Beiträge von Evergreen

    Dieser Beitrag wurde durch mich (Diesel23) editiert. Dies hier ist kein Kleinanzeiger! Toma hat seine Tayra hier vorgestellt und den Umstand, dass sie trächtig ist. Es geht darum, dass die Gemeinde dieses Ereignis teilt und sich austauscht. Für Forenuser, welche regelmässig in Beiträgen mitmachen, steht für den Verkauf der Kleinanzeiger zur Verfügung. Danke für die Kenntnisnahme. Gruss Martin Hi Toma, I edited this post. Sorry but it was not possible for me to react earlier. You can edit your next post and maybe put another foto of the gravid Tayra on this post ;) that would be nice. Take care Martin
    Hey, es sind 4 Tiere geschlüpft.In den rest lichen Eiern waren voll ausgefärbte Tiere.Diese waren jedoch körperlich nicht voll ausgebildet ( besonders die Wirbelsäulen zeigten Defromationen ) unter diesen Tieren war leider auch ein gelbes Jungtier mit auffällig wenig Zeichnung. Ich gehe davon aus,dass meine Temperatur zu niedrig war bzw der angezeigte Wert nicht der tatsächlichen Temp entsprach. Ich versuch in den nächsten Tagen,dass ganze genauer zu beschreiben aber zur Zeit passiert bei mir beruflich so viel,dass ich den Schlangen kaum noch gerecht werden kann und auch schon am überlegen bin die Tiere abzugeben. Auch steht die Option im Raum,in die USA zu ziehen und da werden die Schlangen eh zurückgelassen. Alles grad im positiven Umschwung bei mir aber denke,es ist besser später einen neuen Bestand aufzubauen als meinen jetzigen zu vernachlässigen. In den USA solls ja auch ein paar schöne Tiere geben:) Bis dahin erstmal zwei flinke Fotos vom Fütterungsversuch. Eiliger Gruß Luis
    Wenn du SIM´s kaufst, sag bescheid, sag bescheid. Die würde ich gegen meine aktuellen Ikeaboxen tauschen wollen. Auch nur, weil ich Spass am geldausgeben habe...ggf gibts ja bei größerer Bestellung nen Rabatt.
    [quote='Vespa','index.php?page=Thread&postID=26289#post26289']Das was mir aufgefallen ist beim Grumbach ist das wenn die Boxen vorne stehen sie mit Feuchtigkeit an der Frontseite beschlagen sind, wenn sie hinten stehen ist die Feuchtigkeit nicht so hoch und sind auch nicht beschlagen. [/quote]Man könnt ja sowas, wie ne rotierende Bodenplatte einbauen. Wie bei Mikrowellen :) nach +- 50 Tag ist dann das Essen fertig und die Leuftfeuchte wird in der Box besser verteilt. Bester Gruß
    Hey, Wie alt ist die Dame? Hast du mal den Bereich um die Kloake abgetastet? Ist dieser geschwollen, prall gefüllt, schlaff, verspannt oder normal? Wenn du das Gefühl hast, es muss sofort etwas passieren und du kommst nicht zum Tierarzt, kannst du mal eine Schüssel mit warmen Wasser bereitstellen und darin das Schwanzende um die Kloake massieren. Wenn es sich um eine Verstopfung handelt, kann dass das Abkoten fördern und hilft zu entspannung der Muskeln. Eines meiner Juntiere hatte mal Verstopfungen, so war meine Vermutung da es sehr lange keinen Kot absetzte. Da habe ich es mit dem Wasserbad gemacht und bevor ich mit dem Massieren anfangen konnte schoss da der Kot raus. Ein Versuch ist es wert, es sei denn du kommst vorher zum Tierarzt. Bester Gruß
    @ [url='http://www.chondro-community.com/user/264-darkfear/']DarkFear[/url] und Interessenten... mal alles aus paint rausgeholt.... denke/hoffe man kann nachvollziehen, wie der "rote Baron" aufgebaut ist. Als Regler habe ich den FOX verwendet, Lüfter sind zwei in der Zwischendecke und geheizt wird mit der 120 W Ringrohrheizung aus Ronnie´s Shop. Die Brutboxen tragen den Namen Krust. Das ganze besteht eigentlich nur aus Styropor, was mir gut ermöglichte die Lüftkanäle auszuarbeiten und wurde dann mit dünnen Holzplatten verkleidet bzw verstärkt. Wände sind gute 10cm stark und der Kern besteht aus einer Transportbox, welche ich auf die Seite legte und eben ordentlich mit Styroporplatten einbettete. Den Deckel versehrte ich mit Schanieren und einem Sichfenster aus Glas, damit die Eier Sonnenlicht sehen können und ich die Eier. Aufgebaut ist der Brüter, wie es Ronnie in einem Blog vorgestellt hatte ( glaube ich ). Schaut nur alles ein wenig wilder aus:) Funktionieren tut es, was an erster Stelle stand.
    [quote='Diesel23','index.php?page=Thread&postID=25820#post25820']Ich hoffe, das war nicht nur verwirrend! [/quote]ne, war ne gute Beschreibung deiner Erfahrung. Welche mir leider fehlt, bezogen auf den Inkubator und seinen Einfluss auf ein Gelege. Der existiert erst seit ende letzten Jahres und ist gerade dabei sich zu "entjungfern"...jedoch reichten deine Angabe bei 30,7 und Ronnie´s 31 Grad aus um länger als bis zum 50.Tag zu warten (es sei denn, es steckt schon ein Kopf draußen). [quote='DarkFear','index.php?page=Thread&postID=25850#post25850'] Viel erfolg mit den restlichen Evergreen! Die idee mit der Scheibe in der Schlupfbox find ich super! Werd ich mir vielleicht klauen und nachbasteln *g ausser du hast schon ein Patent drauf :P :P Was nutzt du für einen inkubator, auch deine Burtbox würde mich interresieren. lg [/quote]Danke! Schlupfbox kannste klauen, ist patentfrei und hat sich bewiesen. So konnt auch meine Dame mal nachschauen ohne sich (in ihren Augen) in Lebensgefahr zu begeben, wenn ich nicht da war :) Sie war auch diejenige, welche die Eiablage entdeckte. Der Inkubator ist ein Eigenbau und wurde mit hilfreichen Tipps von Erfahrenen ( Namen werden genannt, wenn alles erfolgreich war :) ) gezimmert. Ist nen ordentliches Paket bzw. die Aussenmaße stehen in keiner Relation zum Innenraum ^^ Wollte gut isolieren um Stromverschwendung vorzubeugen. Ich werd mal nen Foto machen. Die Brutboxen sind made in Schweden, oder wie im Fernsehen immer gesagt wird "aus einem bekannten schwedischem Möbelhaus". Auch hier mach ich mal nen Foto und such den Namen der Boxen.
    Also Update: das Ei mit der schlechten Schale konnt ich leider nicht erhalten. Das hätt ich 24 Stunden am Körper tragen müssen um schneller als der Schimmel sein zu können. Den anderen Acht geht es gut, habe eben mal eins durchleuchtet. Um zu schauen, ob sich schon was tut. Gesehen habe ich ein pulsierendes "etwas", sah interessant aus. Ich bin zur Zeit am überlegen wann ich anschneide...inkubationstemepratur ist 30,7° und 93% Luftfeuchte über die gesamte Zeit. Wie lang beträgt da die Inkubationsdauer+- ? Bis jetzt habe ich mir die Morgenstunden des 50.Tages zum anschneiden gesetzt. Zu spät, zu früh ?
    [quote='ZyanCally','index.php?page=Thread&postID=25809#post25809']Was brauchst du denn noch an Infos[/quote]Ein Untersuchungsergebnis vom Arzt :) Ne Quatsch.Ohne das Tier gesehen zu haben, kann ich nur munkel. Kann auch sein, das sich beim Graben ein Splitter o.ä. ins Zahnfleisch geschlichen hat und sich das entzündet. Wenns dem Tier augenscheinlich gut geht ( wobei Tiere ihre Krankheiten gerne verheimlichen ) kannst du ja auf Kot warten und dann zum Tierarzt...den ich dir weiterhin empfehle. Der Kiefer wird recht schnell wieder eingerenkt, das dauert keine Tage. Geht auch eher um die Häufigkeit des Gähnes und die Probleme beim schließen von Maul.
    Hey, ein paar Informationen über das Tier wären gut. Nachzucht oder Farmzucht zb. Wenn es erst seit 4 Wochen bei dir ist und du schreibst " frisst super", hast du das Tier mehr als einmal gefütter? Wie hälst du es gerade mit der Quarantäne? Temperaturzyklus und Luftfeuchte? Wenn man bedenkt, dass der Transport noch nicht lange her ist und ggf davor noch eine längere Reise ins deutsche Land lag, sollte man das Tierärtzlich untersuchen lassen, am besten gleich mit einer Kotprobe ( falls zur Hand ). Geh zum Tierarzt und lass das Tier mal untersuchen, was bei Neuzugängen generell gemacht werden sollte. Ich würde hier eine Atemwegserkrankung nicht ausschließen aber ohne ein Blick auf das Tier kann man dir hier nur einen guten Rat geben und dieser wäre der Gang zum Tierarzt. Panik will ich nicht machen aber ich denke, dass das als erstes passieren sollte um das Tier nicht unnötig in Gefahr zu bringen und sich selber einiges an Stress fern halten kann. Meine Chondros gähnen auch aber ich schätz mich glücklich,wenn ich das mal beobachten darf und das Maul sollte immer geschlossen werden können. Gutes Gelingen und ( im Krankheitsfall ) Besserung
    so, ein Ei wurde heute von mir entfernd. Es war eins von den " guten ", welches augenscheinlich abstarb. Es war grün, nass und roch. Somit geht es nur noch um 8 Eier und dem Wackelkandidat mit der schlechten Schale.
    Ich danke euch! Das Weibchen habe ich letzte Woche vorsorglich röntgen lassen ob sich noch ein Ei versteckt etc. und generell mal schauen lassen ob Sie alles gut hinter sich gebracht hat. Eine vergrößerte Gallenblase wurde festgestellt, wogegen Sie ein wiederlich gelbes Mittel im Futtertier (welches Sie am Wochenende hoffentlich nehmen wird) untergejubelt bekommt. Die Ursache konnte nicht ergründet werden. Das "Hütchenei" mit der schlechten Schale hat, wie zu erwarten die Eigenschaft fleißig Schimmel zu bilden....ich entferne diesen fleißig und bis jetzt konnte ich das leider nicht unterbinden. Chlorhexamed, Kohlepulver alles nichts gebracht. Mal schaun ob mir da noch was neues einfällt. Große Hoffnung habe ich bei dem Ei allerdings nicht mehr viel, auch wenn sich das Andernetz weiter ausbildet. Mal schauen, wie sich die anderen Eier schlagen. Der Inkubator läuf bis jetzt ruhig.
    Hätt ich bei den Eier nicht erwartet, aber trotzdem Glückwunsch. Sehen klasse aus, auf das die Beiden gut wachsen. Ich habe ja gerade mein erstes Gelege bekommen und mir schon bei den Paarungsversuchen gesagt, wenn ich ein Jungtier durchbringe bin ich voll und ganz zufrieden...was nicht heisst, dass ich keine Anstrengungen für eine 100 % Schlupfrate scheue bzw nicht alles dafür tuen würde viele Jungtiere zu bekommen, sondern einfach nur größere Enttäuschung vorbeugen soll. Man steckt da einfach nicht immer drin... Waren ja +- 51 Tage im Inkubator. In welchem Zustand waren/sind den die anderen Jungtiere, hast du mittlerweile alle geöffnet?
    [quote='KingKong','index.php?page=Thread&postID=25616#post25616']Hi, doch. Das ist aus der unteren Reihe das dritte Tier. :P Gruß Denise[/quote]Ha, klasse ! stellst du noch ein kleines Familienfoto rein ( Vater, Mutter und Kinder ) ? Bild 1, erste Reihe, Bild 1 zweite Reihe und Bild 3 zweite Reihe zeigen schon das selbe Tier, oder haben die sich abgesprochen mit der Kopfzeichnung ? Die anderen zwei Kopfbilder schauen auch nach einem Tier aus.
    Schad um das Tier, tut mir leid für euch. Ich komme grad von Exomed und würde euch einfach empfehlen da anzurufen, die sind da alle sehr freundlich und hilfsbereit. Heut sind die auch bis 21 Uhr im Haus. Das Tier würde ich allerdings vom Balkon holen und einfrieren.
    ha, da schämt sich der Vater aber auf dem Bild...jetzt ist es öffentlich, dass er erfolgreich Beischlaf betrieben hatte. Glückwunsch auch von mir !Bin gespannt, wie der Rest der Jungtiere ausschaut.
    Am 10.3 / gestern Vormittag zwischen 8 und 12 Uhr legte das Weibchen ihre Eier ab. Es waren insgesamt 18. Davon 10 befruchtet, 2 sahen gut aus aber waren unbefruchtet und 6 Wachseier haben sich eingeschlichen. Von den 10 befruchteten ist eins sehr schlecht kalzifiziert ( wie auf dem Foto gut zu sehen ist ) zeigt aber ein kräftiges Adernetz. Dieses Ei liegt einsam in einer zweiten Box, mal schauen ob es was wird.
    Danke für deine täglichen Beruhigungsbeiträge ;)[quote] Na Du hast vielleicht Nerven, Luis ^^ , einen Tag? Bei mir wär's mind. 'ne Woche konstant ;) .[/quote]ha, habs erwartet :) hab extra noch mind. vorgesetzt. Ja, konnte auch nirgends was findem, wo jemand von weniger als 10 Tagen berichtet. Wenn das Weibchen sich nochmal aus der Box bequemt, dann werd ich die, denk ich umbauen bzw schnell Plexiglas an eine Seite anbringen und mit etwas moblierem abdunkeln. [quote] und trotzdem wirst Du es nicht schaffen, jeden Tag [b]nicht [/b]reinzugucken, wetten? :D [/quote]das kann ich dir garantieren :) einmal morgens einmal abends, schrecklich spannend obwohl sich die Tiere weniger bewegen als unsere Staubmäuse :)