Beiträge von MyEsTiX

    Hi, ich flippe aus, es Antwortet mir ja doch einer :thumbsup: Also, nun zum Thema: Ich habe derzeit nur 4 Tiere, 2 Boa's und 2 Chondro's. Mir ist aber ein vor ca. einem guten Jahr ein Chondro und eine Boa an Amöben gestorben. Einen Thread findest du auch unter Krankheiten. Frag mich bitte jetzt nicht woher bzw, wie ich mir damals Amöben eingeschleppt habe. Ich habe keine Schildkröten, meine Tiere hatte ich schon mindestens 2 Jahre in meinem Bestand, ich war auf keiner Börse. Es war keiner zu Besuch, der Reptilien hält. Was ich allerdings nicht ausschließen kann ist die Infektion durch Futtertiere. Ich halte zwar eine gewisse Hygiene ein aber was ist schon sicher. Seit dem gibt es nur noch Frostfutter und ich habe letztes Jahr pro Tier mindestens 10 Kotproben eingeschickt und alles aus zu schließen, da ich mir geschworen habe, das so etwas nicht noch mal passieren wird! Seit dem bin ich vieleicht schon ein bisschen Paranoid. Ich habe zu dem Zeitpunkt zwei Terrarien ink. Einrichtung weg geschmissen und vieles mit Formaldehydlösung 5% desinfiziert (ist natürlich alles andere als Gesund, wird aber in der Patologie zum desinfizieren eingesetzt und ich habe die Möglichkeiten mich selber zu schützen, also Atemluftabhängige Gasmaske ink. Filter + Handschuhe durch die das Formaldehyd nicht durch diffundiert. Einfach Spülhandschuhe helfen da nicht wirklich). Die Wasserschalen desinfiziere ich nicht, die werden mit Spülmittel und hin und wieder mit Essigreiniger zum Entkalken gereinigt + Spülmaschine, wenn es passt aber eher selten). Meine Hände, Futterzange und Kotschufel desinfiziere ich aber immer und wie schon gesagt, da kommt die Paranoia von einem Terrarium zum anderen etwas zu übertragen ein wenig raus. Problemem mit Milben hatte ich noch nie. Ich suche eher ein Allround Desinfektionsmittel, das Bakterien und Viren zum größten Teil abdeckt. Viele Grüße Martin
    Moin zusammen, da ich mir in den nächsten 2 Wochen neues Desinfektionsmittel kaufen muss, wollte ich euch fragen, welches Desinfektionsmittel ihr benutzt? Habt ihr eins für alles oder ein für die Hände und eins für Flächen? Kennt einer von euch das F10? Viele Grüße Martin
    Hi, ich frage mich geradeob ich blind bin...wo ist ein Lochblechstreifen in der Decke? Foto? Als ich kann zu dem Hygrometer von Fischer nur sagen bzw. zum richtigen messen der LF, das ich nicht gedacht hätte wie man sich verschätzen kann. 100% genaue Werte wirst du nicht messen können, weil diese dann geeicht werden müssten aber on es jetzt 70% oder 73% ist egal. Zu den Lüftung: Ich bin von Lüftungen in der Decke komplett weg. Einfach aus dem Grund, das du dadurch einen natürlichen Sog (Kamineffekt oder Saugwirkung) erreichst. Ich hatte ganz am Anfang ein Glasbecken (hatte da noch keine Chondros) und trotzdem ich rund herum (außer vorne) 15mm Styropor angebracht habe ist die Luftfeuchte nicht wirklich besser geworden, dann habe ich angefangen die Lüftungsschlitze zu verkleben und es wurde annnährend besser. Du solltest bedenken, das auch Luft durch die Front, also die Scheiben bzw. Laufschiene gezogen wird (ist ja nicht 100% dicht) Ich würde folgendes machen: Klebe die Lüftungen unten komplett mit Tesa von außen zu (Luft kann von den Scheiben gezogen werden und oben würde ich das auch so machen, ABER nicht alles auf einmal sondern erst mal auf die 1/3 bis 1/4 reduzieren. Bzgl. des Abdichtens kannst du dir auch noch Frischhaltefolie zur Hilfe nehmen, so würde auch noch Licht durchkommen. Ich persönlich würde Tesa Film nehmen. Zum Bodengrund: Ich würde es nicht zu nass machen, weniger ist manchmal mehr (aber warte erst mal ab, bis du ein vernünftiges Hygrometer hast). Mir sagte mal ein Chondrozüchter hier aus dem Forum: Nimm es nicht zu genau, im Urwald läuft auch keiner mit einer Sprühflasche rum, wenn es LF mal zu gering ist und meinen Chondros geht es besser denn je. Hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben. Gruß Martin PS: Ich benutze als Bodengrund Cocos Humus (Ziegel). Sieht neutral aus, ist billig, schimmelt nicht da der PH Wert unter 7 ist und Pilze das überhaupt nicht mögen. Solltest du auch diesen Bodengrund nutzen wollen, erst quellen und dann in einer Box o.Ä. trocknen lassen. Mach bitte nicht den selben Fehler wie ich und verwandel dein Terrarium in eine Feuchtraumsauna!!! Der Wasseranteil in dem Humus ist bei der Menge noch viel zu hoch, wenn man nur einen kleinen Teil in's Terrarium gibt wäre das egal aber bei einer kompetten Ladung definitif zu viel.
    Hi, was evt. auch funktionieren könnte ist langsam aufgetautes Frostfutter und ein weilchen liegen lassen, damit meine ich natürlich kein schon nach Verwesung richendes Futter oder tau eine Ratte im Raum auf über 8 Stunden (fang Mittags schon an), quasi als Geschmacksanreiz und verfütter dann die Baby Maus, zusätzlich kannst du die Babymaus an der Ratte reiben für einen anderen Geruch. Gruß Martin
    Hi, kann es sein, das die Äste im Verhältniss ein bisschen zu tief hängen oder kommt mir das nur so vor? Ich denke mal du meintest 26 und 29°C und nicht % oder? Gruß Martin PS: Auf deinen Bildern sieht man einfache Hygrometer aus dem Terraristikhandel, solche habe ich früher auch benutzt und bin damit total schlecht gefahren. Ich hatte 4 gleiche Hygrometer und alle haben etwas anderes angezeigt. Einige werden jetzt aufschreien und sagen sie benutzen überhaupt keine Hygrometer aber um erst mal ein Gefühl für die Luftfeuchte zu bekommen ist ein vernünftiges Hygrometer nichts verkehrtes. Google mal nach Fischer Echthaarhygrometer Art.Nr. 111.01 liegt zwischen 20 und 30€. Evt. ist das auch der Fehler und du hälst es VIELEICHT zu feucht (das ist bei mir der Fehler gewesen) oder es ist alles optimal und die Hygrometer zeigen dir was falsches an. Temperatur zu hoch und deswegen LF zu niedrig oder einfach zu viel Frischluft, es können natürlich viele Gründe schuld sein. An der Isolierung wird es wohl kaum liegen, da du Styrodur benutzt hast (hat der Raum in dem das Terrarium steht eine Grundtemperatur oder steht das Becken bei 15°C im Keller?). PPS: Ein vernüftiges Thermometer zb. eine von diesen Infrorat Pistolen ist auch was feines kenne mich damit aber nicht aus. PPPS: Hab noch etwas, das mir aufgefallen ist. Mir wurde damals von Bambus abgeraten, da diese für die LF nicht geeignet sind. Sollen wohl anfangen zu schimmeln...hab es seöber noch nicht ausprobiert, da ich mir den Ärger ersparen wollte.
    Hi, die Heizmatte würde ich vorgedimmt mitlaufen lassen, so das der Boden nocht zu kalt ist/wird und in der Nacht je nach dem ausschalten (muss du ein bisschen rumprobieren). Ich habe zum Beispiel ein Heizkbel auf dem Boden und bei der jetzigen Jahreszeit ist das natürlich totaler Unsinn. Und nicht das du und Alexandra aneinaner vorbei redet: Thermometer und Thermostate bzw. Hygrometer und Hygrostate sind je 2 verschiedene paar Schuhe. Beispiel: Thermometer: Drauf gucken, Temp. ablesen, also eine reine Azeige. Thermostat: Regelt bzw. steuert (da gibt es auch unterschiede, ist aber Bauartbedingt) eine voreingestellt Temperatur so wie Alexandra das schon beschrieben hat, gehört so ein Gerät auf jeden Fall vor das Heizelement. Viele Grüße Martin PS: Hab noch einen Original verpackten Thermo Controll 2 pro abzu geben mit Rechnung, also wenn Interesse besteht kannst du dich gerne bei mir melden.
    @dragonbreed Der U-Wert hieß bis vor kurzem noch K-Wert und bezeichnet den Wärmedurchgangsstrom eines oder mehrerer Materialien. Dieser Wert sagt aus wieviel Leistung auf eine gewisse Zeit und Fäche durch das Material geht. Je kleiner desto besser ist das Material zu Isolieren. Als ich gerade bei dir U-Wert gelesen habe musste ich mich erst mal schütteln wir haben erst letzte Woche Berechnungen zum Wärmedurchgangsstrom in der Meisterschule durchgesprochen ?( ?( ?( Greetz Martin
    @Chondro-Corallus Hast du wärend des Bisses mal probiert das Tier unter den Wasserhahn zu halten, so das er hätte los lassen müssen um Luft zu bekommen? Die Wasserhahnmethode ist natürlich recht "brutal" und ich persönlich würde nur luwarmes Wasser laufen lassen wen absolut nichts mehr geht. Ich hab bei ReptilTV (Stefan Broghammer) mal gesehen wie er erklärt das bei Schlangen (ich bin mir nicht mehr sicher ob das nur auf Jungtiere bezogen war) stark und ruckartig in's Maul pusten soll, damit sie wieder los lassen, wenn sie sich verbissen haben. Ob das wirklich funktioniert und auch noch bei größeren Schlngen weiß ich nicht aber ich würde es zumindestens testen wenn ich mich in der Lage befinde. Gruß Martin
    Hi, ich hab auch kein Problem bei der täglichen Routine und beim Handeln des Tieres (kommt zwar nicht oft vor aber hin und wieder geht es nicht anders). Bis jetzt hatte ich auch noch kein Aggro Tiere. Liegt vieleicht daran, das mein PC in der Nähe der Terrarien steht und so schon mehr Verkehr statt findet ?( Ansonsten bau dir doch eine Plastik oder Stoyroporbox um um ab rein mit dem Chondro samt Leiter, Ast oder einfach so (dann aber Äaste reinbauen :tongue: ). Gruß Martin
    Hi, damir wird/wurde viel "Schmuh" getrieben aber wer sich ein bisschen was auskennt sieht an den Tieren (wenn die Tiere umgefärbt sind) ich hatte einen, leider ist mir dieser verstorben ;( Viele Grüße Martin
    [quote][i]Original von DNow[/i] Und wie genau macht ihr die dann fest? Bohrt ihr Löcher in die Decke? Und wie ist das mit den Kabel von z.B. dem Heatpanel oder ner Leuchtstoffröhre?[/quote] Das wäre eine Möglichkeit oder du besorgst diraus der Elektroabteilung so Dinger (weiß nicht wie die heißen) wo man eigentlich Kabel mit Kabelbindern drauf fest machst, die haben auf der anderen Seite Doppelseitiges Klebeband. Das DIng an die Decke geklebt und fertig. Gruß Martin