Beiträge von Safarischorsch

    Die Becken sind aus Kunststoff und haben vorne unten 4 Lüftungsflächen und hinten an der Decke auch 4. Die an der Decke habe ich aber abgedeckt weil die LF sich so nicht gehalten hat. Gesprüht wird einmal am Tag = meistens zur Mittagszeit Das Becken ist 120x60x60 und das Panel hat die Größe die die meisten Halter hier verwenden bei diesen Beckenmaßen. Nur das die rechte Seite des Beckens immer so viel Nässe ansammelt macht den Kuchen nicht rund...
    :moinsen: Folgendes Problem hat sich bei mir aufgetan: Meine Chondrobecken nehmen auf der rechten Seite (das Panel ist auf der linken Seite angebracht) unwahrscheinlich viel Feuchtigkeit im Bodensubstrat auf obwohl ich eigentlich nur die linke Seite bis mitte besprühe. Besprüht werden die Wände und Einrichtung wie Kunstpflanzen. Die beiden Becken sind gestapelt und im oberen Becken hält sich die LF länger als im Unteren, wobei der Zyklus und die Einheiten in beiden Fällen erfüllt werden. Jeweils die rechte Seite der beiden Becken ist sehr feucht und die Nässe sammelt sich im Substrat, so dass ich nun schon ein paar mal das Substrat an den betroffenen Stellen komplett ausgewechselt habe... Dennoch beseitigt das nicht die vorherrschende Problematik. Zusatzinfos: Beckengröße: 120x60x60 Beheizung durch Heatpanel Kunststoffbecken War schon am Überlegen, ob ich nicht einfach Zeitungspaier verwende aber über ein paar hilfreiche Gedanken von euch wäre ich sehr dankbar.
    Optisch sehr schön :thumbup: Wird aber ein gutes Gewicht auf die Waage bringen...Meine Becken bzw. die Türme sind alle "mobil" und können auf Rollen jederzeit bewegt werden. Kann ich nur empfehlen. Weiterhin gutes gelingen :)
    Anfangs hatte ich auch Näpfe auf "Chondrohöhe" hängen (an der Wand befestigt). Nach angaben des Herstellers sollten diese auch nicht rosten, was sie dann dennoch taten... :thumbdown: Den Rost war anfangs gar nicht sichbar, weil er zwischen Befestigungsschraube und Terrarückwand angesetzt hatte. Dort wo einmal die Schraube war ist das Becken jetzt auf einer kleinen Stelle schön verfärbt :cursing: Derzeit habe ich keine Trinkgefäße in meinen Becken. Die Tiere nehmen in regelmäßigen Abständen die Flüssigkeit von den Pfalnzen und/oder von ihrem Körper auf. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Srühflasche, die einen dünnen, nicht festen Strahl abgibt. Dabei kommt man mit der Hand zwar sehr nahe an den Kopf ran aber wenn die Tiere erst einmal gemerkt haben, dass es nichts mit Nahrung oder Handling zu tun hat, kann man sie auch daran gewöhnen. Ich belästige sie aber nicht jeden Tag damit, sondern gebe ihnen ab und an einfach mal die Chance ;) Zusätzlich habe ich so auch eine relative Sicherheit, dass der Flüssigkeitshaushalt passt...und sie merken, dass die Hand nicht immer was mit Handling (was ich nur mache, wenn es auch notwendig ist) zu tun hat. Wissen kann mans aber auch nie genau... Allen noch einen guten Start in die Woche = Ich bin ab morgen erstmal für eine Woche Urlauber :D
    Das ist wirklich mal ein tolles Ereigniss über Ostern :thumbsup: Ein recht herzliches :willki: in der großen weiten Welt, an die 14 Merauke´s. Freu mich auf die kommenden Bilder.