beitragen zu können. [/quote]Wenn deine Reaktion so sehe wenn ein andere Meinung kommt dann überaßt mich das nicht das du der einzige bist der noch was postet. Ähnliches hat auch in diese Forum beobachtet.. Also vielleicht ist es auch für dich der zeit gekommen vor der eigene Türe zu Kehren ;)
    Tut mir leid Martin ,aber du hast nicht mal die 50% davon verstanden was bzw wie ich es geschrieben habe. Mag an meine schreib weise liegen. Versuche gerade nur zu verstehen wieso in eine Forum man eine Thema öffnet wenn man nicht bereit ist auch andere Meinungen zu hören . Halte ich mich fest an ein zwei aussagen von dir stelle ich Wissenslöcken fest die erst dicht gemacht werden müssen . Wenn diese Bereitschaft vorhanden ist seht es anders aus...aber in Moment denke ich das sei nich der fall .
    Hallo. Erst mal vor ab ein chondro macht nicht was er will dieser Spruch ist falsch . Ein weitere Mythos das Maxwell leider verbreitet hat . Chondro Damen Follikeln so wie alle andere pythons in bestimmte Zeitpunkte und das sind zwei oder drei mal im Jahr . Hat man das Männchen rein getan wàren die Follikel sich gerade entwickeln wird das Weibchen paar Wochen später bei guten Sperma und Bedienungen auch ovulieren . Diese Zyklus ist fix pro Tier . Weiter zum eigentlichen Thema . Das absterben von Neos . Wir greifen schon zu sehr an . Die Mutter behandelt die Situation schon anders. Schon allein Methode die wieder von Maxwell verbreitet wurde 1.5.1 kann daran Schuld sein. Ganz bestimmt macht die mutter es nicht so. Die Mutter bringt die Eier hoch teils bis 32.5 C und sie lass die Temperatur fallen sobald das erste Baby raus schaut sofort auf 29C oder halt umgebungs Temperatur . Ich denke das ist einfache natürliche Selektion in erste Linie . Dann kommt dazu der Schnitt . Ich denke das viele Babys die paar Tagen nach der schlupf gestorben sind oder bei schneiden da sind und nicht raus kommen es überlebt hätten wenn die normal raus gekommen wären. Ich hab mehrmals erzielt das ich nicht mehr schneide weil statistisch einiges was ich mit Schnitt raus geholt habe zu leicht war und schlechter ans Futter ginge . Michel Kroneis sagte das der Dotter Verderb und die Babys an Vergiftung sterben. Da ist was waren dran. Die wenigsten die heute mit reptilienhaltung und Zucht zutun haben beschäftigen sich mit tiefere Materie ...nicht mal großen Namen haben Ahnung über das Ei Management und Anatomie bzw fuktion oder Prozesse in Muttertier ,späteres Ei usw. Versteht man diese Prozesse nicht wird man vieles das sicksal oder Glück überlassen . Nochmal zu Methode 1.5.1. als Beispiel . wer sagt uns welche die letze Woche ist also das letze 1? Wenn man von 49 Tagen ausgeht , beginnt diese Absenkung bereits am Tag 42. doch der Durchschnitt kommt am Tag 53 raus . So nun kommt der chondro Gott und schreibt alle die mehr als 49 Tagen brauchen haben keine präzise Geräte . Ein weitere Lachnummer und Mythos . Die embryonale Entwicklung findet bereits in Muttertier statt .so trägt eine Mutter ihre Eier nicht wie im Schnitt 45-49 Tagen sonder 50-60 Tagen werden diese Eier oder Gelege unter " standart " Bedienungen ( zum standart Sage ich gleich was ) sicherlich weniger als 49 Tagen brauchen .... Kurz gesagt trägt die Mutter die Eier 40 Tagen wird das Embryo kaum sichtbar sein . Diese Babys werden sicherlich nicht am 49 Tag schlüpfen . Senkt man jetzt die Temperatur Tag 42 hat man das Embryo in eine x y Stadium erwischt an den er nicht wie angenommen nur an seine pigmentierung arbeitet sonder an seine Entwicklung . Anschießen fragen wir uns was falsch gelaufen ist in der Inkubation....schließlich haben wir alles so gemacht wie der Buch Autor es beschrieben hat nach dem er seine gerade erst zwei Gelege beobachtet hat . Also erst muss gemessen werden wie lange das Muttertier die Eier getragen hat. Dann kam man statistisch rechnen wie lange auf xy Temperatur die Babys kommen . Meine kommen bisher fast immer Tag 47-49 ...aber meine Weiber trage. Auf nicht 45-49 Tagen sonder 49-55 . Weiteres. Zum standart . Also in biak sind's 31.5 C durch den Bank weg . Ein biak Mutter bebrütet das Gelege sicherlich in mehr als 31.5 C . Eine Cyclops Tier liebt in 27 C im Schnitt . Diese bebrütet ihre Gelege sicherlich nicht in 32 C . Inkubiert man so eine Cyclops Gelege in 32 C werden die Babys bei eine X embryonale Entwicklung schneller schlüpfen als bei eine Biak Gelege mit selben embryonale Entwicklungs- Stadium . ( ich hoffe das ist verständlich so) . Das Thema ist in der Tat interessant aber es fehlt Empirie !
    Auf Marcels und Markus Forum gab es noch jemanden der zeitnah ähnliches hatte. Ich poste hier auch den Link. Ich habe beim Threadstarter gefragt wie es mit das Tier paar Wochen später ausseht weil mich das Thema schon interessiert hat...Liess das Thema durch sind interessante Infos [url]http://forum.schlangenwelt.de/viewtopic.php?f=20&t=19080&start=15[/url]
    Es gab Weiber die Monate später Eier raus gekackt haben die mittlerweile verfärbt waren usw. ohne Schaden zu tragen . Muss nicht unbedingt durch eine Legenot oder sepsis das Tier sterben . Aber riskant ist es trotzdem wenn Eier drin bleiben . Auf unsere Forum gibt es ein Thema von Pandora Alex . Er hatte drei Eier bei Berta raus massiert. Eileiter war gerissen . Hat sich nicht entzündet und Tier liebt bis heute noch . Eier wird sie nicht mehr liegen können . Wenn den Angriff TA gemacht hat bist auf der sichere Seite . Aber das Tier wirst du vermutlich nicht mehr in Zucht einsetzen können . Viel Glück .
    Guten morgen . Ich habe bis her nur ein einziges mal Darmvorfall bei ein adultes Tier gehabt . 24 Std waren bei mir ausreichend . Ich denke man kann es nicht pauschal sagen . Sitzt der Darm in der richtige Position und hat sich die Schwellung schnell zurück gezogen, wird es nicht mehr raus kommen . Ich denke dadurch das ältere Tiere mehr Muskeln in dieser Region haben brauchen nicht so lange Regenerationszeit wie neonaten . Das auf den feuchten Boden halten fur paar std. bringt den Vorteil mit , außer das betrofene Tier sich nicht anstrengt ,dass wenn der Darm erneut raus kommt diese feucht bleipt und nicht austrocknet . Ich war der Meinung das so was extrem gefährlich werden kann hat aber andere Erfahrungen ausgetauscht zB mit Markus Motzt und irgendwann auch selber festgestellt das der Darm doch schnell regeneriert wird . Viel gefährlicher finde ich Verstopfungen / Langanhaltenen Kot und kotabgabe nach der haut die das rausziehen der ganzen Darm verantworten . Hätte ich in meinen Freundeskreis letzte zwei Jahre 2 x . Beide Tiere verstarben Kurtz darauf . Damals gab es eine interessante Diskussion über Extreme deko in Terrarien oder doch er spartanischer Haltung . In der Natur sind die Gefahren sicherlich nicht anders und ich akzeptiere auch sowas als natürliche Selektion .Ubrigens selbe Jahr sah ich eine ähnlichen Fall mit Eierleiter . Das Weib hat beide Eileiter raus gepresst und verstarb kurz darauf auch. Die Eiern waren auch hin . Die Eier leiter sind dünne Membrane dünner als der Darm aber ebenfalls voll mit Blutgefäße .
    [quote='swisschondro','index.php?page=Thread&postID=35017#post35017'] Ich möchte v.a. auf die Erfahrung mit der verwendeten Methode hinweisen, die für mich absolut neu war. Bei einem Neonaten möchte ich sie allerdings lieber nicht anwenden müssen. [/quote]Alte Methode viel älter die Zucker Lösung die bei mir ebenfalls nie geholfen hat . Ich frag mich warum nicht bei neonat ? Ein altes Video von mir. [url]http://m.youtube.com/watch?v=SMoYXUGcZbM[/url] [font='Helvetica']liebe Grüsse [/font]
    Du weisst schon das Greg Maxwell erst nur zwei verpaarungen hatte als er das Buch geschrieben hat oder ? Die überarbeitete Version kam später und die Berichte wurden minimal bis Null geändert . Das Buch basiert mehr auf Erfahrungen andere als von Greg . Spart dir das. Ich unterstelle dir nichts. Ich spreche über meine Tiere Nicht deine . Das du dein erstes Sorong Baby retten möchtest kann ich verstehen . Ich schreibe ich hab's am Anfang auch gemacht . Tue ich nicht mehr ....und Leute wie ich ( um Missverständnis zu vermeiden ) sollten natürliche Selektion oder Darvinismus entscheiden lassen . Besser ? ;)
    Wir greifen genug an wenn wir Eier inkubieren und nicht die Mutter machen lassen ,wir greifen an bei aufschneiden und dann greifen wir an wenn die Tiere nicht mal fressen wollen ....und dann verschwandet man Gedanken über ein 6 gr Baby der mit Super Aufwand doch zu retten ist ....aber in der Natur wohl der erste wäre der drauf geht ....wir wundern uns schließlich warum Missbildungen kommen ,warum die Qualität der Tiere leidet ,warum Tiere impotent sind und Gleichwuchsich bleiben und warum imer wieder schluphlinge Futter verweigern. Also Fakt ist aus schlecht fressende Eltern kommen schlecht fressende Babys raus .Alles was gestopft wurde und damit groß wird ,wird eines Tages große % Zahl Babys produzieren die ebenfalls gestopft werden müssen . Ich habe die grey sundays sterben lassen ,viele ploutonias ,viele Mythos ,viele aus der letzte blue verpaarung weil ich so eine Scheiß nicht in meine blutlinien drin haben möchte .Anfangs hatte ich auch gestopft ,allerdings nicht ewig lange wie andere ...mache ich aber schon lange nicht mehr . Das ist auch Qualität und alles andere ist nur Egoismus ,Gewinn Orientierung und Gen Verschmutzung in Markt . Was Krankheiten angeht ...wurde ich trotzdem kämpfen ...
    Bald ist Hamm . Genau gesagt diesen Samstag . Dort findest du sicherlich dein chondro und du kannst den live begutachten und sogar auswählen von mehreren Züchter ,Anbietern. Wenn dir der Weg nicht zu weit ist solltest du es versuchen .
    :D Mal ganz ehrlich ....normalerweise ist es andersrum . Die Käufer springen ab . Als Züchter würde mir das Angst machen wenn ein Züchter bei dir abspringt und finde das ganze ziemlich lustig . Sorry dafür . Aber ich denke du solltest vielleicht ein wenig mehr zum diesen interessanten fall erzielen damit nicht noch mehr Züchter Angst bekommen . :)
    So anormal klingt es jetzt für mich nicht. Häutung in kleinere Intervallen können durch Störung der Wasserhaushalt kommen oder durch Verletzungen die das Tier schnell beseitigen will. Legt keines o.g Probleme vor würde ich mir keine sorgen machen. Für sein alter sind alle 2 Monaten Haut normal.
    Und noch was ...komme zurück zu Lebensweise / Lebensräume . Wenn du die Karte von Indonesien kennst hatte dir auffallen müssen links auf deine link das das Berg Port moresby gezeigt wird. Das ich klar das auf diese Berg Station die Temperaturen nichts zu tun mit der Sorong auf der andere Seite der Insel haben....sehe auf meine link du sehst manokwari usw alles Regionen in der Nähe von Sorong . Und hier der beweiss
    Sehst du jetzt habe ich den link sehen können und ja....wie vermutet du hast den Falschen Sorong . Dieser link ist der richtige und mit ca 10 Unterschied am Tag so wie am Nacht . So vieles kam man verkehrt machen ;) [url]http://www.wetter.com/wetter_aktuell/wettervorhersage/3_tagesvorhersage/?id=ID0IJ0008[/url]